Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde Position, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 39 Treffer

Titel
  • Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
    Ruinenlandschaft
    Anlsslich seines 50-jhrigen Jubilums zeigt das Museum VILLA STUCK eine gro angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel Never Give Up The Spot. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich ber alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.
    Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: Never Give Up The Spot bedeutet fr Thomas Hirschhorn: Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen, oder, in anderen Worten, vor Ort sein und am Ort durchhalten. Die Ruine Never Give Up The Spot geht ber die sthetik der Zerstrung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekren, der Instabilitt und des Abgrndigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die sthetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem Potemkinschen Dorf: Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Rume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Rume wird schlechter dargestellt als er in Wirklichkeit ist.
    Zerstrung und Kreation
    Never Give Up The Spot ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht Never Give Up The Spot fr das Experiment, Zerstrung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstnde, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung fr die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bcher und Zeichenmaterial.
    In einem der Unterstnde liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Knstler/innenbuch aus, das dem Thema Ruine gewidmet ist. Das Buch trgt den Titel Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Knstler/innenbuch Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefngnis-Tagebchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschlieende Bruche und unsinnige Verhltnisse umzustoen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschlieendes zu schaffen.
    Hinein in die Welt
    Never Give Up The Spot ist eine Skulptur, die zum Diskurs einldt, Raum gibt und alle willkommen heit. Vor und whrend der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Mglichkeit, ber eigene Standpunkte und berzeugungen zu diskutieren oder sich fr ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in Mnchen verteilt. Never Give Up The Spot geht auch in den Untergrund: Fr die U-Bahn-Gnge am Odeonsplatz entwirft der Knstler groflchige Bilder.
    Eintritt frei!!
    Never Give Up The Spot ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfgung. Das Knstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschlielich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort fr ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verstndnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der ffentlichkeit ffnet und frei von Hierarchien ist. Im Krftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien fr individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur Never Give Up The Spot macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist jetzt und in Zukunft einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafr zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heit!
    Text von der Webseite
    Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse fr Bhnebild und -kostm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Knste Mnchen
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026249721
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Klasse.Buch.
Ort LandHeidelberg / Berlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 292 S., 28,7x17,5 cm, signiert, , ISBN/ISSN 9783868285833
    Hardcover, fadengeheftet
ZusatzInfos
  • 64 Positionen aus der Klasse Eifeldt. Drte Eifeldt lehrt seit mehr als 20 Jahren an der Hochschule fr Bildende Knste in Braunschweig Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Fotografie. In dieser langjhrigen Ttigkeit hat sie zahlreiche Studenten ausgebildet, welche inzwischen als Knstler national und international Anerkennung erlangt haben. Fr die meisten Absolventen der Klasse bildet Fotografie zwar den Schwerpunkt, doch gerade in der Vielfalt der Zugangsweisen und Medien Film, Malerei, Video, Skulptur und Text bieten sich Mglichkeiten, das Feld des Fotografischen zu erforschen und zu erweitern. Es wird an einer knstlerischen Position gearbeitet, die sich in ihrem Wesen aus dem jeweils eigenen Erfahrungs- und Erinnerungsraum und der Zeitgenossenschaft speist. Hier bietet sich die Fotografie als ein geeignetes Medium an; ein Medium, das zu allen anderen Knsten in einer engen Wechselbeziehung steht. Die Publikation bietet erstmals eine bersicht ber die Werke der Absolventen der Klasse: Ein Album mit Abbildungen ausgewhlter Arbeiten, zudem zahlreiche Texte zu ausgewhlten Positionen sowie ein erster berblickstext der 20-jhrigen Geschichte der Klasse.
    Text von der Webseite.
Sprache
Geschenk von Drte Eissfeldt
TitelNummer
027177770
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Art Position Nr. 12
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • , ISBN/ISSN 0937440X
Stichwort
TitelNummer
005148003
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Art Position Nr. 19/20
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • , ISBN/ISSN 0937440X
Stichwort
TitelNummer
005149013
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Art Position Nr. 13, 3. Jhg.
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • , ISBN/ISSN 0937440X
Stichwort
TitelNummer
005150025
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Art Position, Design Sonderheft
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., , ISBN/ISSN 0937440X
    Bltter lose zusammengelegt
Stichwort
TitelNummer
005151045
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • no it is open on one position
Ort LandOstfildern-Ruit (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 100 S., 24x28 cm, , ISBN/ISSN 377579140X
    Wendebuch
Stichwort
TitelNummer
005554165
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Art Position Nr. 11
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 28 S., 44x31,7 cm, , ISBN/ISSN 0937440X
Stichwort
TitelNummer
005664023
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • It's not Warhol. It's Sturtevant.
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 6 S., 44x31,3 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    einmal gefaltet, bersetzung beigelegt, auf rotes Papier gedruckt
Stichwort
TitelNummer
006059031
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Auswirkungen von indirekten Sympathomimetika
Ort LandStuttgart (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 S., 19x13 cm, Auflage: 60, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Risographie und Siebdruck, aufgeklebter bedruckter Stoff auf dem Cover
ZusatzInfos
  • Dr. Olof Tarski, not yet widely known to the public, illustrated the effects of sympathomimetic drugs in his first booklet for Taube. For this cause, he uses slightly manipulated imagery and hidden short poems (in german) for which the reader needs to rub on the pages in order to read them.
    Just like sex, indirect sympathomimetics almost cause the same symptoms. A frightening but yet fascinating fact in these days is that every physical symptom may also be produced artificially. The intention behind this work is to show how much drugs and medications are in a position to control our physical sensation.
TitelNummer
008481256
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Soundsystem Pastoral
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium CD, DVD
