Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Die neuesten Einträge

bodmann-artist-books-yearbook-2020-2021
bodmann-artist-books-yearbook-2020-2021
bodmann-artist-books-yearbook-2020-2021

Bodman Sarah, Hrsg.: Artist's Book Yearbook 2020-2021, 2019

Bodman Sarah, Hrsg.
Artist's Book Yearbook 2020-2021
Bristol (Großbritannien): Impact Press, 2019
(Buch) 236 S., 29,6x21 cm, ISBN/ISSN 978-1-906501-18-1
Techn. Angaben Broschur, Softcover, design by Tom Sowden
ZusatzInformation The ABYB is a biennial reference publication focusing on international activity in the field of book arts. It serves as a resource for artists, academics, students, collectors, librarians, dealers, publishers and researchers, in fact anyone interested in artists’ books!
The 2020-2021 issue will have essays, articles, and lots of useful information on: Artist’s Book Publishers & Presses; Bookshops for artists’ books; Artist’s Book Dealers; Artist’s Book Galleries & Centres; Collections, Libraries & Archives; Artist’s Book Fairs and Events; Book Arts Courses and Workshops; Design, Print & Bind; Print Studios; Journals and Magazines; New Reference Publications; Organisations, People, Projects and Societies. Artists list up to 3 of their recent book works.
Text von der Webseite
S. 49, Text und Fotos von Jürgen Wegner, A visit to Archive Artist Publications and its exhibition in the Haus der Kunst, München, Germany
S. 111, Collections, Libraries & Archives
Namen Alexander Campos / Deirdre E. Lawrence / Jason Urban / John Bently / Jürgen Wegner / Leslie Mutchler / Monica Oppen / Richard A Carter / Tom Sowden / Yuliya Selivanova
Sprache Englisch
Geschenk von Sarah Bodman
Stichwort Archiv / Aufsatz / Bericht / Book Art / Jahrbuch / Künstlerbuch / Neuerscheinungen / Quelle / Theorie / Workshop
WEB http://www.bookarts.uwe.ac.uk/news/#abyb2020
TitelNummer
027464758 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

pieper-die-lichtrisse-verfugen-dann
pieper-die-lichtrisse-verfugen-dann
pieper-die-lichtrisse-verfugen-dann

Pieper Renate: Die Lichtrisse verfugen dann, 2019

Pieper Renate
Die Lichtrisse verfugen dann
München (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(Buch) [34] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Broschur, Digitaldruck
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung 18.09.-13.10.2019 im SchauRaum im Ackermannbogen, als Mitglied der Gruppe foen
Namen foen
Sprache Deutsch
Stichwort Baustelle / Fotografie / Licht / Schwarz-Weiß
WEB www.fo-en.de/renate-pieper
TitelNummer
027463759 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

olbrich-hannover-postcard-correction-2019
olbrich-hannover-postcard-correction-2019
olbrich-hannover-postcard-correction-2019

Olbrich Jürgen O.: aus naH over n grüßt, 2019

Olbrich Jürgen O.
aus naH over n grüßt
Kassel (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(PostKarte) [2] S., 10,5x14,7 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben Postkarte, Collage, Stempeldrucke, handschriftlicher Text
ZusatzInformation Gruß aus Hannover
Sprache Deutsch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Collage / Hannover / Mail Art / Postcard-corrections / Stempel
TitelNummer
027462558 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

olbrich-muenster-postcard-correction-2019
olbrich-muenster-postcard-correction-2019
olbrich-muenster-postcard-correction-2019

Olbrich Jürgen O.: M AM E MI M OM Ü nster lässt grüssen, 2019

Olbrich Jürgen O.
M AM E MI M OM Ü nster lässt grüssen
Kassel (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(PostKarte) [2] S., 10,5x14,7 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben Postkarte, Collage, Stempeldrucke, handschriftlicher Text
ZusatzInformation Gruß aus Münster
Sprache Deutsch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Collage / Mail Art / Münster / Postcard-corrections / Stempel
TitelNummer
027461558 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

springer-deutschlandbilder-2019
springer-deutschlandbilder-2019
springer-deutschlandbilder-2019

Springer Bernhard: Deutschlandbilder - Acrylmalerei auf Leinwand, 2019

Springer Bernhard
Deutschlandbilder - Acrylmalerei auf Leinwand
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2019
(Buch) [36] S., 24x21 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-928804-93-6
Techn. Angaben Broschur, Digitaldruck
Namen Thomas Betz (Vorwort)
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Bildikone / Deutschland / Ereignis / Ex-Neue Heimat / Fanzine / Malerei / Plastic Indianer / Politik
Sponsoren Corso Leopold / RTL2
WEB http://www.bernhard-springer.de/
TitelNummer
027460774 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Gaigl Georg: metamorph.diary 1, 2019

gaigl-bildband_md1
gaigl-bildband_md1
gaigl-bildband_md1

Gaigl Georg: metamorph.diary 1, 2019

Gaigl Georg
metamorph.diary 1
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2019
(Buch) [764] S., 15,5x21,5x4,5 cm, Auflage: 60, signiert, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-08-0
Techn. Angaben Hardcover, farbiger Digitaldruck, 365 Abbildungen mit QR-Codes zu den Filmquellen
ZusatzInformation Ein Jahr ist ein ganzes Leben.
In einer intuitiven digitalen Transformation fertigte der Münchner Künstler Georg Gaigl über ein Jahr hinweg jeden Tag jeweils eine Bilddatei zu einer filmischen Inspirationsquelle an.
Aus jeder spontanen Interaktion mit der beliebig ausgewählten digitalen Filmquelle von News-Websites entstand eine formale oder inhaltliche Idee, aus der sich Bilder unterschiedlichster Ausdrucksformen formierten.
Georg Gaigl sagt: „Die Kraft dieser Art von Bildern besteht nicht darin, eine bekannte Episode zu erzählen, sondern einen Moment in der Geschichte mit einem Bild zu verbinden.“
Erinnerung gleicht einem Schock. Die Erinnerung an einen bestimmten Tag speist sich oft durch ein besonderes Ereignis, das verbunden ist mit Bildern aus Zeitungen, Nachrichtensendungen oder Online-News. Die angestoßene Erinnerung befreit Assoziationen und setzt sie zum individuellen Leben in Beziehung.
Jedoch bleibt der Rückblick nicht wie eine Momentum stehen, sondern vollzieht sich als einzigartiger Prozess im Einfluss von emotionalen Erfahrungen und prägenden Erlebnissen. Die Erinnerung befindet sich stets im Fluss. Das Bild davon ist gleichsam eine oszillierend schillernde Oberfläche, die sich fortwährend ändert, unscharf wird und im nächsten Moment sich wieder aufklärt und Augenblicke der Wahrheit preis gibt.
Durch die digitale Bearbeitung und Manipulation entsteht eine Umdeutung und Verschleierung der Filmquelle. Diese kann aber über den zu jedem Bild beigefügten verlinkten QR-Code eingesehen werden. Dadurch kann beim Betrachten des Bildes ein gewonnenes ästhetisches Empfinden beträchtlich gestört und verwirrt werden, sobald der Inhalt des Videos bekannt wird.
Ebenso ermöglicht es auch einen positiven Schock, der eine besondere, vielleicht persönliche Beziehung zu dem Bild entstehen lässt.
Sprache Deutsch
Stichwort Abstrakt / Erinnerung / Film / Filmstill / Internet / Medien / News / Tagebuch / Transformation / Video
WEB https://www.georggaigl.de
TitelNummer
027459765 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Hausmann Raoul
Am Anfang war Dada
Steinbach (Deutschland): Anabas-Verlag, 1972
(Buch) 188 S., 21x18 cm, ISBN/ISSN 9783870380137
Techn. Angaben Broschur cellophaniert
ZusatzInformation 1. Auflage 1972
Namen Franz Jung / Georg Grosz / Günter Kämpf (Herausgeber) / Hanna Höch / Hans Richter / Johannes Baader / Karl Riha (Herausgeber - Nachwort) / Kurt Schwitters / Kurt Schwitters / Richard Huelsenbeck
Sprache Deutsch
Stichwort 20. Jahrhundert / Almanach / Anarchist / Dada / Fotomontage / Gesellschaft / Kritik / Lautgedicht / Manifest / Neodada / Oberdada / Poem Phonetique / Poesie / Post-Dada / Surrealismus / Weimarer Republik
TitelNummer
027458775 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

summers_if-london
summers_if-london
summers_if-london

Summers J. Somers: IF LONDON WERE LIKE VENICE. Se Londra fosse come Venezia - Invisible Cities, 2018

