Christoph Maulers Bucharbeiten in Köln

Montag, 12. November 2018

Christoph Mauler
Geste Film Figur – Arbeiten aus dem Archive Artist Publications

Co­ver der Pu­bli­ka­ti­on

Aus­stel­lung vom 17. No­vem­ber 2018 bis zum 13. Ja­nu­ar 2019 (VERLÄNGERT bis 27.01.2019)
Aus­stel­lungs­er­öff­nung: Frei­tag, den 16. No­vem­ber 2018, um 19.00 Uhr
mit ei­ner Ein­füh­rung von Hu­bert Kret­sch­mer (AAP Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons)

Kunst- und Mu­se­ums­bi­blio­thek der Stadt Köln
Hein­rich-Böll-Plat­z/­Bi­schofs­gar­ten­str. 1, 50667 Köln
Öff­nungs­zei­ten: Di-Do 10−21.00 Uhr, Fr-So 10−18.00 Uhr, Mo 14−21.00 Uhr

Vom 17. No­vem­ber 2018 bis zum 13. Ja­nu­ar 2019 zeigt die Kunst- und Mu­se­ums­bi­blio­thek ei­ne Aus­wahl der Ar­bei­ten von Chris­toph Mau­ler aus dem Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons in Mün­chen, von den 1980er Jah­ren bis heu­te: Le­po­rel­los, Buch­ob­jek­te, Klapp- und Pop-Up-Bü­cher, meist aus Kar­ton, mit Kle­be­band zu­sam­men­ge­hal­ten, mit Fo­to­ko­pi­en be­klebt oder mit Acryl­far­be be­malt.

Zur Aus­stel­lung er­scheint ei­ne Be­gleit­pu­bli­ka­ti­on im icon Ver­lag, Mün­chen.
Mit Tex­ten von Bea­tri­ce Her­nad, Ha­jo Düch­t­ing und Ja­mes Gec­cel­li. Soft­co­ver mit Fa­den­hef­tung, Klapp­bro­schur, DE/EN, 200 Sei­ten, 23x15,8cm, Auf­la­ge 200, mit 290 Schwarz-Weiß-Ab­bil­dun­gen, ISBN 978−3−928804−89−9, 19.- €
Herz­li­chen Dank an Frau Dr. El­ke Pur­pus für die Er­mög­li­chung der Aus­stel­lung.

Ar­bei­ten von Chris­toph Mau­ler im AAP Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

Künstlerbücher in Salzburg

Freitag, 30. Dezember 2016

Fo­to Ru­per­ti­num

Dokument:Fiktion

In die­ser Aus­stel­lung wird an­hand ei­ner Aus­wahl von Künst­ler­bü­chern und Fo­to­gra­fi­en dem Dia­log von Do­ku­men­ta­ti­on und Fik­ti­on in zeit­ge­nös­si­schen Bild­kon­zep­ten nach­ge­gan­gen.
Im Zen­trum ste­hen künst­le­ri­sche Ar­bei­ten mit un­ter­schied­li­chen Af­fi­ni­tä­ten zu Fo­to­gra­fie, die da­mit di­rekt oder in­di­rekt ar­bei­ten oder auf Fo­to­gra­fie als Me­di­um zur Auf­zeich­nung Be­zug neh­men. Die Aus­wahl um­fasst bild­jour­na­lis­ti­sche Pro­duk­tio­nen und Ar­bei­ten, die Wirk­lich­keits­be­zü­ge eben­so wie de­ren In­sze­nie­rung er­for­schen. (Text Ru­per­ti­num)
Ru­per­ti­num, 3.12.2016 – 26.3.2017
Mit Ar­bei­ten u.a. von Mar­tha Ros­ler, Hans Haa­cke, Ro­bert Frank, Wal­ker Evans, Lar­ry Clark, San­ja Ive­ko­vic, Ri­chard Krie­sche, Isa Genz­ken

Kurator_innen:
Jür­gen Dehm, Ku­ra­tor Ge­ne­ra­li Foun­da­ti­on Stu­di­en­zen­trum Ge­ne­ra­li Foun­da­ti­on,
Chris­tia­ne Kuhl­mann, Ku­ra­to­rin Fo­to­gra­fie und Me­di­en­kunst Cu­ra­tor Pho­to­gra­phy and Me­dia Art

Save

Save

Save

Donation from Michael Jochum

Donnerstag, 28. Mai 2015

jochum-geschenkeDer Münch­ner Fo­to­künst­ler Mi­cha­el Jochum hat dem Ar­chiv sei­ne Pu­bli­ka­tio­nen über­las­sen: Ob­jekt­ka­ta­log umbau_phase_, selbst, ri­tes de pas­sa­ge, flor und R.o.T.
Herz­li­chen Dank für die Schen­kung.
Die Pu­bli­ka­tio­nen von Mi­cha­el Jochum im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.

