infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach Salon

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 50 Treffer


Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon - Limited Reprint-Edition
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2007
(Zeitschrift, Magazin) 1020 S., 21,4x15,2x8,8 cm, Auflage: 200, Nr. 39 / 135, signiert, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-3-89770-295-0
Techn. Angaben 2 Bände, Salon 1-12 plus Supplement in HardSchuber. Beigelegt eine Sonderbeilage zu Salon 7, Puppenwagen 1953
ZusatzInformation Alle 12 erschienenen Hefte aus den Jahren 1977 – 1993. Sämtliche Künstlerbeiträge wurden speziell für dieses legendäre Magazin gemacht.
Die Bildmotive für alle Umschläge – auch für die Umschläge der beiden Reprint-Bände und den Schmuckschuber – wurden von Hans-Peter Feldmann ausgewählt.
Text von der Webseite
Namen Antonius Höckelmann / Bernhard Johannes Blume / Chris Burden / David Askevold / Didier Bay / Ernesto Tataoire / Giulio Paolini / Hans-Peter Feldmann / Hans Peter Adamski / Helmut Federle / Jochen Gerz / Lawrence Weiner / Markus Oehlen / Matin Disler / Mimmo Paladino / Reinhard Mucha / Robert Barry / Robert Winnewisser / Walter Dahn / Yuji Takeoka
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 006135155 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Theewen Gerhard, Hrsg.
Der Salon komplett
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1984
(Objekt, Multiple) Auflage: 30, Nr. 3, signiert,
Techn. Angaben Bedruckte Holzkiste mit allen 12 Salon-Heften
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004922000 Einzeltitelanzeige (URI)

Barthel Michael / Cella Bernhard / de Vega Mario / Löwenbrück Daniel, u. a.
Sound & Buch - Akustisches Denken in der Kunst
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2016
(Plakat) 80x57 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltet
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 31.03.-03.07.2016 im Salon für Kunstbuch 21er Haus, Wien.
Ohne auf das Wissen um die Komplexität visueller Kultur zu vergessen, wenden sich bildende Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart dem Hörerlebnis zu und erkunden dieses neu. Von Malern entworfene Schallplatten, Lautpoesie zum Durchblättern, das akustische Protokoll eines Ausstellungsaufbaus in Vinyl gepresst - im Salon für Kunstbuch 21er Haus installiert Bernhard Cella derzeit eine Ausstellung als “Shop im Shop” mit historischen und aktuellen Werken zum Themenkreis Sound & Buch.
Text von der Webseite.
Namen AA Kommune / AH AH AH editions / Ana Maria-Avram / Antonio Dias / Artist Lecture Series Vienna / Boris Hegenbart / Brady Cranfield / Care Of Editions / Chicks On Speed / David Blamey / Ezra Buchla / Georg Baselitz / Gruppe CoBrA / Günter Brus / Hanne Darboven / Henri Chopin / Iancu Dumitrescu / Jakob Boeskov / Jean Dubuffet / Joseph Beuys / Karl Appel / Lucrecia Dalt / Marc Sabat / Salvador Dali / Scott Cazan / Thomas / Thomas Baldisch-Wyler / Timothy Dewit / Uwe Bresnik / Valie Export
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Installation
TitelNummer 016005K42 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Cella Bernhard, Hrsg.
Salon für Kunstbuch
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2016
(Flyer, Prospekt) 20,5x13 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben einseitig bedruckt, beiliegend ein kleinformatiger (11,1x7 cm) Flyer mit Informationen zum Salon,
Sprache Englisch
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Buchhandlung
TitelNummer 016006601 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon No. 01
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 160 unpag. S., 21x14,8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-89770-324-7
Techn. Angaben Broschur, schwarz-weiße Innenseiten, farbiges Cover, Titelbild von Peter Piller
ZusatzInformation Das Magazin "Salon" wurde im März 2016 wiederbelebt, nach dem dieses zwischen 1977 und 1982 publiziert wurde. Jedes Jahr werden zwischen 3-4 Magazine herausgebracht.
Namen Chris Newman / Dana Sherwood / Ecki Vespa / Karin Sander / Marcel van Eeden / Marcus Neufanger / Mischa Kuball / Patrick Rieve / Peter Piller / Pierre Granoux / Piotr Dluzniewski / Reinhard Doubrawa / Roland Schappert / Talisa Lallai / Tobias Hantmann / Volker Renner / Walter Dahn
Sprache Englisch
Stichwort artmagazine / bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Grafik / Zeichnung
TitelNummer 016570606 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de/category/salon-magazin