Techn. Angaben
  • 13x13 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    naivsuper Nr 007, Musik-CD in gefalteter Papphlle mit Beiblatt in transparenter Kunststoffhlle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInfos
  • music by Daniel Lopatin aka Dania Shapes.
    Soundsystem Pastoral was recorded by Daniel Lopatin aka Dania Shapes during the winter of 2004 using synthesizers, a first generation digital sequencer, and a freeware sound editor. It was remixed in 2006 for the release on naivsuper.
    Celebrating the potential of amateurishness, decadence and romance in the realm of digital audio arts, Lopatin looks to marry the aesthetic sensibilities of experimental electronics with his allegiance to the classic 'beauty' in music. 'Glitch' is less a process for Lopatin -- rather it is an aesthetic impression which Lopatin emulates by hand. Pairing the residual effects of romantic, heart string melodies with steroidal, detailed, maximalist noise, Dania Shapes' audible bricolage is a tribute to both the beautiful and the broken all at once.
    Working with simple tools such as handheld tape recorders, retro synthesizers, and a personal computer, Lopatin creates conceptual systems and processes to create a solo music that's beautiful and inventive, with interesting textures and unexpected sonic interventions. The music has a lush, ambient quality, but an edge as well. Throughout the CD, one finds a subtle use of repetition. The pieces are formally well-conceived and never contrived. The music is clearly indebted to heroes of electronica such as Christian Fennesz, William Basinski, and Brian Eno. and it has links to classic experimentalists such as David Tudor and David Behrman. Yet Lopatin maintains a more song-based musical position that results in an accessible product that will attract fans of ambient, post-rock, and experimental music
Beteil. Personen
WEB Link
TitelNummer
008576267
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Freiexemplar 05 - Proun
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 20 S., 21x13,8 cm, Auflage: 150, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ringsenheftung, Laserprint
ZusatzInfos
  • Material 311. Das ist der Titel eines Vortrags, den El Lissitzky am 23.09.1921 gehalten hat. Er ist hier nachgedruckt. Gehalten hat El Lissitzky den Vortrag in einer Zeit, in der nach dem Epochenumbruch zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa von Paris bis Moskau Knstler nicht nur die akademische Leere einer traditionell gewordenen Kunstpraxis kritisierten, sondern sich daran machten, in ihren Theorien und in ihren Praxen neue Weisen der Kunst zu propagieren und zu erproben. Sie alle waren beeindruckt von den Ergebnissen der Wissenschaft und Technik und angeregt von den neuen sozialen Realitten und Politiken. Ihre berlegungen galten der Frage, wie eine knstlerische Position formuliert und praktiziert werden kann, die sich diesen neuen Gegebenheiten gegenberstellt und beigesellt. Oder polemisch kurz: wie die Kunst vom Ab-bilden zum Vor-bilden kommen kann, ohne ihre Weise als Kunst zu verlieren, ohne also zu desertieren zur Technik oder zur Illusionsbildung
Beteil. Personen
TitelNummer
008858266
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Atelierprojekt - Knstler unterrichten - 02-09 2015
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 36 S., 14,6x10,4 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Programm, Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Das Atelierprojekt ist ein Zusammenschluss von KnstlerInnen, die Kunst und knstlerische Techniken unterrichten. Ihr erfahrener, kreativer und kritischer Blick und eine individuelle Beratung ermglichen den KursteilnehmerInnen die Entwicklung und Frderung ihres knstlerischen Potentials.
    Das Kursangebot wendet sich an alle Altersgruppen mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Es eignet sich sowohl zum Erwerb von Grundkenntnissen als auch zur Vertiefung einer bereits entwickelten knstlerischen Position.
    Text von der Webseite
TitelNummer
012895468
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Uncovered
Ort LandNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 unpag. S., 21,5x17,8 cm, , ISBN/ISSN 9781597110532
    Hardcover, Cover mit Ausstanzung
ZusatzInfos
  • In this darkly delightful first monograph-also a board book-Thomas Allen selects the pulpiest of pulp paperbacks and then lovingly slices out a figure from the cover, gently folds it into position and constructs a witty and oftentimes suggestive scene around it. In Thirst, a sultry dame reaches from her cover toward a guy with a bottle on a nearby volume, in Teeter, a man careens toward the edge of a stack of paperbacks, ready to topple. Dogs howl, ships sail, punches fly. Inspired by a love of pop-up books, Hollywood noir, westerns and pulp fiction, Allen revels in the different roles he must play to create his scenarios ...
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
TitelNummer
013123479
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Idol +
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 4 S., 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klappkarte, Einaldung
ZusatzInfos
  • Die GEDOK, bundesweit und regional gegliedert, ist die bekannteste traditionsreichste interdisziplinre Knstlerinnenorganisation im deutschsprachigen Raum. GEDOK Mnchen stellt mit 350 Mitgliedern die grte Einheit innerhalb des Verbands. IDOL + zeigt Arbeiten deutscher und sterreichischer Knstlerinnen.
    Prhistorische Idol-Figuren und Positionen zeitgenssischer Kunst machen den Bogen auf, vor dem die Ausstellung Perspektiven und Gegenentwrfe weiblicher Identitt auslotet. Die historischen Figuren spiegeln eine facettenreiche Verehrung des Weiblichen wider. Nicht weniger schillernd sind heutige, gesellschaftliche Zuweisungen weiblicher Identitt. Arbeiten von 21 Knstlerinnen beziehen kritisch Position, erforschen Potentiale und legen den Schwerpunkt auf die Formulierung von Gegenentwrfen
TitelNummer
013478468
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Beuys zu Christus - eine Position im Gesprch
Ort LandStuttgart (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 152 S., 22x14,7 cm, , ISBN/ISSN 3460328614
    Broschur
ZusatzInfos
  • Gesprch am 30.3.1984
Sprache
Stichwort
TitelNummer
014630523
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • The art of typewriting
Ort LandLondon (Grobritannien)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 352 S., 32x25,5 cm, , ISBN/ISSN 9780500241493
    Hardcover, Leinen bedruck mit HP Indigo 10000, mit Lesebndchen. Die Bilder auf dem Umschlag werden per Zufall aus 230 Bildern kombiniert
ZusatzInfos
  • Mit Texten von Steven Heller, John Maeda, Eugene S Flamm.
    The beloved typewriter--its utilitarian beauty, the pleasing percussive action of striking its keys, the singularity of the impressed page--is enjoying a genuine renaissance across the creative industries. In this authoritative publication, the founders of the Sackner Archive of Visual and Concrete Poetry, the largest such collection in the world, apply their experience, mining the collection they have created over four decades to present examples produced by more than 200 of the world's finest typewriter artists. From the early ornamental works produced by secretaries in the late nineteenth century to more recent works that consider the unique position of the typewritten document in the digital age, there is an astonishing and delightful range of creativity in every artwork.
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
TitelNummer
014648529
Einzeltitel =


