Archiv für die Kategorie 'Bü­cher'

Künst­ler­bü­cher aus den 60ern

Dienstag, 04. August 2015

Yes­ter­day – die Six­ties in Buch und Schrift.
20.5.- 23.8.2015
Aus­stel­lung im Kling­spor Mu­se­um, Offenbach

yestderday-offenbachDie sech­zi­ger Jah­re wa­ren ei­ne Zeit des Auf- und Um­bruchs. Das Klingspor-Museum be­leuch­tet die­ses auf­müp­fi­ge, span­nen­de Jahr­zehnt, das durch sein Auf­bre­chen al­ter Struk­tu­ren, das aus­ge­hen­de 20. Jahr­hun­dert stark ge­prägt hat. In der Kunst ent­stan­den neue Rich­tun­gen wie Kon­zept­kunst, Flu­xus und Pop-Art, die ei­ne De­mo­kra­ti­sie­rung der Kunst in­ten­dier­ten. Künst­le­ri­scher so­wie ge­sell­schaft­li­cher Dis­kurs schla­gen sich in der Buch­kunst nie­der: ty­po­gra­phi­sche Ex­pe­ri­men­tier­freu­de, kräf­ti­ge Far­ben und se­ri­el­le Ge­stal­tungs­prin­zi­pi­en sind kenn­zeich­nend für die Zeit.
Text von der Web­sei­te des Mu­se­ums (mehr …)

Re­cent­ly found at pan­to­f­le books in Mainz

Samstag, 11. Juli 2015

rens-found-mmpm-2015Die char­man­te Chan­tal Rens war mit ih­rem pan­to­f­le books Ver­lag auf der 23. Main­zer Minipressen-Messe (4.-7. Ju­ni 2015) mit ei­nem ei­ge­nen fei­nen Stand ver­tre­ten. Ne­ben ih­ren klei­nen zi­nes­ar­ti­gen Pu­bli­ka­tio­nen konn­te man dort auch Künst­ler­bü­cher von ih­rem Til­bur­ger Künst­ler­kol­le­gen Gert­jan van Lee­uwen ali­as Gumm­bah finden.
Ar­bei­ten von Chan­tal im Ar­chi­ve Ar­tist Publications. 

Do­na­ti­on from Tho­mas Feuerstein

Montag, 06. Juli 2015

Feuerstein-Schenkung-2015Herz­li­chen Dank an den ös­ter­rei­chi­schen Kon­zept­künst­ler, Theo­re­ti­ker und Au­tor Tho­mas Feu­er­stein für die Schenkung:

Ver­ba­le. Ver­lags­pro­gramm un­ver­öf­fent­lich­ter Bü­cher, 2007
Tho­mas Feu­er­stein. Fu­tur II, 2014
Tricks­ter, mit Bei­trä­gen von Eli­sa­beth Bron­fen, Sa­beth Buch­mann, As­trid Ma­nia und Ger­hard Jo­hann Lisch­ka, 2012
Selbst:Darstellung, hrsg. von Ger­hard Jo­hann Lisch­ka und Tho­mas Feu­er­stein, 2003
Media-made. Wie kom­men wir uns na­he?, 2001
Bio­phi­ly. Bet­ter Dead Than Read, 2002.

Neue Künst­ler­bü­cher­Mes­se in Köln

Sonntag, 14. Juni 2015

13. – 15. Au­gust 2015: The Co­lo­gne Art Book Fair
will open its doors for the first time in 2015. The an­nu­al event aims to be­co­me a must for an­yo­ne who is in­te­rested in the book as a pie­ce of art. This year’s fair will bring to­ge­ther around 40 in­ter­na­tio­nal pu­blishers, de­di­ca­ted to the field of ar­tists’ books in any form. Cu­ra­ted by (Tim), the book­fair will fo­cus on pu­blishers and self-publishing ar­tists ba­sed in the Rhi­ne­land. Along­side the fair, a se­ries of talks, book laun­ches and rea­dings will broa­den the ran­ge of interest.
cologne-art-book-fair-2015Aus­stel­ler:
ARTIC / Alex­an­der Ba­si­le / Al­win Lay / Bert­hold Bell / BLEK / BRAND­stif­tung / Co­me To­ge­ther Pro­jekt / Ela Mer­gels / Iwo­na Knorr / Frie­ze / Froh! / Ha­b­li­zel / Ham­mann & Von Mier / HIMAA / I Fol­low the Ri­ver / Jung­sheft / Gid­dy­heft / Kanz­lei für Raum­be­fra­gung / Ku­chen­baum / Kü­CüPü & Fri­ends/ Mou­se­le­phant / LFritz/Photoszene / pa­ra­si­ten­pres­se. / Patrick’s Zi­ne Di­s­tro / QVEST / Rhein­ver­lag / Ri­chas Di­gest / Schuel­ke Fi­ne Books / Spon­tan Ver­lag / Sprung­turm Ver­lag / Strzelecki Books / TBOOKS COLOGNE / Ti­mo Klein / TFGC Pu­bli­shing / Tor­ben Röse / 08-15 stu­dio
(mehr …)