An American in Munich

Dienstag, 25. November 2014

Ger­hard Steidl kom­po­niert in der Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te in Mün­chen ei­ne be­ein­dru­cken­de Aus­stel­lung mit Fo­tos, Do­ku­men­ten, ca. 20 Fo­to-Bü­chern und 2 Fil­men von Ro­bert Frank. Die Süd­deut­sche Zei­tung hat den Ka­ta­log da­zu ge­lie­fert in Form ei­ner Aus­ga­be der SZ. Al­les bii­lig, bil­lig, bil­lig und schnell, so wie es Ro­bert Frank mag, her­aus­ge­ge­ben von Alex Rüh­le, zu er­wer­ben für 2.60 € im Aka­de­mie Ca­fé. Und zum Mit­neh­men auf zwei Eu­ro­palet­ten 2 Aus­ga­ben der SZ mit Bei­trä­gen über Ro­bert Frank.
Vom 22.11. – 21.12.14, täg­lich 10:00 – 21:00 Uhr im Foy­er im Alt­bau der alt­ehr­wür­di­gen Kunst­ka­de­mie, so­wie in der Ca­fe­te­ria.


Fo­to­gra­fi­en von Li­sa Fuhr und Hu­bert Kret­sch­mer

Donated by Joachim Schmid

Dienstag, 28. Oktober 2014

Joa­chim Schmid aus Ber­lin hat mir ei­nen Brief mit ei­ni­gen sei­ner vie­len streng kon­zep­tio­nel­len Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen zu­ge­schickt: Post­kar­ten, Hef­te so­wie In­fos zu ei­nem Teil sei­ner Bü­cher. Herz­li­chen Dank.
schmidbooks.wordpress.com

Recently found in Dublin, April 2014

Montag, 21. April 2014

Im Buch­la­den und der Ga­le­rie des THE LIBRARY PROJECT in Temp­le Bar 4 in Dub­lin gibt es ei­ne Men­ge zu ent­de­cken, wenn man iri­sche und in­ter­na­tio­na­le Fo­to­bü­cher, Ma­ga­zi­ne und Zi­nes sucht. Der La­den liegt mit­ten im Ver­gnü­gungs­vier­tel von Dub­lin und an fast je­der Ecke kann man sich mit ei­nem Guin­ness nie­der­las­sen. (mehr …)

BücherBlättern in der Galerie Barbara Gross

Samstag, 01. Februar 2014

Ka­tha­ri­na Ga­enssler Six­ti­na 2012 (Buch), 2012, Buch­ob­jekt, ge­samt 224 Fo­to­gra­fi­en, 224 Sei­ten, Pig­ment­druck auf Hah­ne­müh­le Ri­ce Pa­per, Um­schlag ge­prägt, For­mat 81×54×5 cm. Fo­to Ga­le­rie Bar­ba­ra Gross

Vom 24. Ja­nu­ar bis 8. März 2014 zeigt die Münch­ner Buch­künst­le­rin Ka­tha­ri­na Ga­enssler ih­re Bücher/Buchobjekte in der Ga­le­rie Bar­ba­ra Gross.