Theewen Gerhard, Hrsg.
Subscribe to Salon & get a piece of art for free
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Flyer, Prospekt) 2 unpag. S., 21x10,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben doppelseitiger Farbdruck,
ZusatzInformation Werbeflyer zum Magazin Salon (Gerhard Theewen, Hrsg.) mit pseudo-handschriftlicher Angabe, dass nur noch 57 von 100 Druckgrafiken "Blinde Nuss" von Marcus Neufanger erhältlich sind
Sprache Englisch
Stichwort artmagazine / Bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Grafik / Künstlermagazin / Zeichnung
TitelNummer 016576604 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon No. 03
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 148 unpag. S., 21x14,8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-89770-326-1
Techn. Angaben Broschur, schwarz-weiße Innenseiten, beiliegend Werbeflyer und Infoblatt des Verlags, in Original-Versandtasche
ZusatzInformation Salon No. 3 enthält eine Sammlung von Originalbeiträgen.
Titelbild von Peter Piller
Namen Andy Kassier / Daniel Roth / Franz Burkhardt / Heiner Blumenthal / Johanna Jaeger / Johannes Wohnseifer / Klaus Rinke / Lenia Hauser / Lukas Heerich / Manor Grunewald / Michaela Melián / Natascha Schmitten / Peter Piller / Tess Hurrell / Thimo Franke
Sprache Englisch
Stichwort artmagazine / bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Grafik / Zeichnung
TitelNummer 017240619 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de/category/salon-magazin

Theewen Gerhard, Hrsg.
Subscribe to Salon & get a piece of art for free
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Flyer, Prospekt) 2 S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben doppelseitiger Farbdruck,
ZusatzInformation Werbeflyer zum Magazin Salon (Gerhard Theewen, Hrsg.), Informationen zum Abo-Geschenk: Plakat, Global Window - Mies van der Rohe, NY, 2016, von Mischa Kuball
Sprache Englisch
Geschenk von Gerhard Theewen
Stichwort artmagazine / Bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Grafik / Künstlermagazin / Zeichnung
TitelNummer 017241619 Einzeltitelanzeige (URI)