Summers J. Somers
IF LONDON WERE LIKE VENICE. Se Londra fosse come Venezia - Invisible Cities
Venedig (Italien): Damocle Edizioni, 2018
(Heft / Visitenkarte) 38 S., 16,5x12 cm, Auflage: 200, 3 Teile. ISBN/ISSN 978-88-96590-66-9
Techn. Angaben Fadenheftung, mit rotem Faden, Papier Umschlag rau, Fotos Schwarz-Weiß. Mit zwei eingelegten Visitenkarten, Format 5,5x8,5 cm, Prägedruck in Blau auf gerissenem dunkelgrünem Papier, 7x10 cm
ZusatzInformation Reihe Invisible Cities, hrsg. v. Pierpaolo Pregnolato.
Basiert auf Fotografien von 1899, auf denen venezianische Gondeln in den Kanälen von London fahren
Namen Alessandro Passi (Übersetzung) / Pierpaolo Pregnolato
Sprache Englisch / Italienisch
Stichwort 19. Jahrhundert / Gondel / Großbritannien / London / Venedig
WEB https://edizionidamocle.wordpress.com/2015/10/01/if-london-were-like-venice-se-londra-fosse-come-venezia/
TitelNummer
027457774 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

stuve_petersburg
stuve_petersburg
stuve_petersburg

Struve Michail: ПЕТЕРБУРГ. Pietroburgo. Petersburg - Invisible Cities, 2019

Struve Michail
ПЕТЕРБУРГ. Pietroburgo. Petersburg - Invisible Cities
Venedig (Italien): Damocle Edizioni, 2019
(Heft) 38 S., 16,5 x 12 cm, ISBN/ISSN 978-88-32163-00-1
Techn. Angaben Klammerheftung, Papier Umschlag mit Textur, Fotos Schwarz-Weiß
ZusatzInformation For those of you who saw Petersburg in spring, I shall try to remind of it. For those who haven’t, perhaps I shall manage to sketch at least partially resembling pictures of what is to me the best city during its best season.
Anfang des Textes von Michael Stuve. Reihe Invisible Cities, hrsg. v. Pierpaolo Pregnolato
Namen Karl Bulla (Photographie) / Maria Emelianova (Einführung) / Pierpaolo Pregnolato
Sprache Englisch / Italienisch / Russisch
Stichwort Architektur / Fotografie / Petersburg / Russland / Stadt / Urbanistik
WEB https://edizionidamocle.wordpress.com/2018/12/12/%D0%BF%D0%B5%D1%82%D0%B5%D1%80%D0%B1%D1%83%D1%80%D0%B3-pietroburgo-petersburg/
TitelNummer
027456774 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Graf Hiltrud
Venedig. Das Ariadne-Projekt - Venezia. Il progetto Ariadne
Venedig (Italien): Damocle Edizioni, 2017
(Buch) 56 S., 20 x 20 cm, Auflage: 300, ISBN/ISSN 9788896590966
Techn. Angaben Broschur, Papier Umschlag mit Textur
ZusatzInformation Im Ariadne Projekt ist die Künstlerin den Hausnummern in Venedig wie einem roten Faden gefolgt. Beginnend mit der Hausnummer 1 eines jeden sestiere bis zur ultimo numero hat sie ihren Weg auf dem Stadtplan nachvollzogen. Diesen roten Faden eines jeden Tages hat sie dann aus marmoriertem venezianischem Papier ausgeschnitten. Das Projekt ist während einer Residency bei der Emily Harvey Foundation 2014 entstanden.
Namen Emily Harvey / Pierpaolo Pregnolato
Sprache Deutsch / Italienisch
Stichwort Ariadne / Ausschneiden / Cut-out / Labyrinth / Stadt / Stadtplan / Urbanistik / Venedig / Zeichnung
WEB http://www.hiltrudgauf.de/index.php?id=41
TitelNummer
027455765 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

pieper-schauraum-lichtrisse-2019
pieper-schauraum-lichtrisse-2019
pieper-schauraum-lichtrisse-2019

