Archiv für die Kategorie 'Bücher'

Einblick in die staatl. Schatzkiste

Dienstag, 18. Juli 2017

SHOWCASE – Künstlerbücher aus der Sammlung der Bayerischen Staatsbibliothek

Künstlerbuch von Kottie Paloma, Mystery Spot, Cal., 2008 R3/V7 (L.sel.I 3974) | © Kottie Paloma/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

20.09.2017–07.01.2018 in der Bayerischen Staatsbibliothek, Schatzkammern, 1. OG
kuratiert von Dr. Beatrice Hernad

Unter dem Titel SHOWCASE präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek ausgewählte Exponate ihrer seit 1915 aufgebauten, heute international hochrangig ausgebauten Sammlung von Künstlerbüchern.
In drei Ausstellungsräumen zeigt die Bayerische Staatsbibliothek rund 70 Exponate.
Der erste Raum bietet die meisten, oft kleinformatigen Werke und steht unter einem Zitat von Krutschonych: „Bücher sollten schmal sein. Keine Lügen. Nichts Belangloses“. Die Bücher reichen von den historischen Avantgardes des 20. Jahrhunderts bis hin zu „Fluxus“ und den konzeptuellen Künstlerbüchern der 1960/70er Jahre, von Marinetti und Malewitsch bis zu Beuys, Broodthaers, Ruscha oder Duchamp. (mehr …)

Ulises Carrión im documenta 14 Reader

Dienstag, 11. Juli 2017

die neue kunst des büchermachens
von Ulises Carrión (1941–1989)
lesen auf Seite 573 im documenta Reader 14
oder gleich online studieren bei
http://www.artistbooks.de/statements/carrion-deutsch.htm

Künstlerbücher, Ephemera, Druckplatten, Manuskripte und andere Archivmaterialien (1972–87) aus einer Privatsammlung in der Neue Neue Galerie (Neue Hauptpost), Kassel

Zwei Video-Installationen im EMST – Nationales Museum für Zeitgenössische Kunst, Athen

Zwei Video-Installationen in der documenta Halle, Kassel

Arbeiten zu und von Ulises Carrión im AAP Archive Artist Publications, München

Starte in die Mythologie

Samstag, 08. Juli 2017

Reihe Mythologie die ersten 3 Hefte.

Die Geschichten der Götter auf den PUNKt gebracht von Hans von Rimscha, mit Bildern von Klaus-Peter Frank, von Theodora Hadjimichael der Fachfrau für das Altertum geprüft, Johannes Bissinger gibt dem Ganzen ein Gesicht, icon verlegt in einer Edition von 150 nummerierten und signierten Heften:
Orpheus & Eurydike / Perseus / Zeus
am 8. und 9. Juli 2017  in der Türkenstr. 60 UG im Rahmen von Kunst im Karrée, 12-20 Uhr
mit Originalblättern, Original-Büchern und Live-Demonstrationen der besonderen Strappo-Technik von Klaus-Peter Frank (Frankografie, einer Variante der Hinterglasmalerei)

Künstlerbücher der französischen Moderne in Bietigheim-Bissingen

Montag, 01. Mai 2017

Meisterwerke der französischen Moderne.
Malerbücher von Bonnard bis Picasso

8. April bis 2. Juli 2017
in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen

Die Künstler der französischen Moderne wie Pierre Bonnard, Georges Braque, Marc Chagall, Maurice Denis, Fernand Léger, Aristide Maillol, Henri Matisse, Joan Miró und Pablo Picasso haben auch in den grafischen Künsten Meisterwerke geschaffen. Die Ausstellung widmet sich den Malerbüchern – diese Gattung aufwändig gestalteter Bücher entstand Ende des 19. Jahrhunderts maßgeblich in Frankreich. So bietet sich ein repräsentativer Überblick über die Entwicklung der ›livres d’artistes‹ im 20. Jahrhundert: bibliophile Bücher mit Originalgrafiken, auf hochwertigem Papier in begrenzter Auflage gedruckt, wobei das Verhältnis von Text und Bild häufig gleichrangig ist. (mehr …)

Oberton- und andere Orgien

Mittwoch, 19. April 2017

Präsentation und Ausstellung von Künstlereditionen
des Berliner Hybriden-Verlags, Frühjahr 2017.