Titel
  • FLORIDA #02 Ein Gesprch zwischen Florida und Margaret Rasp - Magazin Release
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10,5x16,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • In engem Austausch mit dem Diskussionszusammenhang um Fluxus und Wiener Aktionismus entwarf Margaret Rasp eine eigene weibliche knstlerische Position, die das Leben wie die Kunst in ihren tglichen Verhltnissen zusammendenkt.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Stichwort
TitelNummer
014754501
Einzeltitel =


Titel
  • FLORIDA #02 Ein Gesprch zwischen Florida und Margaret Rasp
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 168 S., 19,5x13,5 cm, Auflage: 600, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur. zwei Farbpostkarten beigelegt, Anschreiben. Text Deutsch und teilweise Englisch
ZusatzInfos
  • In engem Austausch mit dem Diskussionszusammenhang um Fluxus und Wiener Aktionismus entwarf Margaret Rasp eine eigene weibliche knstlerische Position, die das Leben wie die Kunst in ihren tglichen Verhltnissen zusammendenkt. Ihr breit gefchertes Werk umfasst filmische Arbeiten, automatische Zeichnung, Malerei und Performances. Sie befasst sich mit Krperwissen, Trance bzw. Automatik und mit dem Verhltnis des Menschen zu seiner Umwelt.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von florida
TitelNummer
014937522
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • fair - Zeitung fr Kunst & sthetik, 2008-2011, 13 Ausgaben + 3 Ausgaben fair CEE
Ort LandWien / Berlin (sterreich / Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Mappe
Techn. Angaben
  • 776 S., 46x31 cm, Auflage: 60, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Pappmappe fr Fair-Gesamtausgabe mit allen 13 Ausgaben + 3 Ausgaben fair CEE in, Leinenrcken, mit Bndern zusammen gebunden. Titel aufgeklebt. Zeitungen mit Trennblttern lose eingelegt
ZusatzInfos
  • Der inhaltliche Bogen spannt sich von bildender Kunst ber Architektur, Design, Experimentalfilm bis zu aktuell philosophischen und gesellschaftskritischen Themen. Einen Schwerpunkt bildeten die Ausgaben ber Zentral- und Osteuropa (fair CEE), wo wir aus den Lndern Polen, Rumnien, Ungarn, Serbien, Slowenien und Russland berichteten. Mit der Thematisierung der Kunst und Kultur aus diesen osteuropischen Lndern versuchten wir geschichtliche Verantwortung wahrzunehmen und den Diskurs zwischen dem ehemaligen Osten und dem Westen zu intensivieren. Es ging hierbei nicht um einen oberflchlich flchtigen Blick, sondern um eine in die Tiefe gehende Recherche und Sichtung. Eine Position, die die beiden Teile Europas Ost wie West auf Augenhhe zusammen fhrt.
    In 4 Jahren wurden 13 Ausgaben fair + 3 Ausgaben fair CEE mit einem Gesamtvolumen von 776 Seiten herausgegeben
Stichwort
WEB Link
Geschenk von Thomas Redl
TitelNummer
016419078
Einzeltitel =


