Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortieren

BilderAbwärts sortieren Anzeige Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche Neue Einträge Aktuell

Gesucht wurde Narr. Das narrativistische Literaturmagazin, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 500 Treffer

 Hinweis zum Copyright
i-never-read-pop-up-munich-2018

Titel
  • I Never Read, INR Munich pop up book shop
Ort Land
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 14,6x21 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Zur Erffnung am 30.11.2018 um 18 Uhr mit Bchern und Zines von 28 Verlagen
Sprache
Stichwort
WEB Link
TitelNummer
026214801
Einzeltitel =

i-never-read-pop-up-munich-2018-plakat

Titel
  • I Never Read, INR Munich pop up book shop
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 43x31,5 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Plakat, Karton
ZusatzInfos
  • Zur Erffnung am 30.11.2018 um 18 Uhr mit Bchern und Zines von 28 Verlagen
Sprache
Stichwort
WEB Link
Geschenk von Johannes Willi
TitelNummer
026237071
Einzeltitel =

docktor-boehms-litzine-cover

Verfasser
Titel
  • docktor Bhm's Nr. 3 - Denn die Welt ist schlecht genug
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Zine
Techn. Angaben
  • 40 S., 29,7x21 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Klebebindung, Schwarz-Wei Druck
ZusatzInfos
  • Literaturmagazin
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Olli Nauerz
TitelNummer
029905P03
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Der Narr
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • keine weiteren Angaben vorhanden
    Comic
Stichwort
TitelNummer
000770203
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Die Weltbhne - Wochenschrift fr Politik, Kunst, Wirtschaft - 87. Jahrgang / Heft 49
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 36 S., 20,8x14,7 cm, ISBN/ISSN 00432598
    Drahtheftung, oranger Umschlag, beklebt,
Sprache
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
017274632
Einzeltitel =

Album Magazin 03

Titel
  • Album #3, Magazin fr Fotografie, The White, The Erased, The Disappearing, ...
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 57x39 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 21924139
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Das Weie, Ausgelschte, Verschwindende, das im Zerfall Begriffene, das Vereinzelte, das neblig Konturlose, das sich Auflsende, das berstrahlte, Unsichtbare, das noch nicht Sichtbare, das Minimale, das Rudimentre und Reduzierte, das Zersetzte, das Verstellte, Getarnte, das Nichtabbildbare, das Verloren geglaubte, das Verlorene.

    Text von der Webseite
Geschenk von HfG Offenbach
TitelNummer
009354K00
Einzeltitel =

Gerhard Theewen, Nudisten Salon
Gerhard Theewen, Nudisten Salon
Gerhard Theewen, Nudisten Salon

Theewen Gerhard: Die komplette Nudisten Sammlung, 1981

Verfasser
Titel
  • Die komplette Nudisten Sammlung
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Auflage: 2000, ISBN/ISSN 3923205724
    Broschur
ZusatzInfos
  • Jeder, der das Wagnis eingeht, sich in gedruckter Form zu prsentieren, setzt sich der Kritik aus, guter und schlechter. Gerhard Theewen bildet da keine Ausnahme.

    Seine Photos von nudistischen Aktivitten werden sofort lautstark und vehement von einer zum Glck kleinen Gruppe von Individualisten kritisiert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben diesen Kerl in Ordnung zu bringen und Richtig von Falsch zu trennen. Was von diesen Leuten beachtet werden sollte, ist die Tatsache, da der Photograph das Ereignis, das er ablichtet rein objektiv sieht.

    Nudisten-Publikationen sind nmlich einer zweifachen Aufgabe gewidmet: das Neueste nudistischen Tuns fr Nudisten zu publizieren und zum anderen die Geschichte des Nudismus in der interessantesten und attraktivsten Art denen anschaulich zu machen, die wir gerne fr unsere Sache gewinnen wollen, den Nicht-Nudisten.

    Wie er das macht, ist Sache des einzelnen Photographen, dem dabei natrlich Grenzen von den Herausgebern der einzelnen Publikationen gesetzt werden.