Found at Jür­gen Olbrich’s Booth in Mainz

Mittwoch, 10. Juni 2015

found-by-olbrich-2 found-by-olbrich-1
Auf der 12. Main­zer Mi­ni­pres­sen­mes­se ge­fun­den am Stand des Kass­ler Künst­lers Jür­gen Ol­brich: Ein Co­mic über Jo­seph Beuys, ein Zei­chen­heft von Claus Böhm­ler, ein si­gnier­tes Heft von Da­ni­el Rich­ter, Bü­cher und Hef­te u. a. von Clau­dio Ser­ra­pi­ca, Jür­gen Ol­brich, Ce­za­ry Sta­ni­szew­ski, Til­man Knop, Ben Vau­tier, Ste­fa­no Pasquini

Ra­ri­tä­ten­fund in Mainz

Montag, 08. Juni 2015

The Art of Graph­zi­nes in der Wal­po­den­aka­de­mie

Am 4. Ju­ni in Mainz in der Neu­brun­nen­stra­ße hat De­ePee Herr­mann die neue Num­mer von in­fra­rot vor­ge­stellt. Zu Gast aus Pa­ris war Pla­cid, der bei ei­ni­gen Aus­ga­ben von in­fra­rot be­tei­ligt war und hier, par­al­lel zur 23. Main­zer Mi­ni­pres­sen­mes­se, frü­he, sel­te­ne und ver­grif­fe­ne Bü­cher und Ma­ga­zi­ne ge­zeigt hat. Ei­nen Teil da­von konn­te das Ar­chiv übernehmen.

placid-2015

Von Pla­cid in das Ar­chiv neu aufgenommen

Pu­bli­ka­tio­nen von Pla­cid und von De­ePee im Ar­chi­ve Ar­tist Publications

BrandStifter-DeePee-Placid-2015

Ste­fan Brand­Stif­ter von der Wal­po­den­aka­de­mie, Herr­mann De­ePee und Pla­cid
(Fo­to Li­sa Fuhr, München)

Do­na­ti­on from Mi­cha­el Jochum

Donnerstag, 28. Mai 2015

jochum-geschenkeDer Münch­ner Fo­to­künst­ler Mi­cha­el Jochum hat dem Ar­chiv sei­ne Pu­bli­ka­tio­nen über­las­sen: Ob­jekt­ka­ta­log umbau_phase_, selbst, ri­tes de pas­sa­ge, flor und R.o.T.
Herz­li­chen Dank für die Schenkung.
Die Pu­bli­ka­tio­nen von Mi­cha­el Jochum im Ar­chi­ve Ar­tist Publications.

Ein fan­tas­ti­scher Neu­zu­gang – An­toi­ne Lef­eb­v­res „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ (Oder die Fra­ge: Wann ist ein Buch über­haupt ein Buch?)

Samstag, 23. Mai 2015

Seit De­zem­ber 2014 be­her­bergt das Ar­chiv Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons in Mün­chen ei­nes der wohl span­nends­ten Bi­blio­theks­kon­glo­me­ra­te un­se­rer Zeit – „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ von An­toi­ne Lef­eb­v­re. 2009 be­gann der Künst­ler, Ku­ra­tor und Ver­le­ger, in sei­ner fan­tas­ti­schen Bi­blio­thek ver­schie­dens­te Künst­ler­bü­cher zu sam­meln und frei zu­gäng­lich zu ma­chen. Was die­sen Bü­chern fehlt, ist ihr Wa­ren­cha­rak­ter: Zu­sam­men­ge­stellt aus Schwarzweiß-Kopien, ent­schlackt von ISBN-Nummern, die Na­men der Au­to­ren teils über­schrie­ben oder un­kennt­lich ge­macht, wer­den sie – ganz im Sin­ne der Ap­pro­pria­ti­on Art – zu ei­gen­stän­di­gen Kunst­wer­ken. Tex­te, Bil­der und Ti­tel­blät­ter sind be­reits Vor­han­de­nem ent­nom­men und wer­den, wie et­wa Mi­chel Fou­caults Es­say „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ (auf den Lef­eb­v­re sich ganz of­fen­kun­dig be­zieht), ver­viel­fäl­tigt. (mehr …)

Die wil­den Six­ties im Buch

Mittwoch, 20. Mai 2015

Yes­ter­day – die Six­ties in Buch und Schrift.