Frihd Otto, Hrsg.
Ein Buch für Gerhard Theewen - Produktion Reproduktion
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 150 S., 24x17 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86335-668-2
Techn. Angaben Broschur. Mit einem montierten Ex Libris im vorderen Umschlag von Lawrence Weiner
ZusatzInformation für Gerhard Theewen zum 60. und zum 20-jährigen Bestehens seines Salon Verlags.
1976 erschien die Nummer 1 des von Gerhard Theewen herausgegebenen Salon Magazins, 1995 der erste Titel des von ihm gegründeten Salon Verlags, der mit seinen Reihen Edition Ex Libris und Edition Séparée unter den Sammlern autonomer Künstlerbücher viel Aufmerksamkeit erhielt. Seine Künstler und Autoren erweisen ihrem engagierten und mutigen Kollegen ihren Dank
Text von der Webseite
Namen Bazon Brock / Berlinde De Bruyckere / Dieter Koepplin / Gerhard Theewen / Kay Heymer / Lawrence Weiner / Marcel Dzama / Mark Dion / Reiner Speck / Rosemarie Trockel / Thierry De Cordier / Thomas Demand / Thomas Ruff / Thomas Struth / Walter Grasskamp
Stichwort Jubiläum / Verleger
TitelNummer 014729493 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 12 Urformen der Kunst
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1993
(Zeitschrift, Magazin) 64 S., 21x14,8 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-923205-77-5
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation mit Texten von Hans Irrek und Jürgen Raap
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 004907218 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 07
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1979
(Zeitschrift, Magazin) 20,7x14,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben eingelegt ein kleinformatiges Heft,
Namen Astrid Heibach / Brigitta Rohrbach / Ecki Vespa / Ernesto Tatafiore / Gerhard Theewen / Richard Newton / Wally Stevens / Walter Dahn
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 004912322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 08
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1980
(Zeitschrift, Magazin) 21x15 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur, mit Texten in Englisch
Namen Ecki Vespa / Geoffry Hendricks / Gerhard Theewen / H.P. Adamski / Harry Hoogstraten / Jochen Gerz / Maurizio Nannucci / Yoshio Shirakawa
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004913322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 09
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1981
(Zeitschrift, Magazin) 21x15 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur
Namen Birgit Steffens / Ecki Vespa / Gerhard Theewen / Gisela Schneider-Gehrke / Harry Hoogstraten / Horst Gläsker / Keiji Uematsu / VA Wölfl
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004914322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 10
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1982
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur
Namen Birgit Steffens / Ecki Vespa / Gerhard Theewen / Gisela Schneider-Gehrke / Helmut Schweizer / Helmut Zweifel / Horst Gläsker / Isolde Warin / Klaus Jung / VA Wölfl
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004915322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 02
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1977
(Zeitschrift, Magazin) 20,9x15 cm,
Techn. Angaben letzte Seite gestanzt mit ausklappbarer Bestellkarte,
Namen Didier Bay / H. Zolper jr / Martin Disler / Michel Sauer / Robert Cumming / Rolf Winnewisser
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 004917322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 11
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1983
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,8 cm, 2 Stück.
ZusatzInformation Druck und Vertrieb durch Kretschmer & Großmann in Darmstadt
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004918322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 04
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1978
(Zeitschrift, Magazin) 20,7x14,8 cm,
Techn. Angaben letzte Seite gestanzt mit ausklappbarer Bestellkarte,
Namen Harry Hoogstraten / Holger Bunk / Klaus Richter / Mimmo Paladino / Walter Pfeiffer
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 004919322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 03
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1977
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben letzte Seite gestanzt mit ausklappbarer Bestellkarte,
Namen Antonius Höckelmann / Chris Burden / H. P. Adamski / Heinz Zolper jr. / Lawrence Weiner / Marcel Odenbach / Markus Oehlen / Robert Barry
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 004920322 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Verlag Herbst 1997
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1997
(Lieferverzeichnis)
Techn. Angaben Bebildertes Lieferprogramm des Verlages, mit persönlichem Brief von Gerhard Theewen an Hubert Kretschmer
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 004926010 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon Nr. 05
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1978
(Zeitschrift, Magazin) 20,9x14,9 cm,
Techn. Angaben letzte Seite gestanzt mit ausklappbarer Bestellkarte,
Namen Albert Oehlen / Ecki Vespa / Reinhard Mucha
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 006134155 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard
Salon
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2009
(PostKarte) 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Werbekarte: we publish artists books since 1995
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 006618302 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Husslein-Arco Agnes, Hrsg.
belvedere Magazin 2013 / 2014
Wien (Österreich): Belvedere, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 46 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Mit einem Beitrag über den Salon für Kunstbuch im 21er Haus. Auf der suche nach dem sinn, der noch zu machen ist - Der Salon für Kunstbuch im 21er Haus. Interview mit Bernhard Cella. (S.9)
Namen Bernhard Cella
Stichwort Buchladen / Interview
TitelNummer 010959386 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.belvedere.at

Cella Bernhard
An alle - Das gelbe Regal
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2014
(Plakat) 97,2x67 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Vorstellung des Salon für Kunstbuch und Aufforderung an Künstler und Verleger, Bücher zuzusenden
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Buchhandlung / Buchladen / Information
TitelNummer 016004K42 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Theewen Gerhard, Hrsg.
Salon No. 02
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 116 unpag. S., 21x14,8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-89770-325-4
Techn. Angaben Broschur,schwarz-weiße Innenseiten, Titelbild von Peter Piller
ZusatzInformation Mit Curtis Anderson, Gerd Bonfert, Natascha Borowsky, Julia Bünnagel, Peter Buggenhout, Amadeus Certa, Mark Dion, Horst Münch, Hartmut Neumann, Marcel Odenbach, Werner Reiterer und Nora Schattauer
Sprache Englisch
Stichwort artmagazine / bildende Kunst / contemporary artists / Fotografie / Grafik / Zeichnung
TitelNummer 016569606 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de/category/salon-magazin