Zehn mal hat man die Ge­le­gen­heit zu­sam­men mit Buch­spe­zia­lis­ten die emp­find­li­chen Bü­cher an­zu­schau­en, dem Blät­tern­Rau­schen zu lau­schen und viel Hin­ter­grün­di­ges über die Ent­ste­hungs­ge­schich­te der Bü­cher zu er­fah­ren:
Ja­nu­a­ry 25, 2 pm, Prof. Dr. Hans Dick­el, In­sti­tut für Kunst­ge­schich­te, Uni­ver­si­tät Er­lan­gen-Nürn­berg
Ja­nu­a­ry 29, 7 pm, Dr. Si­mo­ne Schimpf, Di­rek­to­rin, Mu­se­um für Kon­kre­te Kunst und De­sign, In­gol­stadt
Fe­bru­a­ry 1, 2 pm, Dr. Heinz Schütz, Kri­ti­ker, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 8, 2 pm, Marc Schür­hoff, Buch­händ­ler, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 13, 7 pm, Bernd Ku­chen­bei­ser, Ge­stal­ter, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 22, 2 pm, Hu­bert Kret­sch­mer, Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons, Mün­chen
Fe­bru­a­ry 25, 7 pm, Dr. Ul­rich Pohl­mann, Samm­lungs­lei­ter Fo­to­gra­fie, Münch­ner Stadt­mu­se­um
March 1, 2 pm, In­ka Schu­be, Ku­ra­to­rin, Spren­gel Mu­se­um, Han­no­ver
March 5, 7 pm, An­na Schnei­der, ku­ra­to­ri­sche As­sis­tenz, Haus der Kunst, Mün­chen
March 8, 2 pm, Dr. Béatri­ce Her­nad, Hand­schrif­ten­ab­tei­lung, Baye­ri­sche Staats­bi­blio­thek, Mün­chen
Von Ka­tha­ri­na Ga­enssler heu­te für das Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons freund­li­cher­wei­se er­hal­ten

Be­stands­auf­nah­me, Neue Ga­le­rie Dach­au von 2010. Ge­schich­tet, Jun­ge Kunst im Diö­ze­san­mu­se­um Frei­sing 2010. de sculp­tu­ra – Bli­cke in die Dresd­ner Skulp­tu­ren­samm­lung 2013. Werk­schau – Ka­tha­ri­na Ga­enssler, ein Fly­er des Spren­gel Mu­se­um Han­no­ver 2010

Von Ka­tha­ri­na Ga­enssler im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.

Recently donated from Bielefeld

Montag, 03. September 2012

Uwe Gö­bel, Pro­fes­sor für Vi­su­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on, Gra­fik-De­sign, Kon­zep­ti­on und Ent­wurf an der Hoch­schu­le für Ge­stal­tung in Bie­le­feld hat dem Ar­chiv ei­ni­ge Pu­bli­ka­tio­nen der FH ge­schenkt: Ein um­fang­rei­ches Buch aus dem For­schungs­schwer­punkt Fo­to­gra­fie, Ab­schluss­ar­bei­ten 2007 und 2010, Vi­su­el­le Sen­sa­tio­nen um den Pud­ding von Oet­ger, das Ma­ga­zin für kon­zep­tio­nel­les Ge­stal­ten Nr 11, Herz­blut als Leis­tungs­schau des De­si­gner­nach­wuch­ses 2007 und Frei­mo­de­kul­tur No 1 der Mo­de­ab­tei­lung der FH.

abc Artists’ Books Cooperative in Kassel

Freitag, 10. Juni 2011

abc-books-in-kassel-2011Ei­ne wun­der­ba­re Über­ra­schung auf dem Pho­to­book-Fes­ti­val in Kas­sel wa­ren die Künst­ler­bü­cher auf dem Stand der ABC Coope­ra­ti­ve. Von den fast 30 in­ter­na­tio­na­len Künst­lern von ABC konn­te ich sie­ben per­sön­lich ken­nen ler­nen und mir ih­re Pu­bli­ka­tio­nen vor­stel­len las­sen. Das Grund-Kon­zept der Künst­ler-Grup­pie­rung ist, dass al­le Bü­cher als Print-on-De­mand-Edi­ti­on her­aus­zu­ge­ben wer­den, al­le her­vor­ra­gend ge­druckt und ge­bun­den bei blurb.
abc-in-kassel-20112

ABC-Künst­ler am Stand: Wil van Ier­sel, Mish­ka Hen­ner, Joa­chim Schmid, Jo­na­than Le­wis, Eli­sa­beth Ton­nard, Ju­lie Cook und An­dre­as Schmidt.