ex-neue-heimat-katalog
ex-neue-heimat-katalog
ex-neue-heimat-katalog

Diller Wolfgang L., Hrsg.: Ex-NeueHeimat 30+ Jahre - Die Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT und die Mnchner Kunstszene der 80er Jahre. Medienrealismus und Videokunst als singulre knstlerische Position und Impuls, 2016

Verfasser
Titel
  • Ex-NeueHeimat 30+ Jahre - Die Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT und die Mnchner Kunstszene der 80er Jahre. Medienrealismus und Videokunst als singulre knstlerische Position und Impuls
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 202 S., 21x21 cm, Auflage: 500, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804400
    Softcover, Broschur
ZusatzInfos
  • Die Publikation dokumentiert die Geschichte der Mnchner Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT, ihre Bedeutung fr Videokunst in den 80er Jahren bis heute, die Kooperationen mit anderen Gruppen, Einzelknstlern oder Institutionen in historischen Texten, Dokumenten, Aussagen von Zeitzeugen und umfangreichem Bildmaterial.
    Erste groe Aufmerksamkeit erregte die Knstlergruppe 1983 mit ihrer programmatischen Ausstellung NEUE HEIMAT in der Galerie der Knstler (BBK) in der Maximilianstrae. So etwas hatte Mnchnen noch nicht gesehen, insbesondere in einer Ausstellung noch nicht gesehen. Neben knalligem Medienrealismus gab es Dosenbier zur Verkstigung und Livemusik der Metalband BOOM BOOM CHUCK.
    Text von der Webseite
TitelNummer
016563589
Einzeltitel =


ex-neue-heimat-katalog
ex-neue-heimat-katalog
ex-neue-heimat-katalog

Diller Wolfgang L., Hrsg.: Ex-Neue Heimat 30+ Jahre - Die Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT und die Mnchner Kunstszene der 80er Jahre. Medienrealismus und Videokunst als singulre knstlerische Position und Impuls (mit DVD), 2016