Neufanger Marcus
BLINDE NUSS
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Grafik, Einzelblatt) 4 S., 21x14,8 cm, Auflage: 100, Nr. 42, signiert,
Techn. Angaben Offset auf Neon-Papier (Din A2), gefaltet auf Din A4, 3 zusätzliche Din A4 Fotopapiere, Briefumschlag ebenfalls nummeriert
ZusatzInformation Diese Druckgrafik von Marcus Neufanger ist exklusiv für Abonnenten des Magazins Salon (Gerhard Theewen, Hrsg)
Stichwort Textarbeit
TitelNummer 016575604 Einzeltitelanzeige (URI)

Allen Gwen
Artists' Magazines - An Alternative Space for Art
Cambridge, MA / London (Vereinigte Staaten / Großbritannien): the MIT Press, 2015
(Buch) 368 S., 24,8x19 cm,
ISBN/ISSN 9780262528412
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Originalausgabe von 2011.
During the 1960s and 1970s, magazines became an important new site of artistic practice, functioning as an alternative exhibition space for the dematerialized practices of conceptual art. Artists created works expressly for these mass-produced, hand-editioned pages, using the ephemerality and the materiality of the magazine to challenge the conventions of both artistic medium and gallery. In Artists’ Magazines, Gwen Allen looks at the most important of these magazines in their heyday (the 1960s to the 1980s) and compiles a comprehensive, illustrated directory of hundreds of others.
Among the magazines Allen examines are Aspen (1965–1971), a multimedia magazine in a box—issues included Super-8 films, flexi-disc records, critical writings, artists’ postage stamps, and collectible chapbooks, Avalanche (1970-1976), which expressed the countercultural character of the emerging SoHo art community through its interviews and artist-designed contributions, and Real Life (1979-1994), published by Thomas Lawson and Susan Morgan as a forum for the Pictures generation. These and the other magazines Allen examines expressed their differences from mainstream media in both form and content: they cast their homemade, do-it-yourself quality against the slickness of an Artforum, and they created work that defied the formalist orthodoxy of the day. Artists’ Magazines, featuring abundant color illustrations of magazine covers and content, offers an essential guide to a little-explored medium.
Text von der Webseite
Erwähnt werden neben vorwiegend amerikanischen Magazinen auch 4 taxis, Arte Postale, Art-Language, Audio Arts, Ausgabe, AXE, Commonpress, Dé-Coll/age, Doc(k)s, Ephemera, IAC Info, Interfunktionen, King Kong International, Kunststoff, Lotta Poetica, Der Löwe, Neon de Suro, Nervenkritik, Nota, Omnibus News, Ou, Pages, Palazzo, Reaktion, Salon, Sondern, ZG
Namen 4 taxis / Art-Language / Arte Postale / Aspen / Audio Arts / Ausgabe / Avalanche / AXE / Commonpress / Der Löwe / Doc (k)s / Dé-Coll/age / Ephemera / IAC Info / Interfunktionen / King Kong International / Kunststoff / Lotta Poetica / Neon de Suro / Nervenkritik / Nota / Omnibus News / Ou / Pages / Palazzo / Reaktion / Salon / Sondern / ZG
Sprache Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Künstlermagazine / Künstlerzeitschriften / Theorie
TitelNummer 023614657 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.mitpress.mit.edu/books/artists-magazines

Kaufmann Benjamin A.
In dieser Sprache
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2016
(Heft) 28 unpag. S., 10,3x14,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, in Karton eingeklebt
ZusatzInformation Heft 007 des Salon für Kunstbuch.
Dieses Heft erschien im Rahmen der von Benjamin A. Kaufmann kuratierten Ausstellung "Der Sand aus den Uhren" in Wien.
In dieser Sprache untersucht, wie sich Bedeutung in der deutschen Sprache durch die Shoah verschoben hat. Die Kürzestgedichte von einem bis zehn Wörtern, die alle wenigstens auf zweierlei, häufig aber noch mehr Arten gelesen werden können, sind mehr Objets trouvés der Sprache als Dichtung im herkömmlichen Sinn.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Poesie / Shoah / Text
TitelNummer 024202667 Einzeltitelanzeige (URI)

Dahn Walter / Steinweg Marcus
The ABANDONED House
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 1997
(Buch) Auflage: 1000, Nr. 860,
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000873204 Einzeltitelanzeige (URI)