Ed Ruscha im Haus der Kunst München

Mittwoch, 10. Februar 2010

50 Jah­re Ma­le­rei des ame­ri­ka­ni­schen Künst­lers zeigt das Haus der Kunst in Mün­chen vom 12. Fe­bru­ar bis zum 2. Mai 2010. Ed Ru­scha, der mit vie­len künst­le­ri­schen Me­di­en ar­bei­tet, hat in den 60er und 70er Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts ei­ne Rei­he von kon­zep­tio­nel­len Künst­ler­bü­chern ver­legt. Die klein­for­ma­ti­gen Ta­schen­bü­cher ha­ben die Vor­stel­lung vom bis da­hin wert­vol­len il­lus­trier­ten Künst­ler- und Ma­ler­buch ra­di­kal ver­än­dert. Auf­la­gen von meh­re­ren tau­send Ex­em­pla­ren soll­ten der Idee ei­ner de­mo­kra­ti­schen Kunst, ei­ner Kunst für al­le, Rech­nung tra­gen.Buchcover von Twentysix Gasoline Stations
Meist fin­det man bei den Pu­bli­ka­tio­nen von Ed Ru­scha den meis­ten Text auf dem Co­ver, in­nen spie­geln simp­le Schwarz-Weiß-Fo­to­gra­fi­en in ob­jek­ti­ver Seh­wei­se Iko­nen des ame­ri­can way of li­fe wie­der, nüch­ter­ne, un­sen­ti­men­ta­le, groß­teils fron­tal auf­ge­nom­me­ne Ge­gen­stän­de und Bau­wer­ke des All­tags: Tank­stel­len, Park­plät­ze, Feu­er­zeu­ge, Schall­plat­ten, Apart­ments, Pools, Ba­by­cakes.
Im Foy­er des Mu­se­ums, ganz links und un­schein­bar in ei­ner Ecke zeigt Walt­her Kö­nig in drei Vi­tri­nen brav auf­ge­reiht die un­spek­ta­ku­lä­ren Bü­cher von Ed Ru­scha, man­che schon et­was ver­gilbt und et­was an­ge­sto­ßen, fast al­le dem Be­trach­ter ver­schlos­sen.
Um die Ecke in der Buch­hand­lung zum Blät­tern die Sta­pel mit Hoch­glanz­ka­ta­lo­gen des Ma­lers.
Ab­bil­dung oben: Twen­ty­six Ga­so­li­ne Sta­ti­ons, 1962, 17,9 x 14 cm, 48 Sei­ten, 26 sw-Fo­to­gra­fi­en. Ers­te Auf­la­ge: 400 nu­me­rier­te Ex­em­pla­re
Bü­cher von Ed Ru­scha im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

BR Logo
.Ka­li­for­ni­sche Breit­band-Lein­wän­de. Ed Ru­scha im Haus der Kunst Mün­chen

Fotobücher von Katharina Gaenssler

Samstag, 23. Januar 2010

Im Raum für Fo­to­gra­fie zeigt das Spren­gel Mu­se­um Han­no­ver ei­ne zwei­und­zwan­zig Buch­wer­ke um­fas­sen­de Werk­schau der Münch­ner Künst­le­rin Ka­tha­ri­na Ga­enssler – Buch­wer­ke in ins­ge­samt 85 Bän­den, die, hand­ge­bun­den, je­weils nur in ei­ner ge­rin­gen Auf­la­ge exis­tie­ren. Katharina Gaenssler, Transsibirien I-XIII

Ka­tha­ri­na Ga­enssler, Trans­si­bi­ri­en I‑XIII, 2004. 8.764 Bil­der ei­ner sechs­tä­gi­gen Rei­se mit der Trans­si­bi­ri­schen Ei­sen­bahn von Mos­kau nach Pe­king in drei­zehn Bän­den, Farb­la­ser­dru­cke, ge­bun­den, je Band 21 x 28,5 x 3,5 cm.
© Ka­tha­ri­na Ga­enssler
 Katharina Gaenssler Merzbaubuch R

Ka­tha­ri­na Ga­enssler, Merz­bau­buch R, 2009–2010. © Ka­tha­ri­na Ga­enssler

Fo­to­in­stal­la­ti­on in der Neu­en Ga­le­rie Dach­au
Ka­tha­ri­na Ga­enssler – Be­stands­auf­nah­me
vom 22.1. bis 7.3.2010