Archiv- und Werkausgabe der Sprechstücke von Hartmut Geerken mit 14 Audio-CDs
Archiv- und Werkausgabe von Geerkens Sprechstücken in einem Zeitraum von 20 Jahren mit Klaus Ramm, Pierre Garnier, Robert Lax, Jochen Gerz, Herbert Achternbusch, Grace Yoon, Sainkho Namtchilak, Jörg Drews u.v.a.m.
Edition mit 14 Audio-CDs und 14 Originalcollagen von Geerken.
Auflage: 25 Exemplare

 

Das Diarium von Mynona aus dem Jahre 1944/1945 mit Justus Irrleiche bei der Ahnenforschung
Faksimile eines handgeschriebenen Notizbuch-Diariums von Mynona mit einer Transkription und einem Vorwort von Hartmut Geerken sowie einem Text und Originalzeichnungen auf Landkartenseiten von Hartmut Andryczuk. Auflage: 30 Exemplare

Fehlberliner U-Wirr – Lautpoesie von Jaap Blonk
Lautpoesie von Jaap Blonk.
Edition mit CD, Reihe Elektronikengel. Auflage: 150 Exemplare

An Paenhuysens Underwear Secrets
10 Texte (deutsch und englisch) mit Originalzeichnungen. Auflage: 6 Exemplare

Totengespräch mit Ottfried Zielke
Eine Hommage an Ottfried Zielke mit Original-zeichnungen von Andryczuk und einem Gespräch aus dem Totenreich. Buch im Schuber. Auflage: 30 Exemplare

AAP Archive Artist Publications, München
27. April bis 2. Juni 2017
Türkenstraße 60 RG UG

Eröffnung / Meeting  am Donnerstag 27. April 2017 um 19 Uhr

Am Freitag 28. April geöffnet von 11-19 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 2. Juni 2017
Besuch jeweils nach Absprache über
mail@artistbooks.de oder 089-123 45 30

Künstlerbücher in Freiburg

Samstag, 31. Dezember 2016

Concept and Idea in Art.
Werke aus der Sammlung Brokken Zijp Foundation of Art

16. Oktober 2016 – 15. Januar 2017
im Kunstraum Alexander Bürkle in Freiburg

Arbeiten von Richard Tuttle / Fotos Kunstraum Bürkle

Blick in die Ausstellung mit Arbeiten von Ch. Wool, T. Auerbach und Sol LeWitt

… Spätestens seit den 1960er Jahren, mit dem Aufkommen von Konzeptkunst und Fluxusbewegung, hatte sich das Künstlerbuch dann als eigene bildnerische Gattung etabliert. Als solches handelt es sich nicht um bloße Bemalungen oder Illustrationen in einem Buch, sondern um eigenständige Kunstwerke, die das Buch als Gegenstand eines künstlerischen Konzepts verstehen. … (mehr …)

Künstlerbücher in Salzburg

Freitag, 30. Dezember 2016

Foto Rupertinum

Dokument:Fiktion

In dieser Ausstellung wird anhand einer Auswahl von Künstlerbüchern und Fotografien dem Dialog von Dokumentation und Fiktion in zeitgenössischen Bildkonzepten nachgegangen.
Im Zentrum stehen künstlerische Arbeiten mit unterschiedlichen Affinitäten zu Fotografie, die damit direkt oder indirekt arbeiten oder auf Fotografie als Medium zur Aufzeichnung Bezug nehmen. Die Auswahl umfasst bildjournalistische Produktionen und Arbeiten, die Wirklichkeitsbezüge ebenso wie deren Inszenierung erforschen. (Text Rupertinum)
Rupertinum, 3.12.2016 – 26.3.2017
Mit Arbeiten u.a. von Martha Rosler, Hans Haacke, Robert Frank, Walker Evans, Larry Clark, Sanja Ivekovic, Richard Kriesche, Isa Genzken

Kurator_innen:
Jürgen Dehm, Kurator Generali Foundation Studienzentrum Generali Foundation,
Christiane Kuhlmann, Kuratorin Fotografie und Medienkunst Curator Photography and Media Art

Save

Save

Save

Touching the 60ies

Montag, 12. Dezember 2016

Eine Gruppe von Studenten der FH Dortmund FB Design besuchte verschiedene Sammlungen und Archive in München, um mehr über eine Reihe von Künstler zu erfahren, mit denen sie sich im Rahmen ihres Seminars Touching the 60ies beschäftigen.
So besuchten sie am 8.12.2016 Hubert Kretschmer in seinem Archive Artist Publications, die Handschriftenabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek München, die Bibliothek der Neuen Sammlung und das Magazin-Archiv von Horst Moser in Riem.
Die Exkursions-Leitung hatten Lars Harmsen und Bernd Dicke.