Verfasser
Titel
  • Ex-Neue Heimat 30+ Jahre - Die Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT und die Mnchner Kunstszene der 80er Jahre. Medienrealismus und Videokunst als singulre knstlerische Position und Impuls (mit DVD)
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch mit Schallplatte o. CD
Techn. Angaben
  • 202 S., 21x21 cm, Auflage: 9, signiert, , ISBN/ISSN 9783928804400
    Softcover, Broschur. Von allen Mitgliedern der Gruppe plus Gast signiert, mit rckwrtig eingeklebter DVD (16 Filme, 113 min)
ZusatzInfos
  • Die Publikation dokumentiert die Geschichte der Mnchner Knstlergruppe EX-NEUE HEIMAT, ihre Bedeutung fr Videokunst in den 80er Jahren bis heute, die Kooperationen mit anderen Gruppen, Einzelknstlern oder Institutionen in historischen Texten, Dokumenten, Aussagen von Zeitzeugen und umfangreichem Bildmaterial.
    Erste groe Aufmerksamkeit erregte die Knstlergruppe 1983 mit ihrer programmatischen Ausstellung NEUE HEIMAT in der Galerie der Knstler (BBK) in der Maximilianstrae. So etwas hatte Mnchnen noch nicht gesehen, insbesondere in einer Ausstellung noch nicht gesehen. Neben knalligem Medienrealismus gab es Dosenbier zur Verkstigung und Livemusik der Metalband BOOM BOOM CHUCK.
    Text von der Webseite
TitelNummer
016587589
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • To Express The Feelings Of A Chair When We Sit On It.
Ort LandNikosia (Republik Zypern)
Verlag Jahr
Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 42x59 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Plakat,
ZusatzInfos
  • As a possible perhaps reaction to all those who love the comfort and permanence of the status of their position, I have gathered a series of unusual chairs / personas that are characterised by a sensitive nervous system. I believe their creators foresaw for the visitor not to forget and become complacent while seated, as would someone when sitting on any chair and shortly thereafter forgetting the very action of sitting. The visitor is called upon to reflect on the condition that the chairs form presents them with. I would not argue that they are pleasant or comfortable to sit on, seeing as their construction does not allow the sitter to acquaint himself immediately. Note that the chairs presence is not always obvious but it is implied, as for example in Mario Carbones photograph Donna in Osteria 1956. Different in style, they all meet in this exhibition to converse.
    Text aus der Presseerklrung
Geschenk von the Office Gallery
TitelNummer
016848079
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • GOING FORTH BY DAY
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 136 S., 27,3x23 cm, , ISBN/ISSN 0892072563
    Hardcover, mit Leinen bezogen, Karton ist im Schnitt zu sehen, farbiges und bedrucktes Transparenzpapier eingebunden, teilweise Seiten zum Ausklappen,
ZusatzInfos
  • Diese Publikation erscheint anlsslich der Ausstellung "Bill Viola: GOING FORTH BY DAY", Deutsche Guggenheim Berlin, 09.02.-05.05.2002
    Diese Publikation ist mehr als ein Ausstellungsbuch: vielmehr handelt es sich um die Druckinterpretation der Arbeit von Bill Viola, die er fr das Deutsche Guggenheim Museum Berlin geschaffen hat und mit der er unter dem Titel Going Forth by Day ein weiteres Zeichen fr das 21. Jahrhundert setzt: das Werk ist die einzigartige Verbindung von Freskomalerei und modernster Videotechnik. Neben der ausfhrlichen Bilddokumentation dieser jngsten Arbeit bietet dieses Buch ein Wiedersehen mit Stills von frheren Video aus den 1990er Jahren. Am Beginn und am Ende des schn gestalteten Buches, das sich auch durch seine auergewhnliche Papier- und Druckqualitt auszeichnet, finden sich Faksimiles handschriftlicher Notizen und Studien des Knstlers aus dessen persnlichen Unterlagen. Das ausgedehnte Gesprch des Knstlers mit John G. Hanhardt erschliet diese knstlerische Position aus erster Hand.
    Text von der Website
Sprache
TitelNummer
016911586
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • GAAG - The Guerrilla Art Action Group 1969-1976 - a selection
Ort LandNew York, NY / Bremen (Vereinigte Staaten von Amerika / Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • unpag. S., 21,5x13,8 cm, , ISBN/ISSN 9780894390593
    Broschur, Faksimile
ZusatzInfos
  • Die Gruppe Guerrilla Art Action Group (GAAG) wurde 1969 von Jon Hendricks, Jean Toche und Poppy Johnson gegrndet. Sie war in New York ber eine Zeit von mehreren Jahren mit politischer Kunst und provokativen Performances aktiv. Ihre Position richtete sich gegen den Vietnam Krieg, die US-Regierung und den Kunstbetrieb. Eine Sammlung von Manifesten, Presseverffentlichungen, Briefen und anderen Dokumenten wurde in einem Buch 1978 publiziert
Sprache
TitelNummer
023341647
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Glaspalaeste Journal Issue #1
Ort LandWittenberg / Mnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [20] S., 49x34 cm, Auflage: 1.000, , ISBN/ISSN 9783000567582
    Lose ineinander gelegte Bltter
ZusatzInfos
  • Zeitung mit Rahmenprogramm und Hintergrundinformationen zu "Glaspalste", eine interaktive Raumstruktur zwischen Kunst und Wissenschaft, im Rahmen der Weltausstellung Reformation 2017 in Wittenberg, 19.05.- 10.09.2017.
    Eine mobile Raumstruktur von zwlf Glaskuben formiert sich auf dem zentralen Platz zwischen dem Neuen Rathaus und der Exerzierhalle in Wittenberg. In ihrer ephemeren Form setzen sich die Glaspalste den unvorhersehbaren Situationen im Stadtraum aus, um Fragen zur Globalisierung interaktiv zu gestalten. Seit der ersten Weltausstellung, die 1851 im Glaspalast in London stattfand, werden in den Pavillions von Weltausstellungen technische, wissenschaftliche oder konomische Errungenschaften einzelner Nationen prsentiert. Es geht dabei um Vorrangstellung, Macht und Prestige. Bei den Glaspalsten in Wittenberg steht jeder Glaskubus zu einem bestimmten Ort auf der Welt in Bezug - ohne dabei eine dominante Position einnehmen zu wollen. Hier formieren sich die Glaskuben bzw. Pavillons zu Interaktionsrumen und fungieren als transkulturelle Displays zwischen den eingeladenen Gastwissenschaftler_innen und -knstler_innen, die ber die Kubengestaltungen mit verschiedenen Orten der Welt und mit Besucher_innen vor Ort im Austausch stehen.
    Text von der Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
025040K44
Einzeltitel =