Dion Mark
Theatrum Mundi
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 1997
(Buch) Auflage: 1000, Nr. 958,
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000919204 Einzeltitelanzeige (URI)

Fischer Karl Manfred, Hrsg.
6. Internationaler Comic-Salon Erlangen
Erlangen (Deutschland): Kulturamt der Stadt Erlangen, 1994
(Buch) 76 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Programm der Comic-Messe
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 001149017 Einzeltitelanzeige (URI)

Gilles Peter
Là-Bas
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 1995
(Buch) Auflage: 1000, Nr. 798,
Techn. Angaben eingeklebter Farbdruck
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 001389222 Einzeltitelanzeige (URI)

Kahle Birgit
camera obscura
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 1997
(Buch) Auflage: 1000,
Techn. Angaben Lackdrucke auf schwarzen Karton
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 002109210 Einzeltitelanzeige (URI)

Schürmann Wilhelm, Hrsg.
Die Nerven enden an den Fingerspitzen
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1998
(Buch)
ISBN/ISSN: 3-932189-01-9
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 004476013 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard
Die komplette Nudisten Sammlung
Frankfurt am Main (Deutschland): Salon im Verlag Kretschmer & Großmann, 1982
(Buch) 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-923205-73-2
Techn. Angaben in Schuber mit handkoloriertem Foto, mit Prägestempel
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004908000 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard
Raumkunst
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 1993 ca.
(Objekt, Multiple)
Techn. Angaben Buchattrappe
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 004909000 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
Deutsche Kunst nach 1945
Düsseldorf (Deutschland): Salon Verlag, 1983 ca.
(Buch) 2 Stück.
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004923002 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard
Die komplette Pin-Up Sammlung
Frankfurt am Main (Deutschland): Salon im Verlag Kretschmer & Großmann, 1982
(Buch) Auflage: 2000,
ISBN/ISSN 3-923205-71-6
ZusatzInformation Gerhard Theewen ist einer der großen Photographen unserer Zeit. Sein Erfolg in der Pin-Up Photographie beruht auf einer Kombination von verschiedenen Eigenschaften und Fertigkeiten, die ihn zu einem der besten Vertreter dieser schwierigen Sparte machen.
Neulich erzählte er mir von seinem großen Wunsch, die Photographie als eine Kunstform zu unterstützen, die gleichberechtigt neben der Bildhauerei, der Malerei und der Musik stehen sollte. Während nämlich Aktgemälde in Museen und Galerien gesammelt werden und Skulpturen von nackten Körpern auf öffentlichen Plätzen zu finden sind und akzeptiert werden, sind Photographien von Pin-Ups teilweise geradezu unverantwortlichem Argwohn ausgesetzt. Wenn er dann über die Schwierigkeiten bei der Auswahl von Modellen und Umgebungen, der Auswahl von Accessoires und ihrer Anordnung, dem langen Warten auf das für seine Zwecke geeignete Licht erzählt, wird etwas von der geistigen Anspannung deutlich, die die physische Anstrengung einer manchmal bis spät in die Nacht dauernden Aufnahmereihe begleitet. So ganz nebenbei zollt er auch der Agfa-Isola 1 und der Dacora-Digna 1 einen bedeutenden Tribut, wenn er offenbart, daß alle Aufnahmen in der vorliegenden Sammlung mit diesen beiden kleinen, wandlungsfähigen Kameras gemacht wurden. Darüberhinaus, und das ist charakteristisch für ihn, mißt er Kameras grundsätzlich keine weitere Bedeutung bei, "weil sie nur Werkzeuge sind, kleine Instrumente, die sofort meinen Befehl ausführen und ein Bild in dem Moment festhalten wenn ich es sehe". Trotz dieser scheinbaren Absage an das Handwerk ist Theewen ein ausgezeichneter Techniker. Das wird allen Photographen deutlich werden, die dieses Buch Seite für Seite mit großem Interesse studieren werden und das nicht nur wegen der Schönheit der Modelle und der raffinierten Anordnung. Aber mehr noch als der technische Fachverstand, der unter Photographen keine Seltenheit ist, besitzt Gerhard Theewen die Gabe in perfektem Einklang mit seinen Modellen arbeiten zu können. Er tut dies ohne die ganze Sinnlichkeit des Subjekts zu verringern und das ist es, was Gerhard Theewen zu einem großen Künstler macht.
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004924007 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/theewen-pin-up.htm