 Fotos Steven Natusch, Dortmund

Unter anderem haben sich die Studenten im Archiv mit Publikationen aus den 60er Jahren von folgenden Künstlen und Autoren beschäftigt:
Tüllmann Abisag, Jürgen Willing, Franz Mon, Geoerg Nees, Al Hansen, Peter Knorr, Kurt Marti, Steve Willats, Walter Vogt, Daniel Spoerri, Dick Higgins, Markus Lüpertz, Bazon Brock, Dieter Roth, Heinz Ohff, Thomas Niggl, Eugen Gomringer, sowie exemplarisch mit den Zeitschriften Werk und Zeit, Just Another Asshole, camera, NESYO, schnittpunkte,  tangente, Stimmbruch, Control Issue, pflugblatt, Schöngeist, pardon, twen, konkret.

Noch mehr Bilder, vor allem vom Besuch der anderen Sammlungen in München, finden Sie auf dem Blog der FH Dortmund

Leipzig. Anselm Kiefer

Sonntag, 10. April 2016

Leipzig, hier kommt man hin um auf die Buchmesse zugehen, oder ins Museum. Es sollte aber nicht irgendeines sein: Zwischen dem 27. Februar und dem 16. Mai 2016 sollte es das Museum der bildenden Künste Leipzig sein. Hier ist eine Ausstellung über Anselm Kiefer unter dem Titel „Die Welt – ein Buch“ zu sehen. 25 Jahre hat es gedauert bis nun endlich wieder in einer Ausstellung Kiefers Bücher in Deutschland zu sehen sind. Die Kuration übernahm Dr. Aeneas Bastian aus Berlin.
Anselm Kiefer wurde 1945 in Donaueschingen geboren. Die Jahre seines Erwachsen werden sind geprägt von den Nachwirkungen des Krieges. Sie sind geprägt von Trümmern. Sie sind geprägt von Kunst. Es ist ein Studium an der Kunstakademie in Freiburg und Karlsruhe, welches er 1966 begann. Weiter ging es in Düsseldorf: Hier studierte Kiefer von 1970 bis 1972 bei Joseph Beuys. Seit 1991 lebt er in Frankreich. (mehr …)

Into the archives: ARTPOOL

Sonntag, 27. März 2016

The Experimental Art Archive of East-Central Europe

Liszt Ferenc tér 10, Budapest
Ich klingele an einem der alt-ehrwürdigen, großen Häuser am  Liszt Ferenc Platz. Betrete den Hausflur, der in einen großen Innenhof führt, gehe die Treppe rauf, betrete einen weiteren langen, offenen Flur und treffe auf die Eingangstür von Artpool, auf der zu lesen ist:
„if something doesn’t exist but will then it does exist“.
Es existiert wirklich: das Artpool Art Research Center. In handbeschriebenen Boxen, die in Regalen bis zur hohen Decke der großen Altbauwohnung gestapelt sind, lagern z.B. Künstlerbücher, Zines, Postkarten, Videotapes und DVDs, sowie Kassetten und Festplatten voll von künstlerischem Material aus den 60er Jahren bis heute. Die Schwerpunktthemen: fluxus, performance, conceptual art, installation art, sound poetry, radio and sound art, visual poetry, artists’ books, mail art, artists’ stamps, artists’ postcards, artists’ periodicals, copy art, computer art, video art, public art, street art, gender, etc. Seit 24 Jahren, also seit 1992 existiert Artpool in dieser Form und an diesem Ort, als öffentliche non-profit Institution – bestehend aus Bibliothek, Multimedia-Archiv und Ausstellungsraum. (mehr …)