Coers Albert: Straen Namen Zeichen, 2018

coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan

Coers Albert: Straen Namen Zeichen, 2018

Verfasser
Titel
  • Straen Namen Zeichen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Plakat / Landkarte, Stadtplan
Techn. Angaben
  • [2] S., 19,8x10,3 cm, Auflage: 500, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804820
    mehrfach gefaltetes Plakat mit Stadtplan, ausgefaltet 59,4 x 82 cm
ZusatzInfos
  • Die Publikation erscheint zu zwei Kunstprojekten im ffentlichen Raum, in denen Straennamen Mnchens in Gebrdensprache bersetzt sind, dargestellt von Gehrlosen.
    Auf der Kunst-Insel am Lenbachplatz, einer 5 x 5 Meter groen Plakatwand, zeigt Coers zwei Bilder der Serie (22.03.-09.05.2018). Sie beziehen sich auf den Standort und sind in ihrer Verwendung spezifisch lokal, Richtung Sden Karlsplatz (Stachus), nach Norden Knig, fr den Knigsplatz, der in dieser Richtung liegt. Diese Gebrde kann auch fr die Stadt Mnchen insgesamt stehen.
    Weitere 30 Straennamen sind auf dem Celibidacheforum am Kulturzentrum Gasteig prsentiert, auf mobilen Aufstellern, wie man sie von temporren Verkehrszeichen und Baustellen kennt (11.04.-25.04.). Die Aufstellung entspricht der Position der Straen und Orte im Stadtraum. Anschlieend werden die Bildtafeln im Stadtraum verteilt.
    Die begleitende Publikation ist Stadtplan-Katalog (Vorderseite) und Ausstellungsplakat (Rckseite) zugleich. Der Plan basiert auf Fotos eines Falk-Plans Mnchen 1994/95 aus dem Besitz des Knstlers. Auf ihm sind alle ausgestellten Straennamen abgebildet, verzeichnet und im Stadtraum verortet, darber hinaus jedoch auch solche, die nur auf dem Plan existieren (insgesamt 36). Eingefgt ist ein Text von Albert Coers zum Hintergrund des Projekts, zur Bedeutung und Herkunft der Gebrdenwrter und ihrem Ortsbezug. Reflektiert wird auch die Gebrdensprache selbst und der Umgang eines hrenden Knstlers mit ihr.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025382693
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/136322298
VIAF Permalink
http://viaf.org/viaf/80686844
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Am Nullpunkt der Fotografie
Ort LandWinterthur / Sulgen / Zrich (Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 224 S., 29,623,6 cm, , ISBN/ISSN 9783721205930
    Hardcover mit Schutzumschlag.
ZusatzInfos
  • Anlsslich der gleichnamigen Ausstellung in der Fotostiftung Winterthur, 02.09.-19.11.2006.
    Ren Mchler (*1936) hat sich als einer der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Fotografie international einen Namen gemacht. Obwohl die konkrete Fotografie vor allem in ihrer Beziehung zur Kunst der Moderne immer wieder Beachtung findet, dringt sie als eigenstndige knstlerische Richtung der Fotografie nur langsam ins ffentliche Bewusstsein. Ren Mchlers Werk ist angesichts des heute immer beliebigeren und unverbindlicheren digitalen Rauschens der Bilder aktueller denn je: eine starke, eigenstndige knstlerische Position. Diese Monografie prsentiert neben frhen Kameraarbeiten eine umfassende Auswahl seiner Fotogramme seit den 1960er-Jahren.
    Text von der Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025724699
Einzeltitel =