Klingspor-Museum, Frank­furt: 20.05. – 23.08.2015
Die 1960er Jah­re wa­ren ei­ne Zeit des Auf- und Um­bruchs. Das Kling­spor Mu­se­um be­leuch­tet die­ses auf­müp­fi­ge, span­nen­de Jahr­zehnt, das durch sein Auf­bre­chen al­ter Struk­tu­ren das aus­ge­hen­de 20. Jahr­hun­dert stark ge­prägt hat. In der Kunst ent­stan­den neue Rich­tun­gen wie Kon­zept­kunst, Flu­xus und Pop art, die ei­ne De­mo­kra­ti­sie­rung der Kunst in­ten­dier­ten. Künst­le­ri­scher so­wie ge­sell­schaft­li­cher Dis­kurs schla­gen sich in der Buch­kunst nie­der: ty­po­gra­phi­sche Ex­pe­ri­men­tier­freu­de, kräf­ti­ge Far­ben und se­ri­el­le Ge­stal­tungs­prin­zi­pi­en sind kenn­zeich­nend für die Zeit.
Ge­zeigt wer­den un­ter an­de­rem Bü­cher von Tho­mas Bayr­le und Bern­hard Jä­ger, Max Ernst, Roy Lich­ten­stein, Adri­an Fru­ti­ger und Ro­bert In­dia­na, Wer­ke der Kon­kre­ten Poe­sie von Eu­gen Gom­rin­ger und Ger­hard Rühm und Pla­ka­te von Gün­ther Kie­ser und Hans Hillmann.
Text von der Web­sei­te des Museums

Do­na­ti­on from Joa­chim Schmid, Berlin

Donnerstag, 16. April 2015

donation-from-joachim-schmid-2015
En­de 2014 und An­fang 2015 ka­men 3 Pa­ke­te vom Ber­li­ner Fo­to­künst­ler Joa­chim Schmid mit über 140 wun­der­ba­ren Pu­bli­ka­tio­nen, dar­un­ter Ar­bei­ten von ihm selbst, von Künst­lern der abc-Cooperative, von in­ter­na­tio­na­len Fo­to­gra­fen und Künst­lern (vie­le aus Po­len, Ita­li­en, Nie­der­lan­de, Schweiz, Frank­reich, Deutsch­land u.v.a. Län­dern), meist aus den Be­rei­chen do­ku­men­ta­ri­scher und künst­le­ri­scher Fo­to­gra­fie, abs­trak­ter und kon­zep­tio­nel­ler Fo­to­gra­fie, aus den 80er Jah­ren bis heu­te, Bü­cher, Hef­te, Ma­ga­zi­ne, Pla­ka­te, CDs, Fly­er und ei­ni­ge Ori­gi­nal­ar­bei­ten. Herz­li­chen Dank.

Er­in­ne­run­gen · Me­mo­ries · Vzpomínky

Samstag, 11. April 2015
Erinnerung Plakat  a 2015

Zbi­gniew Jez, Bi­bel. Ver­schie­de­ne Tech­ni­ken; Zbi­gniew Jez (Selbst­ver­lag), oh­ne Ort (Ful­da), 2011

Künst­ler­bü­cher aus der
Samm­lung Rein­hard Grüner

Kul­tur­fo­rum im Su­de­ten­deut­schen Haus (Alfred-Kubin-Galerie)
Hoch­stra­ße 8, 81669 München
15.04.2015 – 31.05.2015
Die Aus­stel­lung mo­der­ner Künst­ler­bü­cher aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner be­schäf­tigt sich mit dem The­ma „Er­in­ne­run­gen“. Sie the­ma­ti­siert den Ver­lust der Hei­mat, Fa­cet­ten der Lie­be, Er­in­ne­run­gen an Freun­de, die Spra­che von Bil­dern und die Bil­der der Wor­te. Fol­gen­de Künst­ler sind u. a. ver­tre­ten: Sam Fran­cis, Zbi­gniew Jez, Mi­chail Ka­ras­ik, Wolf­ram Kast­ner, Ralf Ker­bach, Ju­lia Kis­si­na, Bo­do Kor­sig, Bol Mar­jo­ram, An­na Mc­Car­thy, Ger­hard Mul­te­rer, Cars­ten Ni­co­lai, Mel Ra­mos, Chris­ti­ne Stei­ner, Ma­rio Ter­zic, An­dy Warhol.
Hin­ter­grund ist die Ver­trei­bung der El­tern des Samm­lers aus dem Su­de­ten­land vor 70 Jahren..