Theewen Gerhard
Die komplette Nudisten Sammlung
Frankfurt am Main (Deutschland): Salon im Verlag Kretschmer & Großmann, 1981
(Buch) Auflage: 2000,
ISBN/ISSN 3-923205-72-4
Techn. Angaben Broschur,
ZusatzInformation Jeder, der das Wagnis eingeht, sich in gedruckter Form zu präsentieren, setzt sich der Kritik aus, guter und schlechter. Gerhard Theewen bildet da keine Ausnahme.
Seine Photos von nudistischen Aktivitäten werden sofort lautstark und vehement von einer zum Glück kleinen Gruppe von Individualisten kritisiert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben »diesen Kerl in Ordnung zu bringen« und Richtig von Falsch zu trennen. Was von diesen Leuten beachtet werden sollte, ist die Tatsache, daß der Photograph das Ereignis, das er ablichtet rein objektiv sieht.
Nudisten-Publikationen sind nämlich einer zweifachen Aufgabe gewidmet: das Neueste nudistischen Tuns für Nudisten zu publizieren und zum anderen die Geschichte des Nudismus in der interessantesten und attraktivsten Art denen anschaulich zu machen, die wir gerne für unsere Sache gewinnen wollen, den Nicht-Nudisten.
Wie er das macht, ist Sache des einzelnen Photographen, dem dabei natürlich Grenzen von den Herausgebern der einzelnen Publikationen gesetzt werden.
Eine ständig wiederkehrende Kritik an den Photos für Nudisten-Magazine sagt, daß die wahre Geschichte der einzelnen Anlagen nicht gezeigt wird... daß sie nicht gezeigt werden, wie sie wirklich sind, und daß Nicht-Nudisten sich deshalb zu rosige Vorstellungen davon machen, wie die Plätze sein könnten.
Aber das, was nicht existiert, kann man auch nicht photographieren, also sind die Aufnahmen echt.
Nudisten-Photograhie kann man in verschiedene Kategorien unterteilen. Gerhard Theewen hält sich mehr an die humorige Seite der Dinge. Wenn man ein Lächeln oder ein echtes Lachen vertragen kann, wird das Leben wesentlich amüsanter und lebenswerter.
Wenn jemand die beste Seite des Nudismus aus den Augen läßt, daß er nämlich existiert und sprunghaft an Bedeutung gewonnen hat, weil er lustig ist und die Leute sich ehrlich wohlfühlen in den Nudisten-Camps, dann hat er die Perspektive der Nudisten-Photographie, die unterstützt werden muß, verloren
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004925007 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/theewen-nudisten.htm

Huber Thomas
Die Bühne - La scène
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 2001
(Buch) 32 S., 16,8x12 cm, Auflage: 1000, Nr. 398,
ISBN/ISSN 3-932189-38-8
Techn. Angaben Farbreproduktion eines Bildes eingeklebt
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005503172 Einzeltitelanzeige (URI)

Droese Felix
anonymus
Köln (Deutschland): Edition Séparée / Salon Verlag, 1996
(Buch) 17x12 cm, Auflage: 1000, Nr. 915,
ISBN/ISSN 3-9804812-9-8
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 005504177 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard, Hrsg.
printed matter - Künstlerbücher aus der Sammlung Missmahl
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2000
(Buch) 64 S., 23,6x14,3 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-89770-111-1
Techn. Angaben Hardcover, mit Lesezeichen
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005506175 Einzeltitelanzeige (URI)

Heyne Stefan
o. T.
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2005
(Buch) 23x29,5 cm, Auflage: 700,
ISBN/ISSN 3-89770-243-6
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005507172 Einzeltitelanzeige (URI)

Beckmann Matthias
Das Bilderbuchmuseum
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2002
(Buch) 14,6x21,2 cm,
ISBN/ISSN 3-89770-169-3
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005547182 Einzeltitelanzeige (URI)

Klauke Jürgen
Ziemlich - Tageszeichnungen 1979-81
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2001
(Buch) 208 S., 28x19 cm, Auflage: 800,
ISBN/ISSN 3-89770-132-4
Techn. Angaben Erschien anläßlich einer Ausstellung in der Galerie Klein in Bad Münstereifel. Hardcover
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005736185 Einzeltitelanzeige (URI)