52_monoperro
52_monoperro
52_monoperro

Monoperro: 101 magical movements, 2017

Verfasser
Titel
  • 101 magical movements
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 S., 21x14,8 cm, Auflage: Print on Demand, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Schwarz-Wei-Drucke
    Monoperro can be considered a self-taught artist, given his almost non-academic experience. At age 33 he suffers a major crisis that transforms all the important aspects of his life. From that moment on, a personal journey begins which takes him to explore into various fields such as shamanism, alchemy, tarot, reiki, etc (always from an unorthodox position). Since a few years back all his production is being guided by a Spiritual Entity. As a result of this, his first book Great End (jekyllandjill.com) was published in Spain in Autumn 2015 and today he also offers a monthly workshop Unleashing your inner creativity in his studio, and one-to-one skype sessions. Urban Animism is the term monoperro uses to encompass all his artistic and vital experience.
Sprache
Geschenk von Melville Brand Design
TitelNummer
026343741
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Position(s)
Ort LandParis / Berlin (Frankreich / Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [124] S., 18x13,5 cm, , ISBN/ISSN 9782954197401
    Broschur, Buchrcken aufklappbar, gefaltetes Plakat in eingeklebter Papierhlle, Posterformat 85,4x64cm, in Schutzhlle mit Aufkleber
ZusatzInfos
  • A journal written at the third person that seeks to depict Antoine dAgatas quest the inexorable course from void to void.A literary and photographic experiment where words, sometimes descriptive, sometimes poetic, intersect with images in a narrative continuity. An example of the photographers existential choice and form of resistance which leads toward the subjects disappearance and the egos negation within the neutral spectrum of the image while insisting on an intimate involvement with its matter and a perfect superposition of art and life. The pictures have been treated and reduced to the simple black and white contrast, following the main axis of this editorial project: shaplessness and the sense of fading-out. This flattening to a drawing effect releases the image as a shadow, a border between a recognizable sign and a blurry, ambiguous one, so that the photograph is both trace and other. The book, whose main language is English, also foresees a separate and folded poster, including texts in French on one side and, for the first time, in Italian on the other printed on a background colour image. The two languages allow to include texts in their original version, but allude as well to the artists double origins. In line with the book, the poster also reflects dAgatas search direction towards the interlacing of word and image and it finally refers to the idea of a topographic description of passions. Member of the Magnum agency, Antoine dAgata (1961) is one of the most influential photographers of his generation. He lives in both Paris and Marseilles and he works around the world. He is represented by the gallery Les Filles du Calvaire, Paris.
    Text von der Webseite.
Stichwort
Geschenk von Giuliana Prucca
TitelNummer
026565729
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • MONO.KULTUR #36 Ricardo Bofill - The Future of the Past
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Heft
Techn. Angaben
  • 48 S., 20x15 cm, , ISBN/ISSN 18617085
    Drahtheftung, gedruckt auf verschiedenen Papieren
ZusatzInfos
  • where to begin with an architect as over the top as Ricardo Bofill, notorious since the 1970s for his vast city-like housing estates that look like surreal experiments in crossbreeding desert caves with Star Wars. an architect who has designed over 1000 projects in the space of five decades, from perfume bottles to city plans, and pretty much everything in between. who has worked in a style or a hundred styles that is as unique as it is impossible to describe. who founded a leftist collective that would eventually end up building airport terminals. whose life reads somewhat like a fairytale itself, taking us from fascist Spain under Francos rule to the celebrity frenzy of our modern times, with the Bofill clan holding a somewhat unique position among Spanish tabloids? To add any more is to inevitably leave out too much. With mono.kultur, Ricardo Bofill talked about fifty years of architecture, the vagaries of ambition and how Modernism killed the city. Visually, the issue offers a disorienting journey of architectural splendour with plenty of previously unpublished images from the archives of Ricardo Bofill (as well as the odd film still of naked bodies). Using partial high gloss varnish throughout, it is a pleasing juxtaposition of the natural and the artificial, the intellectual and the sexual, the disciplined and the decadent.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026625737
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Schwanger auf St. Pauli
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Mappe
Techn. Angaben
  • [18] S., 15x10,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Neun Plakate, mehrfach gefaltet, beidseitig bedruckt, in bedrucktem Kartonumschlag
ZusatzInfos
  • Schwanger auf St. Pauli ist eine Ausstellungsreihe von zwlf Leipziger Knstlern. Jede Position wird jeweils fr drei Wochen in der Galerie Hafen+Rand vom 05.10.2007-28.06.2008 gastieren. Das Schaufenster der Galerie wird ber die gesamte Zeit nachts erleuchtet sein. Ein Weilichtsumpf auf der Rotlichtinsel. Neun Monate lang.
    Text von der Website.
Sprache
TitelNummer
026634757
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ding / Unding. Die Entgrenzung des Knstler*innenbuchs
Ort LandZrich (Schweiz) Medium Flyer, Prospekt / PostKarte
Techn. Angaben
  • 42x29,7 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Faltflyer A3, gefaltet auf A5, beidseitig
ZusatzInfos
  • Flyer/Plakat zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zrich.
    Die Ausstellung Ding / Unding wirft einen Blick auf Knstler*innenbcher der Graphischen Sammlung ETH Zrich. Bob Brown (1886 1959) war Anfang der 1930er Jahre berzeugt: Books are antiquated word containers und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bcher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was berhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
    Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Rumen entfalten oder Bcher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei eljka Maruic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 2006) Nada, geht es nicht lnger um einfache Informationsbertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle fhrt. Die in berdimensionale Buchstaben zerlegten Wrter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bcher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulsen scheinen, struben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. Ding / Unding untersucht das Knstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und mglicher Auflsung. Kuratorin: Lena Schaller
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
026923801
Einzeltitel =


Titel
  • Der Mensch in der Revolte
Ort LandNrnberg (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 14,8x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Der Mensch in der Revolte, das Institut fr moderne Kunst zu Gast im Foyer des Neuen Museums Nrnberg, 24.02.-25.03.2018. Cover zeigt Video Still aus "Smoke Screen"von Felix Thiele.
    Das System scheint korrupt und die Alternativen kaputt. Es war Albert Camus, der 1951 schrieb, die Rebellion "entreit den Einzelnen seiner Einsamkeit", sie ermgliche eine allen zugngliche Wirklichkeit so war zumindest die Idee. Auch Kanye West beansprucht die Position des Rebellen. Nur eskaliert heute jeder fr sich. Fr ein Gemeinsames scheint es keine berzeugenden Bilder mehr zu geben, keine Vision und kein Projekt. Die Rebellen von heute schleusen uns in Filterblasen, die nebeneinander existieren. Aleen Solari, Andrzej Steinbach, Felix Thiele und Steffen Zillig arbeiten bevorzugt mit Fremdmaterial, Fotografien und Videos. In ihrer Ausstellung suchen sie nach dem, was von der Zukunft brig geblieben ist: Science-Fiction.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Steffen Zillig
TitelNummer
027100680
Einzeltitel =