100 Meisterwerke aus den Zona Archives im Museion Bozen

Sonntag, 27. März 2016

Maurizio Nannucci – Top Hundred

Vom 27. Februar bis 23. April 2016 im Museo Marino Marini, Firenze/Florenz, Piazza San Pancrazio


Vom 18. Sept. 2015 bis 07. Januar 2016 im MUSEION – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst
Piero Siena Platz, 1 / 39100 Bozen, Italien
Eröffnung am 17.09.2015 um 19 h
Kuratiert von Andreas Hapkemeyer

Yoko-Ono-Grape-fruit-1970

Grapefruit: A Book of Instructions and Drawings by Yoko Ono. Courtesy Maurizio Nannucci

Maurizio Nannucci zeigt aus seiner Sammlung 100 Werke: Multiples, Editionen, Künstlerbücher, Schallplatten, Videos, Zeitschriften, Dokumente und Ephemera von 100 Künstlern der internationalen Kunstszene der letzten 50 Jahre.

„Top Hundred“ stellt ein umfassendes Kompendium der Kunst der vergangenen 50 Jahre dar, das die innovative Radikalität und Originalität der vielfältigen Ausdrucksformen aus diesem Zeitraum eindrucksvoll dokumentiert. Für die Präsentation in den Räumen der Studiensammlung des Museion hat Maurizio Nannucci ein außergewöhnliches Ambiente geschaffen, in das raumbezogene Neon-, Sound- und Video-Installationen anderer Künstler integriert sind. (mehr …)

Friends with Books KunstBuchmesse in Berlin

Sonntag, 06. Dezember 2015

friends-with-books-logo-2015

Friends with Books: Art Book Fair Berlin, vom 11. bis 13. Dezember 2015
im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Invalidenstraße 50–51, 10557 Berlin
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 11-19 Uhr
Eintritt frei

