infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Klischee, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 9 Treffer

Immendorff Jörg / Penck A.R. (Winkler Ralf)
Immendorff besucht Y - 1979 die Kälte bricht ein - Deutschland mal Deutschland - ein deutsch-deutscher Vertrag
München (Deutschland): Rogner & Bernhard, 1979
(Buch) 44 unpag. S., 28,2x20,2 cm, ISBN/ISSN 3-8077-0129-X
Techn. Angaben Hardcover, fadengeheftet, mit Schutzumschlag aus Pergamin
ZusatzInformation einmalige limitierte Auflage
Stichwort 1970er / Atelier / Kampf / Klischee / Malerei / Oast-West / Text
TitelNummer
001988209 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Immekus Katharina
Shing-a-ling
Leipzig (Deutschland): Lubok Verlag, 2014
(Buch) 24 S., 25x16,5 cm, Auflage: 300, ISBN/ISSN 978-3-941601-99-4
Techn. Angaben 24 mehrfarbige Klischee-Drucke, Umschlag: Linolschnitt
ZusatzInformation Katharina Immekus hat zwölf abstrakte Linienzeichnungen angefertigt, die als Vorlage für zwölf Hochdruck-Klischees dienten. In bis zu vier Druckvorgängen wurden diese immer wieder neu auf dem Druckbogen arrangiert, zueinander verdreht und in leuchtenden Farben übereinander gedruckt
TitelNummer
012232385 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Tal R (Rosenzweig Tal)
Mädchen in 3-D
Leipzig (Deutschland): Lubok Verlag, 2014
(Buch) 26 S., 28x20 cm, Auflage: 600, ISBN/ISSN 978-3-945111-00-0
Techn. Angaben Broschur mit Klappeinband, 24 dreifarbige Klischee-Drucke
ZusatzInformation Hier wurden jeweils drei Zeichnungen von Tal R des gleichen Motivs von Photopolymerklischees übereinander gedruckt
WEB www.lubok.de
TitelNummer
012741462 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Ebert Michael / Klotzek Timm, Hrsg.
Süddeutsche Zeitung Magazin No. 19 - Jeder Geschmack ist ok - Ein Gespräch mit Jeff Koons, dem teuersten Künstler unserer Zeit.
München (Deutschland): Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 60 S., 27,3x21,3 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Das Süddeutsche Magazin vom 12.05.2017
INTERVIEW Sven Michaelsen. Ich habe nichts gegen Leute, die sich mir überlegen fühlen. Jeff Koons über das Klischee der gequälten Künstlerseele, sein Talent als Verkäufer und seine glücklichen Jahre in München.
INTERVIEW Boris Herrmann. Wir waren die beiden Mamakinder. Juan Martín Guevara spricht zum ersten Mal darüber, wie sich einst sein Bruder Ernesto wandelte: vom abenteuerlustigen Herumtreiber zum weltberühmten Comandante Che Guevara
Namen Boris Herrmann / Che Guevara / Jeff Koons / Juan Martín Guevara / Sven Michaelsen
Sprache Deutsch
Stichwort Idol / Kunst / Revolutionär / Skulptur
TitelNummer
023646650 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Rozhin Sergey
HOW TO BEAT AN ARTIST CORRECTLY - A step-by-step manual with illustrations
Moskau (Russland): Samopal Books, 2018
(Zine) [36] S., 20x13,7 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Drahtheftung, Schwarz-Weiss-Fotokopien
Sprache Englisch
Stichwort Gewalt / Illustration / Klischee / Künstler / Macht / Mann / Polizei / Schlag / Waffe / Zeichnung
WEB https://samopalbooks.bigcartel.com/product/va-bene-by-alexander-bondar
TitelNummer
026814755 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Schött Hermann, Hrsg.
täglich Underberg
Rheydt (Deutschland): Schött A.G., 1960 nach
(Heft) [8] S., 14,8x10,6 cm,
Techn. Angaben Ein Blatt, mehrfach gefaltet, teilweise eingeschnitten
ZusatzInformation Zum Aufklappen, Seiten innen beschnitten, so dass verschiedene Bilder kombiniert werden können.
Ob heiß wie im Süden, ob kalt wie am Pol. Täglich Underberg, und du fühlst dich wohl.
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1960er / Alkohol / Comic / Eskimo / Freizeit / Genuss / Karikatur / Klischee / Neger / Reise / Stereotype / Urlaub / Werbung / Zeichnung
TitelNummer
026963736 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
Urwaldjux mit Photoflux
Hamburg (Deutschland): Philips, 1965 ca.