    Eine stndig wiederkehrende Kritik an den Photos fr Nudisten-Magazine sagt, da die wahre Geschichte der einzelnen Anlagen nicht gezeigt wird... da sie nicht gezeigt werden, wie sie wirklich sind, und da Nicht-Nudisten sich deshalb zu rosige Vorstellungen davon machen, wie die Pltze sein knnten.

    Aber das, was nicht existiert, kann man auch nicht photographieren, also sind die Aufnahmen echt.

    Nudisten-Photograhie kann man in verschiedene Kategorien unterteilen. Gerhard Theewen hlt sich mehr an die humorige Seite der Dinge. Wenn man ein Lcheln oder ein echtes Lachen vertragen kann, wird das Leben wesentlich amsanter und lebenswerter.

    Wenn jemand die beste Seite des Nudismus aus den Augen lt, da er nmlich existiert und sprunghaft an Bedeutung gewonnen hat, weil er lustig ist und die Leute sich ehrlich wohlfhlen in den Nudisten-Camps, dann hat er die Perspektive der Nudisten-Photographie, die untersttzt werden mu, verloren
Sprache
TitelNummer
004925007
Einzeltitel =

luks-4-v

Titel
  • LUKS #4
Ort Land
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [180] S., 31x21 cm, Auflage: 1000, keine weiteren Angaben vorhanden
    Zwei Buchblcke, offene Fadenheftung, an Buchrckseiten verbunden
..
ZusatzInfos
  • LUKS ist das studentische Illustrationsmagazin des Department Design der HAW Hamburg. Nach den ersten drei Ausgaben zu den Themen Unglaublich laut!, Wolpertinger und Tabu, sucht die vierte LUKS Augabe nun neue Wege, um sich mit dem Thema Anfang auseinander zu setzen. Wie in den Editionen zuvor, kann das Motiv frei interpretiert werden - diesmal nach dem Motto: Alles hat einen Anfang, nur die LUKS hat zwei!

    Wir mchten den Studierenden im Department Design eine Plattform bieten, in die visuelle ffentlichkeit zu treten. Damit entsteht eine Art Gesamtportfolio, das sowohl die einzelnen Illustratoren, als auch den Studiengang im Ganzen reprsentiert und darber hinaus international erhltlich ist.

    Text von der Webseite

    ... Dabei hat das Magazin auf 180 Seiten kein Anfang und kein Ende sowohl inhaltlich als auch gestalterisch. Knapp 60 Illustratoren haben den Anfang auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert, von zarten Bleistiftlinien und Radierungen ber farbenfrohe Malerei, nrrische Comics und Collagen bis hin zu imposanten Papercrafts. Auch bei den Texten sind verschiedenste Anfnge vertreten, Reportagen, Kurzgeschichten, Gedichte. Sachlich, persnlich, kritisch, ironisch.

    Nach dem Motto Der Anfang ist die Hlfte des Ganzen hat das Magazin zwei Leserichtungen, zwei Teile, zwei Inhalte. Durch eine offene Fadenheftung zusammengehalten und an den Buchrckseiten verbunden, muss die Broschre zum Lesen des zweiten Teiles gewendet werden. So ist es dem Leser freigestellt, an welchem Anfang er beginnen mchte.

    LUKS ist das preisgekrnte studentische Illustrationsmagazin der Fakultt DMI, HAW Hamburg. Die Redaktion besteht aus Studierenden des Studiengangs Illustration und Kommunikationdesign. Das Magazin sieht sich als Plattform des Studiengangs Design und arbeitet komplett autonom. In jeder Ausgabe entwickeln Studenten ein eigenes Konzept und verwirklichen ihre Ideen.

    Das monothematische LUKSMagazin wurde 2012 von zehn Studierenden der HAW Hamburg in Eigenregie gegrndet und gibt mit jeder Ausgabe einen aktuellen Einblick in das vorhandene Potenzial des Studiengangs Illustration. Die Redaktion stellt sich immer neu auf und mit jeder Ausgabe wchst das Heft und wird auch international bekannt. 2015 wurde es mit dem zweiten Platz beim European Design Award in der Kategorie Student Project ausgezeichnet.