Aussteller
*[asterisk], Århus / 2G12b, Karlsruhe / 98weeks, Beirut / &: christophe daviet-thery, Paris / Afterall, London / AKV, Berlin / Bettina Allamoda, Berlin / Anagram Books, Berlin/London / Archive Books, Berlin / argobooks, Berlin / atelier iii, Paris/Tokyo / ATLAS Projectos, Lisbon / August Verlag, Berlin / B/B Multiples & PlanBey, Berlin/Beirut / Back Bone Books, Berlin / Bartleby & Co., Brussels / BASBOEK Publishers, Apeldoorn / Anita Di Bianco, Berlin / Beni Bischof / Laser Magazin, St. Gallen / Black Palm, Berlin / Boekie Woekie, Amsterdam / BOM DIA BOA TARDE BOA NOITE, Berlin / Book Works, London / Brinkmann & Bose, Berlin / Broken Dimanche Press, Berlin / brumaria, Madrid / Susanne Bürner, Berlin / Camera Austria International, Graz / Bernhard Cella/Salon für Kunstbuch, Vienna / Chert, Berlin / Coop Fanzine, Paris / Corraini Edizioni, Mantova / Natalie Czech, Berlin / doc-cd éditions, Houlgate / Doppell Edition, Berlin / Brad Downey, Berlin / Rafaela Draži? / DalMaz, Split / Drucken Heften Laden, Berlin / Edition Patrick Frey, Zürich / Edition Taube, Stuttgart / Edizioni Periferia, Lucerne / Elgarafi / The Postershop, Berlin / Elisabeth Tonnard, Leerdam / Errant Bodies Press, Berlin / The Everyday Press, London / Jesper Fabricius, Copenhagen / Fehras Publishing Practices, Berlin / Fluens Forlag, Copenhagen / frieze d/e, Berlin / FUKT, Berlin / GAGARIN, Antwerp / Galerie Neu, Berlin / GHOST Editions, Lisbon / Good Press, Glasgow / Good Times & Nocturnal News, Stockholm / THE GREEN BOX, Berlin / Petrit Halilaj / Hajde! Foundation, Berlin / HAMMANN&VONMIER, Munich / HAND ART PUBLISHER, Basel / Hesse Press, Los Angeles / Homeparkpress, Hamburg / Humboldt Books, Milan / Hurricane Publishing, Copenhagen / Dominique Hurth, Berlin / Infinite Greyscale, Berlin / Inventory Press, New York / JB. Institute, Berlin / Journal of Aesthetics & Protest, Leipzig/London/Los Angeles / Miriam Jung, Berlin / Åse Eg Jørgensen, Copenhagen / Kerber Verlag, Bielefeld / Klorofill, Budapest / Helga Maria Klosterfelde Edition, Berlin / Künstlerhaus Bethanien GMBH, Berlin / Ines Lechleitner, Berlin / antoine lefebvre editions, Paris / LITTLE & LARGE EDITIONS, Berlin / Louise Guerra, Paris / Lubok Verlag, Leipzig / Lugemik, Tallinn / LUMEN STATION, Berlin/Budapest / Sara MacKillop, London / MD 72, Berlin / Melting Books, Budapest / MER. Paper Kunsthalle, Ghent / Merve, Berlin / Dan Mitchell/Hard Mag, London / mono.kultur, Berlin / Motto Books, Berlin / MULTINATIONAL ENTERPRISES, Oslo / múltiplos, Barcelona / Mute, Berlin/London / The Name Books, Chur / Neptún, Reykjavík / neue Gesellschaft für bildende Kunst, (nGbK), Berlin / Occulto Magazine, Berlin / PANTOFLE BOOKS, Tilburg / The Paper Channel, Tel Aviv / The Photogether Gallery, Zlín / PogoBooks, Berlin / POPUP PRESS, Basel/Berlin / Pork Salad Press, Copenhagen / possible books, Berlin / pro qm, Berlin / rakete.co, Berlin  / Raum der Publikation/Muthesius Kunsthochschule, Kiel / RAUM Italic, Berlin / re:surgo! (gfeller+ hellsgård), Berlin / Red Sphinx, Berlin / Red76, Minneapolis / rotem of qiryat gat / Salon Verlag & Edition, Cologne / SAN ROCCO Magazine, Milan / SCHLEBRÜGGE.EDITOR, Vienna / Joachim Schmid, Berlin / Hank Schmidt in der Beek, Berlin / Slavs and Tatars, Berlin / solo ma non troppo, Paris / Space Poetry, Copenhagen / Heidi Specker, Berlin / Spild af Tid ApS, Copenhagen & Éditions Atelier Clot, Bramsen & Georges, Paris / Spriten Forlag, Skien / Starship, Berlin / Erik Steinbrecher, Berlin / Sternberg Press, Berlin / STRZELECKIBOOKS, Cologne / T.A.M. (THE ART MARKETS), Milan / Technologie und das Unheimliche (T+U), Budapest / TEXTE ZUR KUNST, Berlin / TFGC Publishing, Dusseldorf / Theater der Zeit, Berlin / Valiz, Amsterdam / Verlag der Buchhandlung Walther König, Berlin / Verlag für moderne Kunst, Vienna / von hundert, Berlin / Sergej Vutuc, Heilbronn / Weproductions, Yarrow / White Fungus, Taichung City / Wiens Verlag, Berlin / Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam / Wordpharmacy, Pietrasanta / X Marks the Bökship, London / Yard Press, Rieti / Zavod P.A.R.A.S.I.T.E., Ljubljana

Latest Donation from Frankfurt

Samstag, 05. Dezember 2015

Von Trademark Publishing aus Frankfurt kam ein Paket mit allen 12 Ausgaben von Picnic. Das mehrfach ausgezeichnete Magazin erscheint viermal im Jahr und ist ein Forum für Grafikdesigner, Fotografen und Illustratoren, kuratiert von Antonia Henschel: Ingmar Kurth, Enver Hadzijaj, Antonia Henschel, Samuel Roos, Sabine Reitmaier, Dimitrios Tsatsas, David Giebel, Takashi Zuzuki, Oliver Selzer, Kazuhito Tanaka.

trademark-spende-2015

Von Antonia Henschel gibt es auch eine eigene Buchreihe mit hohem gestalterischen Anspruch: ISOLA. Erschienen sind bisher 4 Bücher: Marmoreal, Illusive, Superfluous, Carbonated.

Von Daliah Ziper lag ein zweiteiliges Buchprojekt bei: Über Sehen. Ein Tag-Nacht-Doppelband, bei dem es um einen Gegenstand in unserem Alltag geht, der uns das Sehen ermöglicht, selbst aber viel zu häufig übersehen wird: die Straßenlaterne.