Pieper Renate: Die Lichtrisse verfugen dann, 2019

Pieper Renate
Die Lichtrisse verfugen dann
München (Deutschland): SchauRaum im Ackermannbogen, 2019
(PostKarte) 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Ausstellung 18.09.-13.10.2019 im SchauRaum im Ackermannbogen, als Mitglied der Gruppe foen
Sprache Deutsch
Geschenk von Renate Pieper
Stichwort Fotografie / Licht
WEB www.fo-en.de/renate-pieper
TitelNummer
027454901 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Zech Sati
Skulpturen aus Leder und Ton - Arbeiten aus Leinwand und auf Papier
München (Deutschland): arToxin, 2019
(PostKarte) 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Ausstellung 13.09.-26.10.2019 in der Galerie arToxin
Namen Angelika Donhärl (Galeristin) / Gottfried Düren (Galerist)
Sprache Deutsch
Geschenk von Angelika Donhärl
Stichwort Leder / Leinwand / Papier / Ton
WEB https://www.artoxin.de/de/ausstellungen/sati-zech
TitelNummer
027453901 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Schaefer Katja, Hrsg.
Stereo - Katharia Gaenssler, Brigitte Schwacke
München (Deutschland): Bayerische Akademie der Schönen Künste, 2019
(Text / PostKarte / Heft) 29,7x21 cm, 4 Teile.
Techn. Angaben Infopapiere geklammert, 2 Postkarten, Programmheft September 2019
ZusatzInformation Zur Ausstellung in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 12.09.-25.10.2019
Namen Brigitte Schwacke / Franz Hitzler (Begrüßung) / Katharia Gaenssler / Wilhelm C. Warning (Einführung)
Sprache Deutsch
Stichwort Drahtarbeit / Installation / Künstlerbuch / Tapete / Tapetenmusterbuch / Webstück / Zeichnung
TitelNummer
027452901 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Bona Daria / Scheutle Rudolf, Hrsg.
FORUM 050: DER GREIF – Public / Private
München (Deutschland): Münchner Stadtmuseum, 2019
(PostKarte / Text) 29,7x21 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Einladungskarte, Besucherinformation, Pressemitteilung
ZusatzInformation Zur Kabinettausstellung im Münchner Stadtmuseum, 13.09.2019-06.01.2020.
... Die 12. Ausgabe des Magazins mit dem Titel „Blame the Algorithm" wird vom britisch-südafrikanischen Künstlerduo Broomberg & Chanarin gastkuratiert. Adam Broomberg und Oliver Chanarin starteten dazu einen Aufruf, fotografische Bilder einzusenden, die zu privat, zu still, zu gewalttätig, zu politisch, zu subversiv oder zu explizit sind, um sie online zu teilen. Bilder, die niemals auf Facebook, Instagram oder anderen sozialen Netzwerken gezeigt werden würden. Das Kollektiv erhielt eine Vielzahl fotografischer Arbeiten unterschiedlicher Bildautor_innen, die sowohl explizit offensive und sexuelle, als auch ruhige, alltägliche Motive aufgreifen. ...
Text von der Webseite
Namen Adam Broomberg / Oliver Chanarin
Sprache Deutsch
Stichwort Alltag / Der Greif / Erotik / Facebook / Fotografie / Fotozeitschrift / Gewalt / Instagram / Intimität / Kollektiv / Konzept / Magazin / Privat / Sex / Soziales Netzwerk / Verbot / Zensur
WEB https://www.muenchner-stadtmuseum.de/sonderausstellungen/forum-050-der-greif-public-private.html
TitelNummer
027451901 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Adler Sabine, Hrsg.
Zero Gravity - Apollo 11 and the new notion of space
München (Deutschland): ERES Stiftung, 2019
(Buch) 240 S., 25x21,1 cm, ISBN/ISSN 978-3-00-063580-9
Techn. Angaben Klappbroschur, Fadenheftung, Druck auf verschiedene Papiere
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung, 20.07.–30.11.2019.
... Der Erfolg von Apollo 11 markiert den Höhepunkt eines Zukunftsoptimismus, der mit den ersten Weltraummissionen Anfang der 60er-Jahre einsetzt und nahezu alle Lebensbereiche erfasst. Innovative Technologien und Materialien, mit denen der Kosmos erobert wird, formen eine »Space«-Ästhetik, die international von der bildenden Kunst über Architektur, Musik, Film und Design bis hin zu Mode und Kinderspielzeug den Zeitgeist bestimmt. Das Vordringen in unbekannte Dimensionen durch die Raumfahrt verschiebt die bislang gültigen Grenzen und Raumerfahrungen. Begriffe und Konzepte von Raum und Zeit, von Außen und Innen werden neu definiert. Gerade der Blick und die Bilder aus dem All schärfen das Bewusstsein für die Begrenztheit und Fragilität der Erde. ...
Text von der Webseite
Namen Andy Warhol / Anna Jermolaewa / Annie Leibovitz / Ant Farm / Attila Csörgő / COOP HIMMELBLAU / Dan Flavin / Fred Sandback / Galina Balaschowa / Gregor Hildebrandt / Hans Schabus / Lawrence Weiner / Lowell Nesbitt / Lukas Kindermann / Lygia Clark / Mark Wallinger / Martha Boto / Michelangelo Pistoletto / Nam June Paik / Otto Muehl / Peter Kogler / Richard Buckminster Fuller / Richard Serra / Robert Rauschenberg / Siegfried Ebeling / Sigmar Polke / Sol LeWitt / Sonia Leimer / Stano Filko / Strobo BM (Design) / Thomas Bayrle / Walter Pichler / Wolf D. Prix
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / Apollo / Architektur / Environment / Euphorie / Film / Grafik / Installation / Inventar / Kultur / Kunstgeschichte / Modern / Mond / Mondfahrt / Pop / Rakete / Raum / Raumfahrt / Skulptur / Vision / Weltall / Weltraum / Zeit / Zukunft
WEB https://www.eres-stiftung.de/programm/zero-gravity
TitelNummer
027450777 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Adler Sabine, Hrsg.
Zero Gravity - Apollo 11 and the new notion of space
München (Deutschland): ERES Stiftung, 2019
(PostKarte) [4] S., 21x14,8 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Klappkarte mit Prägung (Einladung), Programmkarte
ZusatzInformation Einladungskarte und Infokarte zur Ausstellung, 20.07.–30.11.2019.
... Der Erfolg von Apollo 11 markiert den Höhepunkt eines Zukunftsoptimismus, der mit den ersten Weltraummissionen Anfang der 60er-Jahre einsetzt und nahezu alle Lebensbereiche erfasst. Innovative Technologien und Materialien, mit denen der Kosmos erobert wird, formen eine »Space«-Ästhetik, die international von der bildenden Kunst über Architektur, Musik, Film und Design bis hin zu Mode und Kinderspielzeug den Zeitgeist bestimmt. Das Vordringen in unbekannte Dimensionen durch die Raumfahrt verschiebt die bislang gültigen Grenzen und Raumerfahrungen. Begriffe und Konzepte von Raum und Zeit, von Außen und Innen werden neu definiert. Gerade der Blick und die Bilder aus dem All schärfen das Bewusstsein für die Begrenztheit und Fragilität der Erde. ...
Text von der Webseite
Namen Andy Warhol / Anna Jermolaewa / Annie Leibovitz / Ant Farm / Attila Csörgő / COOP HIMMELBLAU / Dan Flavin / Fred Sandback / Galina Balaschowa / Gregor Hildebrandt / Hans Schabus / Lawrence Weiner / Lowell Nesbitt / Lukas Kindermann / Lygia Clark / Mark Wallinger / Martha Boto / Michelangelo Pistoletto / Nam June Paik / Otto Muehl / Peter Kogler / Richard Buckminster Fuller / Richard Serra / Robert Rauschenberg / Siegfried Ebeling / Sigmar Polke / Sol LeWitt / Sonia Leimer / Stano Filko / Strobo BM (Design) / Thomas Bayrle / Walter Pichler / Wolf D. Prix
Sprache Deutsch
Geschenk von Eres Stiftung
Stichwort 1960er / Apollo / Architektur / Environment / Euphorie / Film / Grafik / Installation / Kultur / Modern / Mond / Mondfahrt / Pop / Rakete / Raum / Raumfahrt / Skulptur / Vision / Weltall / Weltraum / Zeit / Zukunft
WEB https://www.eres-stiftung.de/programm/zero-gravity
TitelNummer
027449777 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

el-anatsui-yaw-berko-2019
el-anatsui-yaw-berko-2019
el-anatsui-yaw-berko-2019

Vogel Fabian, Hrsg.: Yaw Berko - Stand up & cry no! - No Outsourcing - save the guards of hdk, 2019