    Text von der slanted webseite
Sprache
TitelNummer
026505731
Einzeltitel =

spirit-is-a-bone

Titel
  • Spirit is a Bone
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 240 S., 21,6x17 cm, ISBN/ISSN 9781910164181
    Hardcover mit Prgungen und eingeklebten Motiven
ZusatzInfos
  • Die Portrtserie in diesem Buch, zu der auch Pussy Riot-Mitglied Jekaterina Samutsevic und viele andere Moskauer Brger gehren, wurde von einer Maschine erstellt: einem Gesichtserkennungssystem, das krzlich in Moskau zur berwachung der ffentlichen Sicherheit und der Grenzkontrolle entwickelt wurde. Das Ergebnis hnelt mehr einer digitalen Lebensmaske als einem Foto; ein dreidimensionales Faksimile des Gesichts, das sich leicht drehen und genau untersuchen lsst.

    Das Besondere an dieser Kamera ist, dass sie so konstruiert ist, dass sie Portrts ohne die Mitwirkung der fotografierten Person aufnehmen kann; vier Linsen erzeugen im Tandem ein vollstndiges Frontalbild des Gesichts, das angeblich direkt in die Kamera blickt, auch wenn die Person selbst nicht wei, dass sie fotografiert wurde.

    Das System wurde fr die Gesichtserkennung in berfllten Bereichen wie U-Bahn-Stationen, Bahnhfen, Stadien, Konzerthallen oder anderen ffentlichen Bereichen entwickelt, aber auch fr das Fotografieren von Personen, die sich normalerweise nicht fotografieren lassen wrden. Tatschlich wird jedes Subjekt, das dieser Art von Kamera begegnet, passiv gemacht, denn egal aus welcher Richtung es schaut, das Gesicht wird immer nach vorne gerichtet und ohne Schatten, Make-up, Verkleidungen oder sogar ohne Haltung dargestellt.

    Broomberg & Chanarin, die sich fr dieses Gert entschieden haben, haben ihre eigene Taxonomie der Portrts im heutigen Russland entwickelt. In Anlehnung an August Sanders bahnbrechendes Werk "Brger des zwanzigsten Jahrhunderts" haben Broomberg & Chanarin eine Reihe von Portrts nach Berufen geordnet angefertigt. Aber ihre Portrts werden mit dieser neuen Technologie hergestellt, mit wenig bis gar keiner menschlichen Interaktion. Sie sind niedrig aufgelst und fragmentiert. Der Erfolg dieser Bilder hngt davon ab, wie genau diese Maschine ihr Subjekt identifizieren kann: die Merkmale der Nase, der Augen, des Kinns und wie diese drei sich berschneiden. Nichtsdestotrotz knnen sie nicht anders, als Portrts von Individuen zu sein, die sich abmhen und oft nicht in der Lage sind, einen zivilen Vertrag mit der Staatsmacht auszuhandeln.

    Dieses Buch ist das Ergebnis einer Reihe von Begegnungen, Interaktionen und Gesprchen zwischen Broomberg & Chanarin und den Fotosammlungen der Bibliothek von Birmingham, die durch einen Auftrag von GRAIN und der Bibliothek mit Untersttzung des Arts Council of England ermglicht wurden.

    Text von der Website, bersetzt aus dem englischen mit www.DeepL.com/Translator
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
029327814
Einzeltitel =

wolf kahlen Selbst-Los seite 1

Verfasser
Titel
  • NetArt: Selbst-Los / Self-Less Nr.: B 1295 / 2924 - Blatt 1
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 1 S., 29,7x21 cm, Auflage: Unikat, keine weiteren Angaben vorhanden
    FarbLaserAusdruck zum Ende des NetArt-Projekts auf Aquarellpapier, drucksigniert und einmalig
ZusatzInfos
  • Textausschnitt aus der Email:

    ... Der User oder besser Teilnehmer konnten in drei Schritten eines zeitlichen Prozesses daran teilnehmen, wie ein Selbstportrt Wolf Kahlens sich auflste und wiedererstand, auflste und wiedererstand, wie Kahlens Selbst sich auflste, er sich selbst los wurde, bzw. ein Kunstwerk selbstlos verschenkte.