Breitsameter Sabine / Pauleit Winfried / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 3 - Sound Art. zwischen Avantgarde und Popkultur
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2006
(Buch) 240 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-89770-259-2
Techn. Angaben Broschur, mit eingeklebter Hörspiel-CD
ZusatzInformation Die Publikation „Sound Art – Zwischen Avantgarde und Popkultur“ dokumentiert die internationale Tagung, die vom 30.09.-2.10.2005 im Rahmen des Ausstellungsprojektes zur Sound Art im Neuen Museum Weserburg Bremen stattfand. Dieses umfasste, neben der Ausstellung „Vinyl. Records and Covers by Artists”, eine Film- und Konzertreihe zum Thema Klangkunst. Die Tagung diente der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Sujets „Sound Art“, die sich, laut des Vorworts der Herausgeber „im Grenzbereich von Literatur, Kunst, Musik, Radio und Film“ bewegt. Der Band enthält elf Beiträge international renommierter Musik-, Kunst- und Medienwissenschaftler, Radioredakteure und Komponisten zum Thema Klangkunst. Die Autorinnen und Autoren reflektieren in unterschiedlichen Ansätzen die interdisziplinären Aspekte der Sound Art, die in Form der Medien Schallplatte und Tonbandaufzeichnung, Partituren, Radio- und Fernsehsendungen sowie Internetstreams die Öffentlichkeit erreicht. Dabei zeichnen sie die Entwicklung der Klangkunst zur Zeit der Russischen Avantgarde, des Futurismus und Dadaismus am Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Sie untersuchen auch den Zusammenhang der Sound Art mit den intermedialen Tendenzen von Fluxus, der Neuen und Elektronischen Musik, Konkreten Poesie, der Klanggestaltung im Film sowie ihren Einfluss auf das in den 1990ern viel diskutierte Crossover von Musik und Kunst. Dem Buch liegt eine Audio-CD mit 17 ausgewählten Hörbeispielen bei. Z. B. Auszüge aus Vladimir Majakovskijs Gedichtdeklamationen, Kurt Schwitters Vortrag seiner „Ursonate“, aktuelle Klangexperimente aus dem Bereich der Radiokunst sowie Ausschnitte aus Luc Bessons Film „The Fifth Element“ von 1997.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Klang / Musik / Ton
TitelNummer 006199229 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Schade Sigrid / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 1 - Buch / Medium / Fotografie
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2004
(Buch) 192 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-89770-223-1
Techn. Angaben Broschur,
ZusatzInformation Eine Dokumentation der Internationalen Tagung am 21. und 22.02.2003, anlässlich der Ausstellung "Ars Photographica. Fotografie und Künstlerbücher" im Neuen Museum Weserburg Bremen (01.12.2002-09.03.2003). Herausgeber der Schriftenreihe: Universität Bremen, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und Neues Museum Weserburg Bremen. Band 1 in Kooperation mit dem Insitut Cultural Studies in Art, Media und Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich publiziert.
"Die AutorInnen des ersten Bandes untersuchen das Verhältnis von Buch und Fotografie im Medium Künstlerpublikation. Die Diskussionen umfassen Avantgarde- und Mediendiskurse, die Konzeptualität des Fotografischen sowie Narrationen und narrative Strategien in verschiedenen Künstlerbüchern. Der Begriff »Medium« wird als Scharnier aufgefasst, über das sich unterschiedliche Fragen an Künstlerbücher miteinander verknüpfen lassen.
Die Beiträge behandeln Arbeiten von Carl André, Mel Bochner, Katharina Bosse, Michel Duquette, György Galántai, Nan Goldin, Delia Keller, Martin Kippenberger, Jaroslaw Kozlowski, Zoe Leonhardt, Sol LeWitt, Richard Long, Katharina Meyer, Józef Robakowski, Zbigniew Rybczynski, Ed Ruscha u. a." (Text von Website)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Konferenzband / konzeptuelle Strategien / Medienkunst / Monographie / Nullerjahre
TitelNummer 006200229 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Röder Kornelia, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 5 - Topologie und Funktionsweise des Netzwerks der Mail Art. Seine spezifische Bedeutung für Osteuropa von 1960 bis 1989
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2008