Vogel Fabian, Hrsg.
Yaw Berko - Stand up & cry no! - No Outsourcing - save the guards of hdk
München (Deutschland): Betriebsrat Haus der Kunst, 2019
(Sticker, Button) 6,3x6,3 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Button mit rückseitiger Anstecknadel
ZusatzInformation Der Titel entstammt einer Holzarbeit El Anatsuis. Bei einer Führung in seiner Ausstellung im Haus der Kunst hat er die Buttons verteilt, um die 48 Mitarbeiter zu unterstützen, die durch die Geschäftsführung gekündigt werden sollen um Verwaltungskosten zu sparen
Namen Bastian Vice (Gestaltung)
Sprache Englisch
Geschenk von Betriebsrat Haus der Kunst
Stichwort Arbeitskampf / Arbeitsplatz / Betriebsrat / Entlassung / Gesellschaft / Haus der Kunst / Mitarbeiter / Outsourcing / Solidarität / sozial / Sparen
TitelNummer
027448758 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Ulloa Angel Calvo
central galeria
Sao Paulo (Brasilien): centralgaleria, 2018
(Leporello) [8] S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben gefaltetes Blatt
Sprache Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort zeitgenössische Kunst
WEB www.centralgaleria.com
TitelNummer
027447747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Paper Paul, Hrsg.
Fotografija NR. 1 (35) 2018
Vilnius (Litauen): Lithuanian Photographers Association, 2018
(Zeitschrift, Magazin) [116] S., 27,5x23 cm, ISBN/ISSN 1648-7273
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation We are heading into a future where our choices will be shaped – if not outright determined – by algorithms and artificial intelligence. This coming state has been labelled “the new dark age” (James Bridle, 2018).
It remains to be seen what this brings to photography, and vice versa.
One thing, however, seems clear: photography, which has already changed significantly in the 21st century, is affected by – and in some important ways is part of – this development. This issue of “Fotografija” explores how programmes, apps and AI-related technologies shape and change the discourse of photography, challenging traditional boundaries of the medium.
Various programmes and services – Google, Photoshop, Flickr, Snapchat, visual recognition, etc. – provide new tools to conceive image-making and think photographically. Technological interfaces not only deliver instruments for making work but can become the very logic for creating photographic series.
The presented artists offer perspectives to raise questions and discuss these technological shifts. From dealing with traumatic events (Indrė Šerpytytė) and inaccessible sites (James Bridle) through technological mediation to playing with our expectations of an all-pervasive Photoshop manipulation (Erin E’Keefe). From exploring so-called smart surveillance systems (Esther Hovers) and censoring politically sensitive sites (Mishka Henner) to everyday glitches (Mantas Grigaitis). From playing with the copyrights of such collective websites as Flickr (Penelope Umbrico) to exploring the shared language of being in some of the most photographed places on earth (Thomas Albdorf). And from using Photoshop to create images (Aaron Hegert) to an image that is barely photographic (Zachary Dean Norman). The four essays (Kate Palmer Albers, Roksana Filipowska and Marijana Rayl, Ilaria Speri, Alise Tifentale) map out the works in broader social, historical and art contexts.
In short, the works deal with our technologized world. They talk about being in the middle of changes that few have envisioned. Being so immersed, one can feel it (almost) hurts.
Text von Paul Paper.
Sprache Englisch / Litauisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Computerkunst / Fotografie / Google / Litauen / Netzkunst
WEB www.photography.lt
TitelNummer
027446747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Doutreluingne Pauline / Gertler April, Hrsg.
RAUMANEIGNUNG - Kapitel 6
Berlin (Deutschland): INTERIORS TO BEING, 2019
(Heft) [64] S., 19x12,3 cm,
Techn. Angaben Gefaltete Einzelblätter, mit Gummiband zusammengehalten, Wendeheft.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung RAUMANEIGNUNG, 19.-31.07.2019, Berlin, im Rahmen von INTERIORS TO BEING.
INTERIORS TO BEING takes visitors and invited artists into an intimate encounter within the homes, gardens and streets of Berlin as well as the lives of strangers.
INTERIORS TO BEING spans time and space as a collective happening through the cityscape of Berlin. Six curators from Berlin have developed formats around the specifics of the work of a total of 51 artists and curators. The chosen formats range from traditional exhibitions, walks, salons and discussions to gatherings and performances.
The project unfolds over the course of the month of July in six chapters that flow into one another, occasionally overlapping. INTERIORS TO BEING expands radically outwards, realizing half of its projects in Berlin’s public space.
The city of Berlin is a partner of INTERIORS TO BEING as any curator or participating artists in the program would be. The cityscape functions anthropomorphically–with the city’s growth and continual change impacting the way artists move within it. INTERIORS TO BEING internalizes these changes through the framework of its community. All contributors to INTERIORS TO BEING are part of the extensive creative network of PICTURE BERLIN (founded in 2009, a not-for-profit artist initiated hybrid residency/art academy), which is a community made up of more than two hundred international artists and curators, two-thirds of whom are based in Berlin.
The red thread running through all events is the dérive, a term devised by Situationist Guy Debord to describe an aimless wandering through different urban environments that leads to the development of a psycho-geographical awareness. This concept beautifully sums up the way INTERIORS TO BEING works as a project in the city of Berlin.
Text von der Webseite.
Namen Bill Berger / Catherine Evans / Hester Oerlemans / Melanie Irwin / Uli Aigner
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Happening / ortspezifisch / Performance / zeitgenössische Kunst
Sponsoren Hauptstadtkulturfonds / spex / taz die tageszeitung
WEB https://interiorstobeing.org
TitelNummer
027445747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Doutreluingne Pauline / Gertler April, Hrsg.
HOSTING - Kapitel 5
Berlin (Deutschland): INTERIORS TO BEING, 2019
(Heft) [64] S., 19x12,3 cm,
Techn. Angaben Gefaltete Einzelblätter, mit Gummiband zusammengehalten, Wendeheft.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung HOSTING, 02.-31.07.2019, Berlin, im Rahmen von INTERIORS TO BEING.
INTERIORS TO BEING takes visitors and invited artists into an intimate encounter within the homes, gardens and streets of Berlin as well as the lives of strangers.
INTERIORS TO BEING spans time and space as a collective happening through the cityscape of Berlin. Six curators from Berlin have developed formats around the specifics of the work of a total of 51 artists and curators. The chosen formats range from traditional exhibitions, walks, salons and discussions to gatherings and performances.
The project unfolds over the course of the month of July in six chapters that flow into one another, occasionally overlapping. INTERIORS TO BEING expands radically outwards, realizing half of its projects in Berlin’s public space.
The city of Berlin is a partner of INTERIORS TO BEING as any curator or participating artists in the program would be. The cityscape functions anthropomorphically–with the city’s growth and continual change impacting the way artists move within it. INTERIORS TO BEING internalizes these changes through the framework of its community. All contributors to INTERIORS TO BEING are part of the extensive creative network of PICTURE BERLIN (founded in 2009, a not-for-profit artist initiated hybrid residency/art academy), which is a community made up of more than two hundred international artists and curators, two-thirds of whom are based in Berlin.
The red thread running through all events is the dérive, a term devised by Situationist Guy Debord to describe an aimless wandering through different urban environments that leads to the development of a psycho-geographical awareness. This concept beautifully sums up the way INTERIORS TO BEING works as a project in the city of Berlin.
Text von der Webseite.
Namen Ally Bisshop / Dr. Bonaventure Soh Bejeng Ndikung / Ella Ziegler / Emma Wolf-Haugh / Hannah Dougherty / Heiko Pfreundt / Jesi Khadivi / Lotte Møller / Lucile Bouvard / Lucy Powell / Rhys Himsworth / Solvej Helweg Ovesen / Stine Marie Jacobsen / Teena Lange / Övül Ö. Durmusoglu
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Happening / ortspezifisch / Performance / zeitgenössische Kunst
Sponsoren Hauptstadtkulturfonds / spex / taz die tageszeitung
WEB https://interiorstobeing.org
TitelNummer
027444747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Doutreluingne Pauline / Gertler April, Hrsg.
THE MIDDLE STUFF - Kapitel 4
Berlin (Deutschland): INTERIORS TO BEING, 2019
(Heft) [36] S., 19x12,3 cm,
Techn. Angaben Gefaltete Einzelblätter, mit Gummiband zusammengehalten, Wendeheft.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung THE MIDDLE STUFF, 05.-12.07.2019, Berlin, im Rahmen von INTERIORS TO BEING.
INTERIORS TO BEING takes visitors and invited artists into an intimate encounter within the homes, gardens and streets of Berlin as well as the lives of strangers.
INTERIORS TO BEING spans time and space as a collective happening through the cityscape of Berlin. Six curators from Berlin have developed formats around the specifics of the work of a total of 51 artists and curators. The chosen formats range from traditional exhibitions, walks, salons and discussions to gatherings and performances.
The project unfolds over the course of the month of July in six chapters that flow into one another, occasionally overlapping. INTERIORS TO BEING expands radically outwards, realizing half of its projects in Berlin’s public space.
The city of Berlin is a partner of INTERIORS TO BEING as any curator or participating artists in the program would be. The cityscape functions anthropomorphically–with the city’s growth and continual change impacting the way artists move within it. INTERIORS TO BEING internalizes these changes through the framework of its community. All contributors to INTERIORS TO BEING are part of the extensive creative network of PICTURE BERLIN (founded in 2009, a not-for-profit artist initiated hybrid residency/art academy), which is a community made up of more than two hundred international artists and curators, two-thirds of whom are based in Berlin.
The red thread running through all events is the dérive, a term devised by Situationist Guy Debord to describe an aimless wandering through different urban environments that leads to the development of a psycho-geographical awareness. This concept beautifully sums up the way INTERIORS TO BEING works as a project in the city of Berlin.
Text von der Webseite.
Namen Aleks Slota / Ilyn Wong / Jeremiah Day / Kerstin Honeit / Stevie Southard / Surya Gied
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Happening / ortspezifisch / Performance / zeitgenössische Kunst
Sponsoren Hauptstadtkulturfonds / spex / taz die tageszeitung
WEB https://interiorstobeing.org
TitelNummer
027443747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Doutreluingne Pauline / Gertler April, Hrsg.
HIDDEN TREASURES - Katipel 2
Berlin (Deutschland): INTERIORS TO BEING, 2019
(Heft) [40] S., 19x12,3 cm,
Techn. Angaben Gefaltete Einzelblätter, mit Gummiband gebunden, Wendeheft.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung HIDDEN TREASURES, 03.,07.,13.07.2019, Berlin, im Rahmen von INTERIORS TO BEING.
INTERIORS TO BEING takes visitors and invited artists into an intimate encounter within the homes, gardens and streets of Berlin as well as the lives of strangers.
INTERIORS TO BEING spans time and space as a collective happening through the cityscape of Berlin. Six curators from Berlin have developed formats around the specifics of the work of a total of 51 artists and curators. The chosen formats range from traditional exhibitions, walks, salons and discussions to gatherings and performances.
The project unfolds over the course of the month of July in six chapters that flow into one another, occasionally overlapping. INTERIORS TO BEING expands radically outwards, realizing half of its projects in Berlin’s public space.
The city of Berlin is a partner of INTERIORS TO BEING as any curator or participating artists in the program would be. The cityscape functions anthropomorphically–with the city’s growth and continual change impacting the way artists move within it. INTERIORS TO BEING internalizes these changes through the framework of its community. All contributors to INTERIORS TO BEING are part of the extensive creative network of PICTURE BERLIN (founded in 2009, a not-for-profit artist initiated hybrid residency/art academy), which is a community made up of more than two hundred international artists and curators, two-thirds of whom are based in Berlin.
The red thread running through all events is the dérive, a term devised by Situationist Guy Debord to describe an aimless wandering through different urban environments that leads to the development of a psycho-geographical awareness. This concept beautifully sums up the way INTERIORS TO BEING works as a project in the city of Berlin.
Text von Der Webseite.
Namen Aleks Slota / Ilyn Wong / Jeremiah Day / Kerstin Honeit / Stevie Southard / Surya Gied
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Happening / ortspezifisch / Performance / zeitgenössische Kunst
Sponsoren Hauptstadtkulturfonds / spex / taz die tageszeitung
WEB https://interiorstobeing.org
TitelNummer
027442747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Doutreluingne Pauline / Gertler April, Hrsg.
DAS TREFFEN DREIER PUNKTE - Kapitel 1
Berlin (Deutschland): INTERIORS TO BEING, 2019
(Heft) [48] S., 19x12,3 cm,
Techn. Angaben Gefaltete Einzelblätter, mit Gummiband gebunden.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung DAS TREFFEN DREIER PUNKTE, 01.-31.07.2019, Berlin, im Rahmen von INTERIORS TO BEING.
INTERIORS TO BEING takes visitors and invited artists into an intimate encounter within the homes, gardens and streets of Berlin as well as the lives of strangers.
Text von der Webseite.
INTERIORS TO BEING spans time and space as a collective happening through the cityscape of Berlin. Six curators from Berlin have developed formats around the specifics of the work of a total of 51 artists and curators. The chosen formats range from traditional exhibitions, walks, salons and discussions to gatherings and performances.
The project unfolds over the course of the month of July in six chapters that flow into one another, occasionally overlapping. INTERIORS TO BEING expands radically outwards, realizing half of its projects in Berlin’s public space.
The city of Berlin is a partner of INTERIORS TO BEING as any curator or participating artists in the program would be. The cityscape functions anthropomorphically–with the city’s growth and continual change impacting the way artists move within it. INTERIORS TO BEING internalizes these changes through the framework of its community. All contributors to INTERIORS TO BEING are part of the extensive creative network of PICTURE BERLIN (founded in 2009, a not-for-profit artist initiated hybrid residency/art academy), which is a community made up of more than two hundred international artists and curators, two-thirds of whom are based in Berlin.
The red thread running through all events is the dérive, a term devised by Situationist Guy Debord to describe an aimless wandering through different urban environments that leads to the development of a psycho-geographical awareness. This concept beautifully sums up the way INTERIORS TO BEING works as a project in the city of Berlin.
Text von der Webseite.
Namen Amanda Coimbra / Ana Catarina Pinho / Ayala Gazit / Charlie Jouvet / Courtney Asztalos / Fabiana Sala / Grant Yarolin / Henrik Strömberg / Lemia Monét Bodden / Nati Canto / Ng Hui Hsien / Piotr Pietrus / Susanne Kohler
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Happening / ortspezifisch / Performance / zeitgenössische Kunst
Sponsoren Hauptstadtkulturfonds / spex / taz die tageszeitung
WEB https://interiorstobeing.org
TitelNummer
027441747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