    Denn, wenn der Kunstliebhaber, wie seit eh und jeh gewohnt, den Prozess festhielt, auf seine Festplatte bannte und sogar ausdruckte, konnte er sich das Werk in Triptychonform aneignen. Mute aber beim Nachdenken feststellen, da er zwar einen einzigartigen Moment im Zeitablauf des Stcks, eine 'nano Sekund' erwischt hat, das 'ganze' Kunstwerk aber nicht zu be-halten ist.

    Das ist erst in der die Summe aller Zeit-Punkte, aller Stadien der Auflsung und Neubildung vollstndig,'voll im Stande zu wirken'. Erst die Gemeinschaft aller schon jetzt und der noch kommenden Teil-Besitzenden 'besitzt' das Werk.

    Ein kunstmarktfeindliches Konzept oder eine Gesellschaftsutopie...

    Das sind heute eine fnfstellige Zahl von privaten Teilnehmern und 'Eignern', wenige Museen, die aber erstaunlicherweise zgerten, das Werk, im anonymen Netz angeboten, geschenkt anzunehmen, sie zahlten lieber. Und wollten eine zweit Signatur, obwohl das Stck elektronisch signiert ist. Das zeigt ihre hochgradig Konventionell Art der Sammlung von 'Kunstmaterial'
Stichwort
TitelNummer
010881185
Einzeltitel =

zukunftsvisionen-katalog-2018

Verfasser
Titel
  • Zukunftsvisionen 2018 - Knstlerkatalog - Gtesiegel Ungut!
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 66 S., 21x21 cm, 2 Teile. keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Digitaldruck, beigelegt eine Postkarte mit handschriftlichem Gru, in Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Gtesiegel - Ungut, Das Leitmotiv der ZuVi2018, Grlitz, ehemaliger Gterbahnhof, 05.05.-03.06.2018.

    berall in der Gesellschaft begegnen wir Mastben, an denen wir uns und andere messen sollen. Skalen, an Hand derer wir Handlungen einschtzen, Label, die wir vergeben. berall wird abgestuft, verglichen, gewertet. Doch wer legt eigentlich diese Werte fest? Wer bestimmt, was gut und was schlecht ist fr Mensch, Stadt und Gesellschaft? Grlitz ist ein Ort, der von Bestrebungen nach Umnutzung und Umwlzung geprgt ist. Bedeutet der Wunsch nach Vernderung, dass der aktuelle Zustand als unzufriedenstellend, als ungut eingestuft ist? Macht das das Gebiet zu einem Ungut, zu etwas, dessen man sich entledigen will? Wie wird Ungut zu Gut? Und welche Bedeutung haben diese Begriffe fr den Einzelnen und die Gesellschaft? Mit diesen Fragen mchten wir uns in der Ausstellung 2018 auseinandersetzen.

    Das ZUKUNFTSVISIONEN Festival findet seit 2007 an den verschiedensten spektakulren verlassenen Orten in Grlitz statt. Es thematisiert seit jeher den Leerstand in der Europastadt Grlitz/Zgorzelec und rckt diesen durch eine einwchige Ausstellung zeitgenssischer Kunst in den Mittelpunkt.

    Das Team wechselt hierbei, bis auf wenige Ausnahmen, jhrlich das fhrte dazu, dass sich das Ausstellungprojekt ber die Jahre immer wieder transformiert und weiterentwickelt hat. Das Publikum erwartet neben der vielseitigen Ausstellung ein anregendes Rahmenprogramm mit Konzerten, Partys, Performances, Poetry Slams und der Mglichkeit, sich in Besucherwerksttten selbst aktiv zu beteiligen.

    Durch eine Ausschreibung werden Knstler aller Art eingeladen, sich zu bewerben, und anschlieend von der Festivaljury ausgewhlt.