coers_posen_2014_plakat
coers_posen_2014_plakat
coers_posen_2014_plakat

Coers Albert: Posen, 2014

Verfasser
Titel
  • Posen
Ort LandPosen (Polen)
Verlag Jahr
Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 48x32 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Poster
ZusatzInfos
  • Naprzeciw (polnisch: "Gegenber) ist ein Projektraum fr Ausstellungen an der Kunstuniversitt Posen/Poznan, kuratiert von Mikolaj Polinski.
    Der Titel Posen spielt mit der zuflligen Analogie zwischen dem (deutschen) Namen der Stadt und dem Wort Pose, (knstliche) Haltung, das auf lateinisch ponere setzen, stellen zurckgeht. Dies lsst sich beziehen auch auf den Ausstellungsort, einen Ort der Kunstausbildung, in dem Haltungen in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Rolle spielen, siehe Posen beim Aktzeichnen, das Finden einer eigenen Position, das bewusste Setzen, Stellen als knstlerische Praktik. hnlich dem Ansatz, den Albert Coers in seinem Projekt ENCYCLOPEDIALEXANDRINA (2008/09) verfolgte, entsteht aus Fotokopien aus Bibliotheken in Poznan eine assoziative Collage aus Texten in verschiedenen Sprachen und aus Bildern, die Bedeutung von Namen und Worten erforscht und lustvoll Zusammenhnge konstruiert.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
028230071
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/136322298
VIAF Permalink
http://viaf.org/viaf/80686844
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ding / Unding. Die Entgrenzung des Knstler*innenbuchs
Ort LandZrich (Schweiz) Medium Flyer, Prospekt / Heft
Techn. Angaben
  • [12] S., 21x21 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Sammlung loser Bltter, doppelseitig schwarzwei bedruckt, oben gelocht, vom Benutzer mit Musterklammern zusammengeheftet. Umschlag farbig
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zrich.
    Die Ausstellung Ding / Unding wirft einen Blick auf Knstler*innenbcher der Graphischen Sammlung ETH Zrich. Bob Brown (1886 1959) war Anfang der 1930er Jahre berzeugt: Books are antiquated word containers und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bcher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was berhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
    Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Rumen entfalten oder Bcher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei eljka Maruic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 2006) Nada, geht es nicht lnger um einfache Informationsbertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle fhrt. Die in berdimensionale Buchstaben zerlegten Wrter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bcher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulsen scheinen, struben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. Ding / Unding untersucht das Knstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und mglicher Auflsung. Kuratorin: Lena Schaller
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
026922801
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • sell/well
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10,5x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • sell/well war eine verkaufsfrdernde Manahme zur Untersttzung der UNIXxxx Idee. (mit der Zeitschrift ART POSITION). Art Cologne, Kln. (07. 11. 1992)
    Info von der Webseite.
Stichwort
Geschenk von Joachim Schmid
TitelNummer
025083689
Einzeltitel =


bs-ruhrgebiet
bs-ruhrgebiet
bs-ruhrgebiet

Brandstifter (Brand Stefan): Stadt.Land.Text NRW - Asphaltbibliotheque Ruhrgebiet, 2020

Titel
  • Stadt.Land.Text NRW - Asphaltbibliotheque Ruhrgebiet
Ort LandMainz (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 21x11,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    beidseitig bedruckter Flyer
ZusatzInfos
  • zu Stadt.Land.Text NRW 2020: In Anlehnung an die mittelalterliche Position des Stadtschreibers als amtlicher Protokollfhrer sollen wieder 10 Regionsschreiber*innen ber einen Zeitraum von 4 Monaten, 01.03.-30.06.2020, in einer der 10 Kulturregionen NRWs unterwegs sein und ihre Eindrcke zum Alltag der jeweils gastgebenden Kulturregion mit literarisch-knstlerischen Mitteln verarbeiten. Literaturprojektstipendium, Brandstifter erforscht das Ruhrgebiet mit interdisziplinren experimentellen Mitteln.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Stefan Brand
TitelNummer
028580814
Einzeltitel =


albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018
albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018
albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018

Coers Albert: Straen Namen Zeichen II - Strae (w), 2018

Verfasser
Titel
  • Straen Namen Zeichen II - Strae (w)
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Objekt, Multiple / Fotografie
Techn. Angaben
  • 31x25 cm, Auflage: 10, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fotodruck auf Aludibond 3 mm, Kanten abgerundet, Rckseite signiert, mit einzelnen Kratzspuren
ZusatzInfos
  • 30 Straennamen waren in der Installation Straen Namen Zeichen (II) auf dem Celibidacheforum am Kulturzentrum Gasteig vom 11.04.-25.04.2018 prsentiert, auf mobilen Aufstellern, wie man sie von temporren Verkehrszeichen und Baustellen kennt. Die Aufstellung entsprach der Position der Straen und Orte im Stadtraum. Anschlieend verteilte Coers die Bildtafeln im Stadtraum (bis Juni 2018).
    Unterhalb der greren Bildtafeln, welche die Eigennamen der Straen und Pltze bezeichneten (z.B. "Kapuziner"), waren kleinere Bildtafel angebracht, als Wrter fr die allgemeinen Ortskategorien wie "Strae", "Weg", "Platz". Von "Strae" gab es eine weibliche und eine mnnliche Variante, dargestellt von einer Frau oder einem Mann.
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
029117798
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/136322298
VIAF Permalink
http://viaf.org/viaf/80686844
Einzeltitel =