Erinnerung Plakat  b 2015

Eka­te­ri­na Mi­chailow­sky / Ste­fan Zweig, Phi­lo­so­phie der Ober­fläch­lich­keit 1928 (Ca­sa­no­va). Aqua­rel­le (35); Eka­te­ri­na Mi­chailow­sky (Selbst­ver­lag), oh­ne Ort (St. Pe­ters­burg), 1997

VERNISSAGE: 14.04.201, 19:00 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 9:00 – 19:00 Uhr, Fei­er­tags geschlossen
BEGLEITPROGRAMM (Füh­run­gen, Le­sung, „Streit­ge­spräch“ zwi­schen Sammlern):
– 17.04.15 (Fr), 17:00 Uhr: 1. Füh­rung durch die Ausstellung
– 27.04.15 (Mo), 18:00 Uhr: „Streit­ge­spräch“ über Künst­ler­bü­cher mit dem Samm­ler, Künst­ler und Ver­le­ger Hu­bert Kretschmer
– 27.04.15 (Mo), 19:00 Uhr: 2. Füh­rung durch die Ausstellung
– 5.05.15 (Di), 18:00 Uhr: Le­sung aus der No­vel­le „Tra­kls Au­gen“ von Ca­ro­lin Bul­lin­ger und Le­sung von wei­te­ren Tex­ten aus den aus­ge­stell­ten Büchern
– 5.05.15 (Di), 19:00 Uhr: 3. Füh­rung durch die Ausstellung
-26.05.15 (Di), 17:30 Uhr: 4. Füh­rung durch die Ausstellung
Der Ka­ta­log in Zei­tungs­form er­scheint im icon-Verlag, Mün­chen, 40 S. Mini-Tabloid. ISBN 978-3-928804-31-8

Mi­cha­lis Pich­ler über Künstlerbücher

Montag, 02. März 2015

Buch­kunst, Ein Be­such bei Mi­cha­lis Pichler,
Igl­haut + von Gro­the, com­mis­sio­ned by Deut­sches Buch- und Schrift­mu­se­um der Deut­schen Na­tio­nal­bi­blio­thek DNB, 2014

In­ter­view & Re­dak­ti­on: Dr. Chris­ti­an Heger
Ka­me­ra & Schnitt: Ja­ros­law Godlewski

La­test do­na­ti­on from Hamburg

Freitag, 28. November 2014
Künstlerbücher aus dem Textem-Verlag Hamburg

Künst­ler­bü­cher aus dem tex­tem Ver­lag Hamburg

Herz­li­chen Dank an Gus­tav Mech­len­burg vom Textem-Verlag aus Ham­burg für die Über­las­sung von 10 Ti­teln aus sei­nem Verlagsprogramm.

Bü­cher von Wer­ner Bütt­ner, Ste­fan Pan­hans, Pa­trick Gab­ler, Dirk Mein­zer, He­le­ne Ap­pel, Til­mann Haff­ke, Jen­ni­fer Ben­nett, Achim Hoogs, Stan Back und Mi­cha­el Glas­mei­er.

Künst­ler­bü­cher vom Textem-Verlag im Ar­chi­ve Ar­tist Publications

An Ame­ri­can in Munich

Dienstag, 25. November 2014

Gerhard Steidl komponiert in der Akademie der Bildenden Künste in München eine beeindruckende Ausstellung mit Fotos, Dokumenten, ca. 20 Foto-Büchern und 2 Filmen von Robert Frank. Die Süddeutsche Zeitung hat den Katalog dazu geliefert in Form einer Ausgabe der SZ. Alles biilig, billig, billig und schnell, so wie es Robert Frank mag, herausgegeben von Alex Rühle, zu erwerben für 2.60 € im Akademie Café. Und zum Mitnehmen auf zwei Europaletten 2 Ausgaben der SZ mit Beiträgen über Robert Frank.
Vom 22.11. – 21.12.14, täglich 10:00 – 21:00 Uhr im Foyer im Altbau der altehrwürdigen Kunstkademie, sowie in der Cafeteria.


Fotografien von Lisa Fuhr und Hubert Kretschmer

La­test Do­na­ti­on from Sa­lon Verlag

Dienstag, 18. November 2014

Herz­li­chen Dank an Ger­hard Thee­wen in Köln für sei­ne letz­te Zu­sen­dung mit Pu­bli­ka­tio­nen aus sei­nem Sa­lon Ver­lag.