    Untersttzt wird das engagierte, junge Team durch seinen Trgerverein Second Attempt e. V. aus Grlitz.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
025705680
Einzeltitel =

sander-roth-kinderbuch

Verfasser
Titel
  • Karin Sander prsentiert Dieter Roth Kinderbuch, 1957
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [28] S., 32x34 cm, Auflage: 262, numeriert, signiert, ISBN/ISSN 9783897709591
    Spiralbindung mit laserperforiertem Deckblatt, Seiten nicht aufgeschnitten, in weiem Karton
ZusatzInfos
  • Reprint der Originalausgabe in der Edition Ex Libris, Nr. 28.

    ... Die Seiten sind mit roten, blauen und gelben Rechtecken und Kreisflchen bedruckt, geometrisch abstrakt wie bei einem Brettspiel.Edition zum Buch: Meine rot-weien, blau-weien und gelb-weien Wollkugeln also, die ganz einfach auf das Blatt fallen und dort, wo sie hinfallen, mit Heftklammern befestigt werden, knnten fr die Edition zur Neuauflage des Kinderbuches fr den Salon-Verlag, so dachte ich, zum Buch eine Weiterfhrung ins Dreidimensionale sein.

    Das Ex libris im Buch: In dem neuen weien Cover wird mit einem Locher ein kleines, kreisrundes Papierstck ausgestanzt, das irgendwo in das Innere des Buches fllt und dort auf der Umschlagrckseite fixiert und signiert als Ex libris seinen Platz findet. Wie durch einen Trspion kann man nun durch das kleine Loch schon in das Innere des noch geschlossenen Buches sehen. Die Farbe der dahinterliegenden Farbflche dringt nach auen und so leuchtet das Loch durch das neue Cover hindurch rot, dreht man den Buchdeckel weil spiralgebunden nach hinten, erscheint es blau. Dazu kommt die Schrift fr Titel, Name und Herausgeber, die sich aus weiteren 1540 sehr kleinen Lchern zusammensetzt und den neuen Umschlag fr das Kinderbuch wie durchsichtig macht.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
026323067
Einzeltitel =

meilchen-weigoni

Titel
  • 630 : Buch / Katalog-Projekt von Peter Meilchen & A.J. Weigoni
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Buch mit Schallplatte o. CD
Techn. Angaben
  • 64 S., 21,5x21,5 cm, Auflage: 100, numeriert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Hardcover, zwei CDs beigelegt
ZusatzInfos
  • Seit der Erfindung des Gregorianischen Gesangs ist die Verbindung von Musik und Sprache aus der Kunstgeschichte nicht wegzudenken. In der Literatur gibt es ein Konglomerat an Klanghaftem, und die Musik nimmt auf das Schreiben Einflu, soda sich daraus mgliche Parallelen oder Differenzen zwischen der Arbeit des Komponisten oder Musikers und dem literarischen Schreiben ergeben, und ein Text als ein musikalisches Werk gelesen werden kann.

    Tom Tger und A.J. Weigoni erkunden die Schnittstellen zwischen bildender Kunst, zeitgenssischer Musik und Literatur. Zum 10. Todestag von Peter Meilchen erscheint am 27.10. 2018 das Buch/Katalog-Projekt 630 zur Ausstellung in der Werkstattgalerie Der Bogen (Arnsberg). In diesem gattungsbergreifenden Buch / Katalog-Projekt wirken bildende Kunst, Klangkomposition und Literatur sinnfllig zusammen. Meilchens Bildsprache ist eine auer-sprachliche, weil visuelle Entsprechung und Spiegelung der literarischen Beitrge. Bei dieser Mixed-Media manifestiert sich eine Art der Grenzberschreitung im Spiel mit den Gattungen: Auflsen, andersdenken, zersplittern und neu zusammensetzen. Es zeigt sich, da Kunst nicht ausschlielich die Sache eines Einzelnen ist, sondern in einer Interaktion mit dem bildenden Knstler

