Magazine am Gitter

Freitag, 31. Mai 2019

Zum Abhängen – zum Lesen – zum Hinhängen

Ein Ab­sperr­git­ter mit Künst­ler­ma­ga­zi­nen bei
Z Com­mon Ground im Ca­fé vom 30.05.–02.06.2019

Magazingittter bei Z Common Ground im Café

Ma­ga­zin­gitt­ter bei Z Com­mon Ground im Ca­fé

mit Hef­ten von
[kon] / Ach­tung Tret­mi­ne / South Ba­va­ri­an Morning Post – Afri­ka / Arts of the working class / curt / Gau­di­blatt / In­stant / Ka­put­te Ty­pe / Na­vi­ga­tor / Pi­rol / Plastic In­dia­ner / so-VIELE.de / Tehr­an Mon Amour

Radikal-Comics in Fürstenfeldbruck: Graphzines

Donnerstag, 22. Juni 2017

Graph­zi­nes aus dem Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te und die „New Lung See­ded In­si­de“ In­stal­la­ti­on von Sté­pha­ne Blan­quet im Mu­se­um Fürs­ten­feld­bruck im Kunst­haus
Don­ners­tag, 22. Ju­ni bis Sonn­tag, 24. Sep­tem­ber 2017

Mit der Aus­stel­lung „Graph­zi­nes“ zu fran­zö­si­schen Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen leis­tet das Mu­se­um Fürs­ten­feld­bruck zu­sam­men mit dem Münch­ner Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te (ZI) Pio­nier­ar­beit: Zum ers­ten Mal über­haupt wer­den fran­zö­si­sche Graph­zi­nes in ei­nem Mu­se­um in Deutsch­land zu se­hen sein. Über 100 Wer­ke aus der be­deu­ten­den Graph­zi­nes-Samm­lung
der Bi­blio­thek des Zen­tral­in­sti­tuts für Kunst­ge­schich­te la­den ab Don­ners­tag, 22. Ju­ni 2017 ein zur Ent­de­ckung ei­ner künst­le­ri­schen Sze­ne, die seit der Mit­te der 1970er ab­seits des gro­ßen Kunst­be­trie­bes be­steht und bis heu­te in im­mer neu­en For­men le­ben­dig ist.

Graph­zi­nes sind gra­phi­sche, fi­gu­ra­ti­ve Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen, die eng mit dem al­ter­na­ti­ven Co­mic strip und den Fan­zines ver­bun­den sind. Sie wer­den in der Re­gel in klei­ne­ren Auf­la­gen her­ge­stellt, oft im Sieb­druck­ver­fah­ren, und bei spe­zia­li­sier­ten Buch­hand­lun­gen, Ga­le­ri­en und Fes­ti­vals an­ge­bo­ten. (mehr …)

BücherBlättern in der Galerie Barbara Gross

Samstag, 01. Februar 2014

Ka­tha­ri­na Ga­enssler Six­ti­na 2012 (Buch), 2012, Buch­ob­jekt, ge­samt 224 Fo­to­gra­fi­en, 224 Sei­ten, Pig­ment­druck auf Hah­ne­müh­le Ri­ce Pa­per, Um­schlag ge­prägt, For­mat 81×54×5 cm. Fo­to Ga­le­rie Bar­ba­ra Gross

Vom 24. Ja­nu­ar bis 8. März 2014 zeigt die Münch­ner Buch­künst­le­rin Ka­tha­ri­na Ga­enssler ih­re Bücher/Buchobjekte in der Ga­le­rie Bar­ba­ra Gross.