Die kom­plet­te Édi­ti­on sé­pa­rée mit den Num­mern 1-50 von Jür­gen Paas, von Hel­mut Ry­wel­ski über die ers­ten Vi­tri­nen von Jo­seph Beuys, das kom­plet­te Sa­lon Ma­ga­zin als Re­print in 2 Bän­den in Schu­ber, von Lutz Jah­re Un­li­mi­ted Edi­ti­on, ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on der Bän­de 1 bis 50 der édi­ti­on sé­pa­rée und ein paar Mer­chan­di­sing Pro­duk­te aus dem Verlag.

Streit­ge­spräch im Büchersalon

Donnerstag, 13. November 2014

2 Samm­ler | 20 Künst­ler­bü­cher: Ein Streitgespräch
Was ist das über­haupt ein Künstlerbuch?

An­hand von je 10 Ex­po­na­ten aus ih­rer Samm­lung zei­gen die bei­den Münch­ner Samm­ler Rein­hard Grü­ner und Hu­bert Kret­sch­mer, dass man dar­über sehr un­ter­schied­li­cher Mei­nung sein darf. Mo­de­ra­ti­on Dr. Ve­ro­ni­ka Diem vom Büchersalon.

Am Sonn­tag, 16.11.2014 um 15.00 Uhr im Bü­cher­sa­lon im MUCCA (mehr …)

Bü­cher der Wen­de­zeit in München

Montag, 10. November 2014

Aus­stel­lung in der SeidlVilla

Im Zen­trum die­ser Aus­stel­lung ste­hen Künst­ler­bü­cher aus der über 1.000 Ob­jek­te um­fas­sen­den Samm­lung von Rein­hard Grü­ner aus der Spät­pha­se der DDR: Uni­ka­te jen­seits tra­di­tio­nel­ler bi­blio­phi­ler Äs­the­tik und Kost­bar­kei­ten aus Klein­stedi­tio­nen. Das Spek­trum reicht von in­ne­rer Emi­gra­ti­on bis hin zu of­fe­nem Wi­der­stand und den Hoff­nun­gen und Ängs­ten im wie­der­ver­ei­nig­ten Deutsch­land. Die Bü­cher le­gen Zeug­nis ab, wie wich­tig die Schnitt­stel­le zwi­schen Text und Bild ist – Seis­mo­graph von Be­find­lich­kei­ten und Chro­nist kul­tu­rel­ler, ge­sell­schaft­li­cher und po­li­ti­scher Entwicklungen.
Der ge­bür­ti­ge Dresd­ner Ek­ke­land Göt­ze zeigt Erd­bil­der sei­nes Pro­jekts „Ber­li­ner Mau­er – To­des­strei­fen 1990-1991. Sei­ne „Ge­druck­ten Er­den“ von his­to­risch be­deu­ten­den Or­ten bie­ten ei­nen As­so­zia­ti­ons­raum, der zu ei­ge­nen Ge­dan­ken und Er­in­ne­run­gen auf­for­dert. (mehr …)

Do­na­ted by Joa­chim Schmid

Dienstag, 28. Oktober 2014

Joa­chim Schmid aus Ber­lin hat mir ei­nen Brief mit ei­ni­gen sei­ner vie­len streng kon­zep­tio­nel­len Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen zu­ge­schickt: Post­kar­ten, Hef­te so­wie In­fos zu ei­nem Teil sei­ner Bü­cher. Herz­li­chen Dank.
schmid​books​.wor​d​press​.com

Was sei ein Künst­ler­buch ? San­tan­der antwortet

Donnerstag, 07. August 2014

¿Qué es un li­bro de artista?/ What Is an Ar­tist Book? 

Vom 14. Au­gust 2014 – 8. Ja­nu­ar 2015 im Pa­la­ce­te del Em­bar­ca­de­ro, Santander
Or­ga­ni­sa­ti­on und Pro­duk­ti­on: Ar­chi­vio Lafu­en­te y Au­to­ri­dad Por­tua­ria de Santander
Ku­ra­tor: GIORGIO MAFFEI

What Is an Artist Book? Santander 2014

Bild von der Webseite

(mehr …)

Re­cent­ly found at Camp­bell Art Books Lon­don 2014-08

Sonntag, 03. August 2014

Der wun­der­ba­re Buch­la­den von Mar­cus Camp­bell hat auch am Sonn­tag ge­öff­net, ei­ne wah­re Fund­gru­be für Pu­bli­ka­tio­nen, die zur neue­ren Kunst ge­hö­ren, von ei­nem Pfund auf­wärts bis, na­ja zu den sel­te­nen Stü­cken im Giftschrank.


(mehr …)