domagkateliers-2019-new-kids
domagkateliers-2019-new-kids
domagkateliers-2019-new-kids

Windmayer Herbert / Britchford Katie Jayne, Hrsg.: Domagk Ateliertage 2019 - New Kids in the Block, 2019

Britchford Katie Jayne / Windmayer Herbert, Hrsg.
Domagk Ateliertage 2019 - New Kids in the Block
München (Deutschland): DomagkAteliers, 2019
(Flyer, Prospekt) [8] S., 10x20,9 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Leporelloartiges Faltblatt
ZusatzInformation Zu den Ateliertagen 20.-22.09.2019 und der Ausstellung in der Halle 50 20.-29.09.2019
Namen Felix Burger / Felix Kruis / Jan Rybnicek / Jonah Gebka (Gestaltung) / Josef Köstlbacher / Judith Grassl / Julia Smirnova / Marco Stanke / Mari Iwamoto / Melanie Chacko / Neringa Vasiliauskaite / Sandra Bejarano / Xenia Fumbarev
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Atelier / Bildobjekt / Fotografie / Künstleratelier / Malerei / Skulptur / Video
Sponsoren Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB https://www.domagkateliers.de
TitelNummer
027440901 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

blackout-neue-gruppe-2019
blackout-neue-gruppe-2019
blackout-neue-gruppe-2019

Götze Ekkeland / Kanellopoulos Trisha / Sommer Diether / Scherer Stefan, Hrsg.: BLACKOUT, 2019