(Buch) 304 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-3-89770-280-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation "Beim Netzwerk der Mail Art handelt es sich um das erste World Wide Web, lange bevor es das Internet gab. Die Post wurde als weltweites Kommunikationssystem genutzt. Es entwickelte sich aus einem kunstgeschichtlichen Kontext heraus und brachte ein neuartiges Beziehungsgeflecht von Kunst, Kultur und Gesellschaft hervor. Zum einen stellte es eine der sich mit der Grenzüberschreitung der Kunst entwickelnde neue Produktions-, Kommunikations- und Vermittlungsform dar. Zum anderen wurde mit ihm die bisherige Funktionsweise von Kunst kritisch hinterfragt, vor allem deren Warencharakter bzw. deren ideologische Vereinnahmung wie in Osteuropa. Es warf grundlegende Fragen nach dem Stellenwert von Original und Autorenschaft auf, denn an die Stelle der Genialität des einzelnen Künstlers trat das Gemeinschaftswerk. Ob Künstler oder Laie, jeder konnte sich an Projekten beteiligen und selbst neue initiieren. Mit dem Netzwerk der Mail Art entwickelten sich spezifische Ausdrucksformen wie Postkarte, Assemblings, Rubber Stamps, Künstler-Briefmarke und Magazine, die zugleich den Vernetzungsprozess beförderten. Es kann als Erscheinungsform einer sich in den 1960er Jahren entwickelnden Bewegung zur Demokratisierung der Kunst angesehen werden. Aufgrund der speziellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gewann es für die Länder Osteuropas eine spezifische Bedeutung. Es bot eine der wenigen Möglichkeiten, weltweit und über die Systemgrenzen hinaus, Ideen und Kunst auszutauschen und die Verbindung zum internationalen Kunstgeschehen während der Zeit des Kalten Krieges aufrecht zu erhalten. Initiativen von osteuropäischen Künstlern und Mailartisten stehen im Mittelpunkt. Deren Dokumentation trägt dazu bei, einen differenzierteren Blick auf die Kunst, die bis zur Öffnung der Grenzen im Jahr 1989 entstand, zu entwickeln und fokussiert künstlerische Leistungen, die es vor dem Vergessen zu bewahren gilt." (Text von Website) Diese Veröffentlichung lag dem Promotionsausschuss Dr. phil. der Universität der Universität Bremen vor. Herausgeber der Schriftenreihe sind: Forschungsverbund Künstlerpublikationen für Universität Bremen, Jacobs University, Hochschule für Künste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Veröffentlicht in Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Züricher Hochschule der Künste
Stichwort Mail Art / Netzwerk
TitelNummer 006201229 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Schwarz Isabelle, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 4 - Archive für Künstlerpublikationen der 1960er bis 1980er Jahre
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2008
(Buch) 496 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-3-89770-281-3
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation "Untersucht werden Geschichte und Bedeutung von Archiven für Künstlerpublikationen in der internationalen avantgardistischen Kunstszene während der 1960er bis 1980er Jahre: das Archive for Small Press & Communication (ASPC, B), das Archiv Sohm (D), das Art Information Centre (NL), die Exchange Gallery (P), Other Books and So (NL), Zona Archives (I) und Artpool Archive (H). Ohne ihre jeweiligen Besonderheiten außer Betracht zu lassen, müssen die Archive für Künstlerpublikationen als Vertreter eines eigenständigen Archivtyps betrachtet werden. Die Archive als solche, ihre Organisation und Materialien sind als Ausdruck ihrer Zeit zu betrachten und stellen per se (kunsthistorische) Dokumente dar, durch deren Analyse sich der Blick auf Kunstszene, Politik und Kultur erweitert."
Text von Webseite
Mit Herausgeber sind: Forschungsverbund Künstlerpublikationen für Universität Bremen, Jacobs University, Hochschule für Künste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. In Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Züricher Hochschule der Künste
Namen Archive for Small Press & Communication / Archiv Sohm / Art Information Centre / Artpool Archive / ASPC / Exchange Gallery / Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen / ICS / Institute for Cultural Studies in the Arts / Jacobs University / Other Books and So / Zona Archives
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Archiv / Aufbewahrung / Forschung / Künstlerarchiv / Sammlung
TitelNummer 006202229 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.