Zehn mal hat man die Ge­le­gen­heit zu­sam­men mit Buch­spe­zia­lis­ten die emp­find­li­chen Bü­cher an­zu­schau­en, dem Blät­tern­Rau­schen zu lau­schen und viel Hin­ter­grün­di­ges über die Ent­ste­hungs­ge­schich­te der Bü­cher zu er­fah­ren:
Ja­nu­a­ry 25, 2 pm, Prof. Dr. Hans Dick­el, In­sti­tut für Kunst­ge­schich­te, Uni­ver­si­tät Er­lan­gen-Nürn­berg
Ja­nu­a­ry 29, 7 pm, Dr. Si­mo­ne Schimpf, Di­rek­to­rin, Mu­se­um für Kon­kre­te Kunst und De­sign, In­gol­stadt
Fe­bru­a­ry 1, 2 pm, Dr. Heinz Schütz, Kri­ti­ker, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 8, 2 pm, Marc Schür­hoff, Buch­händ­ler, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 13, 7 pm, Bernd Ku­chen­bei­ser, Ge­stal­ter, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 22, 2 pm, Hu­bert Kret­sch­mer, Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 25, 7 pm, Dr. Ul­rich Pohl­mann, Samm­lungs­lei­ter Fo­to­gra­fie, Münch­ner Stadt­mu­se­um
March 1, 2 pm, In­ka Schu­be, Ku­ra­to­rin, Spren­gel Mu­se­um, Han­no­ver
March 5, 7 pm, An­na Schnei­der, ku­ra­to­ri­sche As­sis­tenz, Haus der Kunst, Mün­chen
March 8, 2 pm, Dr. Béatri­ce Her­nad, Hand­schrif­ten­ab­tei­lung, Baye­ri­sche Staats­bi­blio­thek, Mün­chen
Von Ka­tha­ri­na Ga­enssler heu­te für das Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons freund­li­cher­wei­se er­hal­ten

Be­stands­auf­nah­me, Neue Ga­le­rie Dach­au von 2010. Ge­schich­tet, Jun­ge Kunst im Diö­ze­san­mu­se­um Frei­sing 2010. de sculp­tu­ra – Bli­cke in die Dresd­ner Skulp­tu­ren­samm­lung 2013. Werk­schau – Ka­tha­ri­na Ga­enssler, ein Fly­er des Spren­gel Mu­se­um Han­no­ver 2010

Von Ka­tha­ri­na Ga­enssler im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.

Schluss.Zeichen

Mittwoch, 20. Oktober 2010

die-ziegeFor­men der De­kon­struk­ti­on des Bu­ches. Mit Ar­bei­ten von Al­bert Co­ers (Ber­lin), Loek Groot­jans (Bre­da), Jean-Pas­cal Fla­vi­en (Ber­lin) / Ju­li­en Bis­muth (New York) und Jo­va­na Po­pic (Ber­lin).

im Bil­der­saal der Ar­to­thek in Müm­chen.

Er­öff­nung: Diens­tag, 19.10.2010 um 19 Uhr

Per­for­mance: Jean-Pas­cal Fla­vi­en, Ju­li­en Bis­muth und ei­ne Zie­ge

Aus­stel­lungs­dau­er: 20.10.–6.11.2010

Wei­te­rer Be­such der Zie­ge: Mitt­woch, 27.10.2010, 14–18 Uhr

ei­ne Ver­an­stal­tung im Rah­men

Der Gram­ma­tik des Bu­ches

albert-coers

Al­bert Co­ers vor sei­ner Buch­in­stal­la­ti­on im Schau­fens­ter der Ar­to­thek.

Fotobücher von Katharina Gaenssler

Samstag, 23. Januar 2010

Im Raum für Fo­to­gra­fie zeigt das Spren­gel Mu­se­um Han­no­ver ei­ne zwei­und­zwan­zig Buch­wer­ke um­fas­sen­de Werk­schau der Münch­ner Künst­le­rin Ka­tha­ri­na Ga­enssler – Buch­wer­ke in ins­ge­samt 85 Bän­den, die, hand­ge­bun­den, je­weils nur in ei­ner ge­rin­gen Auf­la­ge exis­tie­ren. Katharina Gaenssler, Transsibirien I-XIII

Ka­tha­ri­na Ga­enssler, Trans­si­bi­ri­en I‑XIII, 2004. 8.764 Bil­der ei­ner sechs­tä­gi­gen Rei­se mit der Trans­si­bi­ri­schen Ei­sen­bahn von Mos­kau nach Pe­king in drei­zehn Bän­den, Farb­la­ser­dru­cke, ge­bun­den, je Band 21 x 28,5 x 3,5 cm.
© Ka­tha­ri­na Ga­enssler
 Katharina Gaenssler Merzbaubuch R

Ka­tha­ri­na Ga­enssler, Merz­bau­buch R, 2009–2010. © Ka­tha­ri­na Ga­enssler

Fo­to­in­stal­la­ti­on in der Neu­en Ga­le­rie Dach­au
Ka­tha­ri­na Ga­enssler – Be­stands­auf­nah­me
vom 22.1. bis 7.3.2010