Herzlichen Dank für die Bereicherung des Archivs.

Einblick in 69 Künstlerbücher

Sonntag, 29. November 2015

Freundschaften und tiefe Einblicke in die Zeit – Künstlerbücher

69 Exponate aus der Sammlung Reinhard Grüner
KUNSTHAUS Fürstenfeldbruck
Fürstenfeld 7 / 82256 Fürstenfeldbruck

gruener2

Reinhard Grüner inmitten seiner Sammlung. Foto: Stephan Rumpf, München

ERÖFFNUNG: 03.12.2015 (Donnerstag) um 19:00 Uhr
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 13-17 Uhr, Sonntag + Feiertage 11-17 Uhr
03.12.2015 – 31.01.2016
Wenn bildende Künstler ihre Phantasie zu literarischen Vorlagen spielen lassen, entstehen oft Kunstwerke von konzentrierter Aussagekraft. Sinnlich wahrnehmbar und ausdrucksstark spiegeln sie komplexe Erfahrungsräume menschlichen Lebens. (Dr. Eva von Seckendorff)
Zur Ausstellung erscheint ein 80seitiger Katalog.

Fookbair 2015 – 1te Produzentenmesse in Frankfurt

Sonntag, 11. Oktober 2015

fookbair-1Die 1. FOOKBAIR – Produzentenmesse für Klein- und Kleinstverlage – am Samstag, 17. Oktober 2015 ab 10:00 bis spät nachts in der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste = Städelschule in Frankfurt (Dürerstraße 10), mit Rahmenprogramm.

Das Archive Artist Publications und der icon Verlag Hubert Kretschmer sind mit dabei:
Viele so-VIELE.de Hefte,
Kataloge Zines #2 und #3,
PlakARTive Kataloge
und Publikationen ab 1980 bis heute

Mit dabei
Archive Artist Publications, Easter trouble press, re/search, Leesmagazijn, Fucking good art, Ztscrpt, Spector books, Dancing foxes, Textem, Archive books, Monokultur, Zero sharp, icon Verlag und so viele andere.
Rahmenprogramm
Plus: Live Lectures, Films, Music by Traumawien, Sic Sic Tapes / Mmodemm, Ricochet, Scriptings Achim Lengerer, Alexander Tillegreen, Merve, Spector books, Leesmagazijn, Bernhard Cella
Rahmenprogramm
Plusplus: 10pm: „One reynaldo’s revenge“ on the Most Excellent and Lamentable Conceited Tragedie, of iuliet and her romeo, and one Mercutio his friend, and the Friar who advised true lovers to False Death, made true, etc., as it will be publickly acted by the DysHonorable pure fiction seminar and its purple vein’d faire assembly, under the deu’l’d Aegis of the STAEDEL and FookBair – a Mishapen Chaos of welseeing formes, soales of leade, bright smoake, cold fire, sicke health – fiddlestickes prepar’d in Chopt Logicke. What is it else? A madnesse, most Discreet, a choking gall, a marue’lous treat – Farewell my Coze. with vntimely appearances by Laura Marx and Paul Lafarge. 30 minvtes of borrow’d likenesse & kindred Deathe. Shut vp yr windowes, locke faire daylight out, and make yrselfe an artificiall night: Doest thou not weep?
Drinks & Drunks & Music till dawn

Künstlerbücher der 70er und 80er Jahre

Sonntag, 20. September 2015

KUNST BUCH WERKE
Künstlerbücher aus den 70er und 80er Jahren
aus dem Archive Artist Publications

so-VIELE.de Heft 36

so-VIELE.de Heft 36

22.09. – 20.11.2015 in der Staatlichen Bibliothek Regensburg.
Eröffnung am 22. September, 19.00 Uhr.

Das so-VIELE Heft 36 2015 als Katalogheft dazu, 60 Seiten in Farbe, 15×10,5 cm, ISBN 978-3-923205-89-9. Jedem Buch wird im Heft ein Designobjekt des gleichen Jahres aus der Neuen Sammlung in München zugeordnet.

Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung: Bücherschätze aus Bananenkisten

Bilder von der Eröffnung

Künstler:
Abramovic Marina / Abramovic Ulay • Baldessari John • Beuys Joseph • Böhmler Claus • Boltanski Christian • Brecht George / Kayser Alex / Mölzer Milan / Thomkins André • Broodthaers Marcel • Buren Daniel • Carrión Ulises • Cutler-Shaw Joyce • Darboven Hanne • Downsbrough Peter • Erb Leo • Feldmann Hans-Peter • Filliou Robert • Finlay Ian Hamilton • Fischli Peter / Weiss David • Fox Terry • Fulton Hamish • Garnet Eldon • Gerz Jochen • Gette Paul-Armand • Glasmeier Michael C. • Gomringer Eugen • Hainke Wolfgang / Olbrich Jürgen O. • Higgins Dick / Vostell Wolf • Iannone Dorothy • Immendorff Jörg / Penck A.R. (Winkler Ralf) • Jandl Ernst • Knowles Alison • Laurer Berengar • Le Gac Jean • LeWitt Sol • Long Richard • Maciunas George F. • Mauler Christoph • Nannucci Maurizio • Nitsch Hermann • Paulot Bruno • Penck A.R. (Winkler Ralf) • Richter Gerhard • Roth Dieter (Rot Diter) • Rühm Gerhard • Ruscha Ed / Weiner Lawrence • Selichar Günther • Smith Kiki / Tillmann Lynne • Snow Michael • Staeck Klaus • Ulrichs Timm • Vaccari Franco • Vautier Ben • Voss Jan • Weiner Lawrence (mehr …)

Donation from Herbert Fuchs, Wien

Freitag, 28. August 2015

fuchs-geschenke-2015Herzlichen Dank an Herbert Fuchs aus Wien, der dem Archiv eine ganze Reihe seiner Publikationen aus der Edition Pension Isabela (aus den Jahren 1994 bis 2015) geschenkt hat. Darunter Bücher von Thomas Feuerstein und Florian Schneider, sowie Programme von Verbale-Veranstaltungen.

Donation from Editora—Aplicação, Recife

Samstag, 08. August 2015

donation-Editora-Aplicacao
Andreas Glauser aus Zürich hat mir von Silvan Kälin und Priscila Gonzaga aus Recife (Brasilien) einige sehr schöne Publikationen mitgebracht. Sie wurden alle in der eigenen Werkstatt auf einem Risograph gedruckt, die meisten mehrfarbig:
Eine Mappe von Julia Kälin (Zürich) mit risografierten Zeichnungen,
mehrfarbig gedruckte Bücher von Fernando Peres, Silvian Kälin und einem Heft von Silvian Kälin.
www.facebook.com/EditoraAplicacao
www.brainhall.net/juliakaelin/choice.htm
Herzlichen Dank.

Künstlerbücher aus den 60ern

Dienstag, 04. August 2015

Yesterday – die Sixties in Buch und Schrift.
20.5.- 23.8.2015
Ausstellung im Klingspor Museum, Offenbach

yestderday-offenbachDie sechziger Jahre waren eine Zeit des Auf- und Umbruchs. Das Klingspor-Museum beleuchtet dieses aufmüpfige, spannende Jahrzehnt, das durch sein Aufbrechen alter Strukturen, das ausgehende 20. Jahrhundert stark geprägt hat. In der Kunst entstanden neue Richtungen wie Konzeptkunst, Fluxus und Pop-Art, die eine Demokratisierung der Kunst intendierten. Künstlerischer sowie gesellschaftlicher Diskurs schlagen sich in der Buchkunst nieder: typographische Experimentierfreude, kräftige Farben und serielle Gestaltungsprinzipien sind kennzeichnend für die Zeit.
Text von der Webseite des Museums (mehr …)

Recently found at pantofle books in Mainz

Samstag, 11. Juli 2015

rens-found-mmpm-2015Die charmante Chantal Rens war mit ihrem pantofle books Verlag auf der 23. Mainzer Minipressen-Messe (4.-7. Juni 2015) mit einem eigenen feinen Stand vertreten. Neben ihren kleinen zinesartigen Publikationen konnte man dort auch Künstlerbücher von ihrem Tilburger Künstlerkollegen Gertjan van Leeuwen alias Gummbah finden.
Arbeiten von Chantal im Archive Artist Publications.