Götze Ekkeland / Kanellopoulos Trisha / Scherer Stefan / Sommer Diether, Hrsg.
BLACKOUT
München (Deutschland): Künstlerverband Neue Gruppe, 2019
(Heft) [64] S., 14,7x14,8 cm, Auflage: 500, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung von Künstlerinnen und Künstlern der Neuen Gruppe vom 13.-15.09.2019 in der Halle 50 des städtischen Atelierhauses am Domagkpark
Namen Albert Lohr / Albert Lohr (Design) / Astrid Schröder / Brigitte Spielmann-Sommer / Christian Schied / Dieter Gassebner / Diether Sommer / Ekkeland Götze / Erica Heisinger / Ernst Krebs / Gabriele Huber (Design) / Gabriele Stolz / Hilde Seyboth / Horst Twardzik / Inge Jakobsen / Karl Imhof / Kuno Lindenmann / Maria Wallenstäl-Schoenberg / Michael Eckle / Nikolaus Mohr / Peter Dietz / Rita Bugar / Robert Lang / Sigrid Pahlitzsch / Stefan Scherer / Stefan Wehmeier / Trisha Kanellopoulos / Waltraud Danzig / Zita Habarta
Sprache Deutsch
Geschenk von Kuno Lindenmann
Stichwort Fotografie / Grafik / Installation / Malerei / Skulptur / Video
Sponsoren Kulturstiftung Stadtsparkasse München / Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB http://www.neuegruppe-hausderkunst.de/aktuell.html
TitelNummer
027439760 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Radulovic Veronika
souvenir
Dong Hoi / Berlin (Vietnam / Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Leporello) [12] S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Fotografien von Kindern, die am am Strand von Dong Hoi Patronen sammeln und dann 10 Stück davon in ein Eis umtauschen können
Sprache Deutsch
Geschenk von Veronika Radulovic
Stichwort Dokumentation / Fotografie / Kind / Krieg / Militär / Nachkriegszeit / Patrone / Sammeln / Spur / Tausch / USA
WEB http://www.radulovic.org/wordpress
TitelNummer
027438761 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Neubert Dieter, Hrsg
PHOTOPAPER No. 09 - Jan van der Til
Kassel (Deutschland): Kasseler Fotografie Festival, 2016
(Zeitschrift, Magazin) [32] S., 29x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation PHOTOPAPER präsentiert von internationalen Experten ausgewählte Fotoarbeiten. Alle 3 Monate erscheinen 3 Einzelhefte, die jeweils einen Fotografen oder ein fotografisches Projekt vorstellen. ... Der vierteljährliche Versand enthält 3 PHOTOPAPER Ausgaben eingepackt in ein Poster von einem der beteiligten Fotografen.
Text von der Webseite
Namen Joachim Schmid (Nominator)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Fotografie
WEB www.photopaper.world
TitelNummer
027437747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Best Tim
FLASH - Hotel
New Orleans, LA (Vereinigte Staaten von Amerika): Pack Peel Pour, 2018
(Heft) [24] S., 21x13,4 cm, ISBN/ISSN
Techn. Angaben Drahtheftung
Namen Katharina Nicole Stowe (Design) / Sesthasak Boonchai (Design)
Sprache Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Erotik / Fotografie / Polaroid
WEB https://www.instagram.com/timbest.me/
WEB https://www.packpeelpour.com/
TitelNummer
027436747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Best Tim
FLASH - The Garden and The Cave
New Orleans, LA (Vereinigte Staaten von Amerika): Pack Peel Pour, 2017
(Heft) [24] S., 21x13,4 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
Namen Katharina Nicole Stowe (Design) / Sesthasak Boonchai (Design)
Sprache Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Erotik / Fotografie / Polaroid
WEB https://www.instagram.com/timbest.me/
WEB https://www.packpeelpour.com/
TitelNummer
027435747 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Schaffner Ingrid / Winzen Matthias, Hrsg.
Deep Storage - Arsenale der Erinnerung - Sammeln, Speichern, Archivieren in der Kunst
München (Deutschland): Prestel Verlag, 1997
(Buch) 303 S., 30x24 cm, ISBN/ISSN 3-7913-1847-0
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung im Haus der Kunst München 03.08.-12.10.1997, Neue Nationalgalerie Berlin, Museum Kunst Palast Düsseldorf, Kulturforum Potsdamer Platz Berlin, P.S.1 MoMA Long Island, Henry Art Gallery Seattle.
Seit den 60er Jahren reagieren viele Künstler auf die Herausforderung durch die stetig ansteigende massenmediale Bilderflut. Das Speichern von Informationen, Bildern und Dingen machten sie zum Thema ihrer Arbeiten, indem sie das Verpacken, Stapeln und Lagern als künstlerische Ausdrucksformen für sich entdeckten. Die Allgegenwart digitaler Datenspeicherung und Datenverarbeitung in den 90er Jahren führte zu einer erneuten künstlerischen Auseinandersetzung mit den Entlastungen bzw. Enteignungen des menschlichen Gedächtnisses. In Frage steht die lebendige Erinnerungsarbeit als Grundlage unseres Bewusstseins.
Die Ausstellung DEEP STORAGE ARSENALE DER ERINNERUNG zeigt in Werken von mehr als 40 international renommierten Künstlerinnen und Künstlern aus drei Generationen, die vielfältigen Formen ihrer Auseinandersetzung mit dem Speichern von Dingen und Informationen. Die Verfahren des künstlerischen Archivierens bestehen im Verpacken von Einzelobjekten oder im Reihen bzw. Stapeln von Bildern, Texten und Materialien in seriellen Strukturen. Systematisch oder chaotisch gruppierte Dinge des täglichen Lebens werden in Regalen, großräumigen Bodenarbeiten und Künstlerräumen gelagert. Zu diesen Objektarchiven gesellen sich Werke, die wie photographische, filmische und digitale Datenspeicher funktionieren.
Text aus der Presseerklärung
Namen Andy Warhol / Annette Messager / Arman / Benjamin H. D. Buchloh (Essay) / Bernd und Hilla Becher / Bernhart Schwenk (Essay) / Birgit Stöckmann (Text) / Brigitte Kölle (Text) / Carter Ratcliff (Text) / Christian Boltanski / Christo / Christoph Vitali (Kurator) / Claes Oldenburg / Claudia Seelmann (Text) / Daniel Spoerri / David Bunn / David Deutsch / Dirk Luckow (Text) / Douglas Blau / E.H. Gombrich (Text) / Ed Ruscha / Elisabeth Lunning (Essay) / Eugen Blume (Essay) / Eugène Atget / Geert Lovink (Essay) / Geoffrey Batchen (Essay) / George Legrady / H. C. Westermann / Hanne Darboven / Hannelore Baron / Hans-Peter Feldmann / Hubertus Gaßner (Text) / Ingrid Scharlau (Essay) / Iris Reepen (Text) / Jason Rhoades / Jeanne Silverthorne / Jennifer Bolande / Jochen Gerz / John W. Smith (Text) / Jon Ippolito (Essay) / Joseph Beuys / Joseph Cornell / Julian Rosefeldt / Justin Hoffmann (Essay) / Kai-Uwe Hemken (Text) / Karen Kilimnik / Karsten Bott / Louise Lawler / Lynn Hershman / Marcel Broodthaers / Marcel Duchamp / Meg Cranston / Monika Fleischmann / Nam June Paik / Olaf Arndt / On Kawara / Otto Neumaier (Essay) / Paul McCarthy / Peter Kogler / Peter Wüthrich / Piero Manzoni / Piero Steinle / Reinhard Mucha / Richard Artschwager / Robert Rauschenberg / Rob Moonen / Sabine Groß / Sophie Calle / Stefan Hoderlein / Stefan Iglhaut (Essay) / Stephanie Rosenthal (Text) / Susan Buck-Morss (Essay) / Susan Stewart (Essay) / Thomas Virnich / Trevor Fairbrother (Essay) / Vera Frenkel / Wilhelm Mundt
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / 1980er / 1990er / Alltag / Archiv / Arsenal / Bilderflut / Datenspeicher / Erinnerung / Gedächtnis / Konzeptkunst / Lager / Massenmedium / Medienkritik / Regal / Sammlung / Speicher / Stapel / Struktur
Sponsoren Siemens Kulturprogramm
TitelNummer
027434766 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

etchings-monotypes-collages-poems
etchings-monotypes-collages-poems
etchings-monotypes-collages-poems

Pregnolato Pierpaolo: etchings – monotypes – collages – poems, 2018

Pregnolato Pierpaolo
etchings – monotypes – collages – poems
Venedig (Italien): Damocle Edizioni, 2018
(Heft) [24] S., 15x15 cm, Auflage: 100, ISBN/ISSN 978-88-96590-9-7
Techn. Angaben Fadenheftung
Namen Alessandro Passi (Übersetzung)
Sprache Englisch / Italienisch
Geschenk von Pierpaolo Pregnolato
Stichwort Collage / Gedicht / Monotypie / Poesie / Radierung
WEB https://edizionidamocle.wordpress.com/2016/05/12/etchings-monotypes-collages-poems/
TitelNummer
027433759 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