(Leporello) [12] S., 14x10 cm,
Techn. Angaben Leporello, gestempelt
ZusatzInformation Farbkarikatur als Werbung und Anleitung der Philips Photoflux PF1. Gestempelt vom Fotofachhändler Carl Wöltje, Oldenburg.
Namen Carl Wöltje
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1950er / Afrika / Comic / Elektronik / Fotografie / Klischee / Licht / Neger / Stereotyp / Technik / Urwald / Werbung
TitelNummer
026964736 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Felis Clara / Knoll Ursula / Schmitzer Ulrike / Wirzing Berta
Süsse Madeln & andere Klischees zum Zerreissen
Wien (Österreich): Edition Atelier / Textfeld Südost, 2017
(Heft) 18 S., 17x13 cm, ISBN/ISSN 978-3-902498-85-4
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Reihe mit Vorsatz Nr. 6. Die LITERATURpassage ist eine der künstlerischen Themenpassagen des MuseumsQuartiers, die als offen begehbare Minimuseen das inhaltliche Spektrum des Areals erweitern. Von 2013-2018 wurde diese von unserem Textfeld Südost und der Edition Atelier kuratiert. Dabei wurden mit literarischen Auseinandersetzungen zeitgenössischer Autor_innen aus Mittel- und Südosteuropa Wien als urbaner Raum bespielt und auch Arbeiten von Autor_innen des Writers-in-Residence-Programms des Q21/MQ präsentiert. Der neu gestaltete Eingang zum MuseumsQuartier von der Mariahilfer Straße her war somit ein „Lesezimmer der Stadt“, der ein Gehen und Lesen in der Stadt sowie ein Gehen und Lesen „der“ Stadt zugleich.
Text von der Website Textfeld Südost.
Namen Elena Messner / Eva Schörkhuber / Helmut Kandl / Johanna Kandl / Jorghi Poll / Sarah Legler
Sprache Deutsch
Stichwort Klischee / Literatur / Lyrik / Museumsquartier / Passage / Poetry / Queer / Vorurteil / Wien / Zeitgenössisch
WEB www.editionatelier.at
WEB www.textfeldsuedost.com
TitelNummer
027019774 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Daberto Luca / Kleine Rasmus, Hrsg.
What is Love? Nähe, Begehren und Beziehungen
Ismaning (Deutschland): Kallmann-Museum, 2018
(Buch) 48 S., 23,3x16,8 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung 10.02.-13.05.2018
Kaum ein Begriff ist emotional so aufgeladen wie die Liebe. Dabei ist die Liebe zwischen zwei Partnern*innen, wie wir sie heute im allgemeinen Sprachgebrauch verstehen, ein vergleichsweise modernes Konzept. Über Jahrhunderte hinweg und in verschiedenen Kulturen wurde der Begriff ganz unterschiedlich gebraucht und verstanden, so wie wir auch heute viele verschiedene Bedeutungen kennen. Und auch künstlerisch wird die Liebe seit jeher thematisiert, in der Musik, in Romanen und Gedichten, in Filmen, und nicht zuletzt auch in der bildenden Kunst. Dennoch hat es den Anschein, dass die Liebe nicht unbedingt zu den bevorzugten Themen der zeitgenössischen Kunst gehört. Zu abstrakt ist womöglich der Begriff trotz oder gerade wegen seiner ständigen Präsenz im Leben jedes Menschen. Und wie überhaupt lässt sich die Liebe künstlerisch darstellen?
Die Ausstellung „What is Love?“ im Kallmann-Museum möchte dem Umgang zeitgenössischer Künstler*innen mit diesem komplexen Themenfeld nachgehen. Dabei sollen vor allem Positionen vorgestellt werden, die sich mit Erscheinungsformen auseinandersetzen, in denen sich Liebe bevorzugt zeigt, die aber auch ohne Liebe denkbar sind. So geht es um familiäres Zusammenleben, um sinnliches Begehren, um die Nähe von Paaren, um Solidarität sowie um Klischees, die mit der Liebe verbunden sind.
Text von der Webseite.
Namen Anja Ciupka / Christodoulos Panayiotou / Cornelia Schleime / Cornelius Völker / Daniela Comani / Eric Fischl / Jenny Rova / Julie Nymann / Klaus vom Bruch / Neozoon / Pietro Sanguineti / Sonja Alhäuser / Verena Jaekel
Sprache Deutsch
Stichwort Beziehung / Klischee / Liebe / Malerei / Nähe / Paar / Partnerschaft / Sexualität
WEB https://kallmann-museum.de/2018_love
TitelNummer
027693778 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.