    Das Gesamtkunstwerk schafft eine Atmosphre, die man als Leser / Hrer / Betrachter beinahe selber sehen, riechen und schmecken kann. Diese cross-mediale Buch / Katalog / Doppel-CD ist eine konkrete Auseinandersetzung mit den Orten der Lebenden und den Orten der Toten, wie sie sich zueinander verhalten, miteinander sprechen und worber sie schweigen. Die Poesie klingt trotz des berwlbenden Themas nie schwer und theoretisch. Das richtige Hren gibt es ebenso wenig wie das richtige Lesen oder das richtige Sehen, 630 lt fr Eigeninterpretationen viel Raum offen.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Stichwort
Geschenk von Edition Das Labor
TitelNummer
026493742
Einzeltitel =

Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17

Titel
  • Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26000, keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Schwerpunkt des Heftes ist die Frage nach der Nachhaltigkeit und Zukunftsfhigkeit unseres Denken und Handelns. Was knnen wir fr das berleben auf unserem Planeten tun und wie bewahren wir menschenwrdige Verhltnisse? Dieser Frage geht auch das Programm ber Lebenskunst der Kulturstifung des Bundes nach, in dessen Rahmen vom 17.-21.08.2011 das ber Lebenskunst.Festival im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet. Die Vorbereitungen dafr laufen bereits seit vergangenem Jahr. ein zentraler Gedanke dabei ist eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln: Die Knsterinnengruppe myvillages.org hat eine Vorratskammer fr Lebensmittel angelegt, mit der die vielen Besucher des Festivals bewirtet werden sollen.

    Antje Schiffers, eine der Grnderinnen der Initiative myvillages.org hat die Bildstrecke dieses Heftes gestaltet. Sie beschftigt sich mit dem Dorf als Ort kultureller Produktion und bereiste unter anderem Chile, wo zahlreiche der abgedruckten Zeichnungen entstanden.

    Das Thema Vorratskammer bestimmt auch einen Groteil der Artikel im Heft. Persnlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft wurden befragt, auf welches Wissen sie spter zurckgreifen wollen. In kleinen Geschichten, Essays und Reflexionen beschreiben sie den Inhalt ihrer persnlichen mentalen Vorratskammer.

    Die drei lngeren Texte handeln von den Widrigkeiten und Glcksbedingungen des berlebens:

    Der franzsische Philosoph Michel Serres fragt, wie unser Planet berlebensfhig gemacht werden kann und baut gedankliche Rettungsboote. Sein Beitrag ist ein Vorabdruck aus der Anthologie "ber Lebenskunst. Initiative fr Kultur und Nachhaltigkeit", hrsg. von Susanne Stemmler und Katharina Nabutovic, die im Suhrkamp Verlag erscheinen wird.

    Der sterreichische Autor Raoul Schrott macht sich in einem mehrjhrigen Projekt auf die Suche nach den bedeutsamen Stationen der Welt- und Menschheitsgeschichte. Die auf seinen Reisen zu Fundstellen oder Grabungsorten gemachten Erfahrungen und Entdeckungen sind die Grundlage fr das ber drei Bcher geplante Epos "Die Erste Erde". Vorab drucken wir seinen Bericht von einer Reise in den kanadischen Norden zu den ltesten Gesteinsschichten der Erde ab.

    Die Filmemacherin Jutta Brckner schreibt ber ihre an Demenz erkrankte Mutter, die sich in eine eigene Welt hinbergerettet hat. Mit den Folgen der modernen Apparatemedizin und den Fortschritten der Life Sciences beschftigt sich auch das Projekt "Die Untoten", das die Kulturstiftung im Mai 2011 auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet
Weitere Personen
TitelNummer
007699045
Einzeltitel =

7 berlin biennale logo

Verfasser
Titel
  • ArtWiki:Manifesto - Open Data for the Arts
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Text
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Ausdrucke von der Webseite
ZusatzInfos
  • Offener Zugang zur Kunst

    Nahezu 5.000 Knstlerinnen und Knstler, die einem Open C