ai-weiwei-umanita
ai-weiwei-umanita
ai-weiwei-umanita

Weiwei Ai: UMANITÀ - A cura di Larry Warsh, 2019

Weiwei Ai
UMANITÀ - A cura di Larry Warsh
Venidig (Italien): Damocle Edizioni, 2019
(Buch) 148 S., 17,2x12 cm, Auflage: 200, signiert,
Techn. Angaben Broschur, mit einem Umschlag aus Thermofolie, in transparenter Schutzfolie mit Editionsnummer
ZusatzInformation Umanità" illustrates Ai Weiwei's thinking in a journey through twenty-three countries, comparing and documenting the realities of the current global refugee crisis.
Text von Webseite
Namen Larry Warsh
Sprache Italienisch
Stichwort Flüchtling / Krise / politische Kunst / Überleben
WEB https://edizionidamocle.wordpress.com/2019/06/24/ai-weiwei-umanita-edizione-limitata/
TitelNummer
027432769 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Hentz Mike Andrew
Works 4
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1999
(Buch) [180] S., 30x21,4 cm, signiert, ISBN/ISSN 3-89770-005-0
Techn. Angaben Hardcover, mit Widmung
ZusatzInformation Zur Ausstellung im Cuxhavener Kunstverein 1997. Mit Arbeiten des Mike Andrew Hentz, dem Gründungsmitglied von MInus Delta t, über die Musik-performance-Gruppe Minus Delta t, Berichte und Fotos vom Shvantz Festival Frankfurt, Geräusche für die 80er Hamburg, das Bangkok Projekt und anderes mehr
Namen Carl Vogel / Cecile Noldus / Dodo Schielein / Gerard Couty / Hans Christian Dany / Ludwig Seyfarth / Sergej Anufriew / Walter Hartmann
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er / 1980er / 1990er / Fotografie / Grafik / Medien / Minus Delta T / Musik / Musikperformance / Performance / Visuals
Sponsoren Stiftung Kunstfonds
TitelNummer
027431775 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Schulreich Ekkehard
Ins Schwarze! Originale Druckgrafik als Markenzeichen des Leipziger Verlegers Karl Quarch - Spurensuche ein Jahrhundert nach der Verlagsgründung 1919
Niederfrohna (Deutschland): Mironde Verlag , 2019
(Buch / Grafik, Einzelblatt) 174 S., 23,1x23,3 cm, Auflage: 1000, signiert, 2 Teile. ISBN/ISSN 978-3-96063-021-0
Techn. Angaben Hardcover, beigelegt ein Holzstich von Joachim Behrendt, signiert
ZusatzInformation Der Autor dokumentiert in gut lesbarem Stil die Geschichte des 1919 in Leipzig gegründeten Karl-Quarch-Verlages bis zu dessen Auflösung nach der deutschen Wiedervereinigung. Die Faktendarstellung wird durch zahlreiche Gespräche mit Grafikerinnen und Grafikern, die mit Karl Quarch zusammenarbeiteten, kongenial ergänzt.
Für das Manuskript erhielt der Autor den Mitteldeutschen Historikerpreis 2018 in der Klasse Dokumentation.
Text von Webseite
Namen Joachim Behrendt (Grafik) / Karl Quarch / Matthias Haberzettl (Vorwort)
Sprache Deutsch
Geschenk von Pirckheimer Gesellschaft
Stichwort Druckgrafik / Verlagswesen
WEB https://www.mironde.com/litterata/7496/reportagen/ins-schwarze-druckgrafik-war-das-markenzeichen-des-leipziger-karl-quarch-verlages
TitelNummer
027430774 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon No. 11
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2019
(Zeitschrift, Magazin) [108] S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN ISBN 978-3-89770-5
Techn. Angaben Broschur, schwarz-weiße Innenseiten, farbiger Umschlag
ZusatzInformation Salon No.11 enthält eine Sammlung von speziell für Salon gemachten Bildessays.
Namen Doris Frohnapfel / Josef Felix Müller / Keiji Uematsu / Klaus G. Gaida / Kocheisen & Hullmann / Marcel Dzama / Mischa Kuball / Moritz Frei / Patrick Rieve / Thomas Müller / Tim Berresheim / Tobias Hantmann
Sprache Englisch
Stichwort artmagazine / bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Fotografie / Grafik / Konzeptkunst / Künstlermagazin / Künstlerzeitschrift / Malerei / Zeichnung
WEB www.salon-verlag.de/category/salon-magazin
TitelNummer
027429774 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Arnold Heinz Ludwig, Hrsg.
TEXT + KRITIK. Zeitschrift für Literatur. 30. Konkrete Poesie II. Kritische Ansätze zur Konkreten Poesie
München (Deutschland): edition text + kritik, 1975
(Zeitschrift, Magazin) 60 S., 23x15 cm, ISBN/ISSN 3921402131
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation 2. Auflage 1975. 1. Auflage Boorberg Verlag 1971.
Inhalt Heft 30: CHRISTIAN WAGENKNECHT / Proteus und Permutation Spielarten einer poetischen Spielart -- SCHULDT / Textkörper -- KONRAD BALDER SCHÄUFFELEN / Visuelle Texte -- GERHARD RÜHM / Wahnsinn, ein Flüstergedicht -- RENATE BEYER / Innovation oder traditioneller Rekurs? Beobachtungen zum wirkungspoetischen Aspekt der Konkreten Poesie -- BEROLD VAN DER AUWERA / Theorie und Praxis Konkreter Poesie -- EUGEN GOMRINGER, EKKEHARDT JUERGENS / Wie konkret kann Konkrete Poesie sich engagieren? -- EKKEHARDT JUERGENS / Zur Situation der Konkreten Poesie -- JÖRG DREWS / Kommentierte Auswahlbibliographie
Namen Berold van der Auwera / Christian Wagenknecht / Ekkehardt Jürgens / Eugen Gomringer / Gerhard Rühm / Herbert Schuldt / Jörg Drews / Renate Beyer
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / Konkrete Poesie / Poesie / Text
WEB https://www.etk-muenchen.de/
TitelNummer
027428771 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Arnold Heinz Ludwig, Hrsg.
TEXT + KRITIK. Zeitschrift für Literatur. 25. Konkrete Poesie I. Experimentelle und konkrete Poesie
München (Deutschland): edition text + kritik, 1978
(Zeitschrift, Magazin) 48 S., 23x15 cm, ISBN/ISSN 3921402549
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation 3. Auflage 1978. 1. Auflage Boorberg Verlag 1971.
Inhalt, Heft 25: NICOLAUS EINHORN / Zeigen was gezeigt wird -- HEINZ GAPPMAYR / Was ist konkrete Poesie? -- EUGEN GOMRINGER / Texte -- CLAUS BREMER / Farbe bekennen - Ein Sehtext -- CHRISTIAN WAGENKNECHT / Variationen über ein Thema von Gomringer -- HELMUT HEISSENBÜTTEL / Texte / Anmerkungen zur konkreten Poesie / Omatch für Mauricio Kagel -- FRANZ MON / Texte -- ERNST JANDL / Texte -- GERHARD RÜHM / dokumentarische Sonette 21. juli - 3. august 1969 -- CHRIS BEZZEL / Texte / dichtung und revolution -- GISELA DISCHNER / Konkrete Kunst und Gesellschaft -- HELMUT HEISSENBÜTTEL / Georg-Büchner-Preis-Rede 1969
Namen Chris Bezzel / Christian Wagenknecht / Claus Bremer / Ernst Jandl / Eugen Gomringer / Franz Mon / Gerhard Rühm / Gisela Dischner / Heinz Gappmayr / Helmut Heissenbüttel / Nicolaus Einhorn
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / Konkrete Poesie / Poesie / Text
WEB https://www.etk-muenchen.de/
TitelNummer
027427771 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lyssiotis Peter
'Outside of a dog ...' A Survey Exhibition
Melbourne (Australien): Deakin University, 2007
(Heft) [16] S., 15x25 cm, 2 Teile. ISBN/ISSN 9781741560824
Techn. Angaben Geheftet.
ZusatzInformation erscheint anlässlich der Ausstellung 24.04.-02.06.2007 im Stonington Stables Museum of Art, Deakin University. Überblick über Künstlerbücher von Lyssiotis. Eingelegt: Einladungskarte zur Aussstellung Where are the originals? Once were photographs..., 28.10.-11.12.2015, Deakin University Art Gallery
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 2000er / Collage / Fotografie / Fotomontage / Künstlerbuch
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
TitelNummer
027426764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lyssiotis Peter / Romeo Guiseppe / Strasser Theo
Eyes wide shut
Victoria (Australien): Maroondah Art Gallery, 2011
(Heft) 16 S., 21x21 cm, ISBN/ISSN 9780987178909
Techn. Angaben Heft geklammert
ZusatzInformation Erscheint anlässlich der Ausstellung 01.09.-15.10.2011 in der Maronndah Art Gallery. Mit Text von Wendy Garden
Namen Wendy Garden (Kurator)
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 2010er / Collage / Fotografie / Fotomontage / Malerei
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
TitelNummer
027425764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lyssiotis Peter
The City: A Memory Album
Melbourne (Australien): Selbstverlag, 2008
(Flyer, Prospekt) [4] S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Flyer zum Aufklappen in der Mitte, Text an ausgeklappten Seiten.
ZusatzInformation Mit Text von Scott McQuire
Namen Scott McQuire
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 2000er / Collage / Fotografie / Fotomontage / Malerei / Stadt
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
TitelNummer
027424764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Williamson Clare, Hrsg.
lost & found. Peter Lyssiotis and John Wolseley. The adventures of two artists in the State Library of Victoria
Melbourne (Australien): State Library of Victoria, 2006
(Heft) 24 S., 23,5x21,5 cm, ISBN/ISSN 0 646 45235 5
Techn. Angaben Geklammertes Heft, Kartonumschlag. Titelbestandteile "lost" und "found" auf Rückseite und Vorderseite Umschlag gedruckt.
ZusatzInformation Erscheint anlässlich der Ausstellung vom 18.11.2005-12.02.2006 in der Keith Murdoch Gallery, State Library of Victoria. Mit Liste der ausgestellten Werke, S. 22-24.
Namen Clare Willamson (Kurator) / John Hughes (Text) / Tracy Merchant (Design)
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 2000er / Bibliothek / Entdeckung / Reise / Zeichnung
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
WEB www.slv.vic.gov.au
TitelNummer
027423764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lyssiotis Peter
MUTATE WITH MAC
Melbourne (Australien): Selbstverlag, 1985 ca.
(Flyer, Prospekt) [2] S., 29x20,5 cm, ISBN/ISSN
Techn. Angaben Roter Druck auf gelbem Papier
ZusatzInformation Fingierte Einladung von McDonalds zur Teilnahme an Einsendungen, mit Preisen wie einer Fahrt nach Brasilien, um zu sehen "how McDonalds is shaping the future of this impoverished beef producing country" und nach Rom, "Hear the Pope speak on why poor people al over the world are in good hands."
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 1980er / Gesellschaftskritik / McDonalds
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
TitelNummer
027422764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lyssiotis Peter
The Products of Wealth
Melbourne (Australien): Selbstverlag, 1982
(Flyer, Prospekt / Brief / Umschlag / Visitenkarte) [8] S., 21x15 cm, 4 Teile. ISBN/ISSN
Techn. Angaben Mit handgeschriebenem Brief A4 und Visitenkarte von Peter Lyssiotis an HUK in Versandtasche. Faltheft mit collagierten Schwarz-Weißfotos, 2 ineinandergelegte Bögen.
Sprache Englisch
Geschenk von Peter Lyssiotis
Stichwort 1980er / Collage / Gesellschaftskritik / Interieur / Wohlstand
WEB https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Lyssiotis
TitelNummer
027421764 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

N. N.
GATS-Postkarten
Frankfurt am Main (Deutschland): Attac Deutschland, 2002
(Leporello) [8] S., 14,8x10,7 cm,
Techn. Angaben Leporello mit 4 abtrennbaren Postkarten
ZusatzInformation Was, wenn ein Zigarettenkonzern die Grundschule übernähme?
Was, wenn ein Nahrungsmittelmulti die Wasserversorgung übernähme?
Was, wenn eine Briefkastenfirma die Müllentsorgung übernähme?
Was, wenn ein Designfood-Konzern Krankenhäuser übernähme?
Nein zu GATS: Unsere Welt ist keine Ware!
Am 12.09.2002 startet die Kampagne "Nein zu GATS: Unsere Welt ist keine Ware!". Postkarten mit folgendem Inhalt werden an den Bundeskanzler verschickt: ...
Text von der Webseite
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort Briefkastenfirma / Designfood / GATS / Kampagne / Konzern / Macht / Müll / Nahrung / Neoliberalismus / Privatschule / Protest / Tabakindustrie / Wasser / Zigarette
WEB http://www.attac.de/archive/GATS/www.attac.de/gats/gatspostkarten.html
TitelNummer
027420760 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Ujhelji Kristian
At The Night Gate
Wien (Österreich): Selbstverlag, 2019 um
(PostKarte) [1] S., 14,8x10,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Postkarte mit handschriftlichem Gruß
ZusatzInformation Werbekarte zum Comic-Zine, At The Night Gate is a graphic exploration of surrealistic sci-fi themes.
Geschenk von Kristian Ujhelji
Stichwort Comic / Kopf / Mandala / Surreal / Zeichnung / Zine
WEB https://kristianujhelji.at/-
TitelNummer
027416773 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Sirch Laura / Wellm Sascha
Herr & Frau Rio
München (Deutschland): Herr und Frau Rio, 2019
(PostKarte) [1] S., 14,8x10,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Werbekarte, Risographie
ZusatzInformation Karte des Risographiestudio Herr und Frau Rio in München
Namen Eva Kellner-Schug (Illustration)
Sprache Deutsch
Geschenk von Sascha Wellm
Stichwort Drucktechnik / Farbdruck / Risographie / Werbung
WEB www.herrundfraurio.de
TitelNummer
027415761 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

platform-kunst-und-arbeit-2-pk
platform-kunst-und-arbeit-2-pk
platform-kunst-und-arbeit-2-pk

Bleisteiner Annegret / Diller Wolfgang, Hrsg.: everything is possible/anything goes. Kunst und Arbeit #2: Digitalisierung, 2019

Bleisteiner Annegret / Diller Wolfgang, Hrsg.
everything is possible/anything goes. Kunst und Arbeit #2: Digitalisierung
München (Deutschland): PLATFORM, 2019
() [2] S., 9,7x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Ausstellung 12.09.-30.09.2019
Künstler_innen haben die Digitalisierung längst vollzogen, was eine unglaubliche Beschleunigung der Arbeitsprozesse und eine Vielzahl von kreativen Möglichkeiten mit sich gebracht hat. Bleiben digitale Arbeitsschritte im vollendeten Werk unsichtbar? Hinterlassen sie Spuren? Oder werden sie sogar zum Inhalt einer Arbeit? Die Ausstellung geht dem Wechselspiel zwischen digitalen und analogen Verfahren in der Kunstproduktion nach. Dabei bewegen sich die gezeigten Positionen stets zwischen dem Virtuellen und dem Materiellen.
Kunst und Arbeit #2 knüpft an eine Ausstellung an, die im Herbst 2018 im Foyer des Referats für Arbeit und Wirtschaft stattfand. Während diese sich mit der Bedeutung von Arbeit im künstlerischen Schaffensprozess beschäftigte, werden nun verschiedene Auswirkungen der Digitalisierung auf die Werkentstehung beleuchtet.
Text von der Webseite
Namen Annegret Bleisteiner / Bernhard Springer / Friederike & Uwe / Heta Kuchka / Minna Suoniemi / Patricia London Ante Paris / Phoebe Lesch / Römer + Römer / Toni Wirthmüller / Wolfgang Diller
Stichwort Arbeitsprozess / Digitalisierung / Kunstproduktion / Werkprozess
Sponsoren Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft
TitelNummer
027414901 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Milliken Donald
OR #48 - Irrelevancies
Sunderland, MA (Vereinigte Staaten von Amerika): Orworks, 1982
(Zine) [16] S., 14x10,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, mehrfach gestempelt, gelocht
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / Comic / Magazine / Mail Art / Stempel / Text
TitelNummer
027413736 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Milliken Donald
OR #47 - Art can be Dangerous
Sunderland, MA (Vereinigte Staaten von Amerika): Orworks, 1982
(Zine) [16] S., 14x10,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, mehrfach gestempelt, obere Blattkante nicht beschnitten, ein Blatt gestempelt und gelocht eingelegt
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / Gefahr / Gesundheit / Krankheit / Luft / Lunge / Magazine / Mail Art / Stempel
TitelNummer
027412736 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.