Besuch der Pirckheimer

Donnerstag, 08. September 2016 16:38 Beitrag von Hubert Kretschmer

Am 3. Mai waren einige Bayerische Pirckheimer zu Besuch im Archiv. Nach Kaffee und Kuchen und einer allgemeinen Einführung über das Archiv, zum Gründungsmythos, den Sammelaktivitäten und zur Öffentlichkeitsarbeit, gab es eine Auswahl an Objekten und Publikationen zu sehen, u. a. Hefte zur konkreten Poesie, Zines aus Spanien, Risodrucke, eine Objektzeitschrift aus Polen, Zeitungen, ein Stoffbuch von Franz Erhard Walther.

Alle Fotos Lisa Fuhr, München

Zwei Monate später, am 4. September, kamen im Rahmen des Jahrestreffens der Pirckheimer-Gesellschaft zwei Gruppen zu Besuch. Diesmal gabs zu sehen das legendäre Xerox-Book von Siegelaub (New York), das Nordsee-Büchlein von Marcel Broodthaers, das Beton-Buch von Wolf Vostell incl. die einbetonierten Papiere, das Bleitapeten-Buch von Jockel Heenes, Bücher von Penck, Timm Ulrichs, Jan Voss und eine Auswahl von Büchern, Magazinen und Zines aus Lissabon.

100 Pirckheimer in München

Freitag, 26. August 2016 22:55 Beitrag von Hubert Kretschmer

Büchersammler erkunden die bibliophile Seite Münchens

pirckheimer-logoRund 100 Sammler von Büchern und Grafiken aus ganz Deutschland treffen sich vom 2. bis 4. September 2016 in München. Sie sind Mitglieder und Freunde der bibliophilen Pirckheimer-Gesellschaft, die im 61. Jahr ihres Bestehens die bayerische Landeshauptstadt als Austragungsort ihres Jahrestreffens gewählt hat. In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek, die ebenfalls Mitglied der Pirckheimer-Gesellschaft ist, haben der Buchsammler Reinhard Grüner (München) und die Pirckheimer-Vorstände Matthias Haberzettl (Augsburg) und Ernst Reif (Ingolstadt) ein vielseitiges Programm organisiert. Die Teilnehmer und Gäste bekommen nicht nur einen Einblick in die reiche Kunst- und Buchwelt Münchens. Sie haben auch die seltene Gelegenheit, Münchner Sammler und Künstler in ihrem Arbeits- und Lebensumfeld zu besuchen. Dazu gehören Reinhard Grüner und Cornelia Göbel (www.buchkunst.info), Hubert Kretschmer (Archive Artist Publications) sowie Christa Schwarztrauber (Handsatzwerkstatt Fliegenkopf). | Ganzen Beitrag lesen …

The Cologne Art Book Fair (TCABF) die 2.

Dienstag, 16. August 2016 14:02 Beitrag von Hubert Kretschmer

The Cologne Art Book Fair 2016

19. bis 21. August 2016

The Cologne Art Book Fair (kurz: TCABF) wurde 2015 von André Sauer, Verena Maas und (Tim), dem Gesicht hinter TBOOKS COLOGNE, ins Leben gerufen. TCABF bildet in Köln eine neue und wertvolle Schnittstelle für Freunde, Sammler und Macher von Künstlerbüchern, Fanzines, Editionen & Unikaten.

Die diesjährige Messe wird 50 Aussteller präsentieren: Künstler und Verlage, die sich dem Medium “Buch als Kunst” verschrieben haben. Im kuratorischen Fokus steht England mit der dort beheimateten Artists’ Book-Szene. Präsentiert werden KünstlerbuchmacherInnen und selbst verlegende KünstlerInnen, die weniger auf internationalen Messen vertreten, aufgrund ihres Schaffens jedoch absolut prägend für die Künstlerbuch-Szene sind. | Ganzen Beitrag lesen …

Künstlerbücher der 70er und 80er Jahre

Montag, 01. August 2016 10:49 Beitrag von Hubert Kretschmer

Artikel im Bibliotheksforum Bayern 10. Jhrg. Heft 2,
Bayerische Staatsbibliothek München, 2016
Hubert Kretschmer: Kunst Buch Werke. Künstlerbücher der 70er und 80er Jahre aus dem Archive Artist Publications, München – Sammlung Hubert Kretschmer, eine Ausstellung in der Staatlichen Bibliothek Regensburg
vom 22.9.-20.11.2015. S. 96 ff.
| Ganzen Beitrag lesen …

Besuch der Klasse Saim Demircan 11.30 Uhr 17. Mai 2016

Freitag, 20. Mai 2016 20:54 Beitrag von Hubert Kretschmer

Hej Hubert,
nochmals vielen Dank für den tollen Besuch! Du hast unsere Fantasien bzgl dessen was ein Künstler zu Papier bringen kann in die Sterne katapultiert – ! Das heißt: es war sehr inspirierend. Ich glaube, dass hast du auch schon gemerkt, und ich glaube, einige Studenten werden nochmal bei Gelegenheit zurückkommen. | Ganzen Beitrag lesen …

MISS READ Art Book Fair 2016

Sonntag, 15. Mai 2016 10:26 Beitrag von Hubert Kretschmer

MISS READ: The Berlin Art Book Fair 2016

miss read 2016 Poster
10. bis 12. Juni 2016 in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Halle 1+2 in Berlin
FREE ENTRY – Freier Eintritt
Öffnungszeiten: am Freitag 10.06. 17-21 Uhr, Samstag 12 bis 19 Uhr, Sonntag 12 bis 19 Uhr

The poster of Miss Read 2016 is created by Cia Rinne.

Exhibitors 2016

| Ganzen Beitrag lesen …

Bern – München:

Donnerstag, 12. Mai 2016 19:43 Beitrag von Hubert Kretschmer

Wer sich in der Künstlerbuchbranche bewegt dem ist Hubert Kretschmer schon lange ein Begriff. Nicht alleinig Bücher stehen im Fokus seines Interesses sondern auch Multiples, Plakate, Flyer, Tonträger und Zines jeglicher Art sind in seiner Sammlung anzutreffen. So wird sein Archiv in der Türkenstrasse 60 zu einer wahren Schatz- und Kuriositätenkammer die manch einem zur Inspiration dient. Dazu zählen unter anderem das Künstler- und Verleger-Duo Hamman & von Mier. Falls für ein neues Projekt Ideen benötigt werden „so schauen wir einfach mal beim Hubert vorbei“ verriet uns im Gespräch eine der jungen Verlegerinnen. Doch nicht nur bei den Künstlern selbst sind seine Meinung und sein Rat gefragt. Auch unter den Archivaren scheint der Sammler sehr geschätzt.
Es erstaunt daher nicht, dass wir bereits am ersten Tag unserer dreitägigen Exkursion in der wir, unter dem Zeichen „Künstlerbuch“, München erkundeten in der Bayrischen Staatsbibliothek auf Hubert Kretschmer stießen.
Nach dem bereits spannenden Einstieg in der Staatsbibliothek schien unser ‚offizielles’ Treffen am Folgetag verheissungsvoll. | Ganzen Beitrag lesen …

Ulises Carrión: Bitte nicht lesen

Montag, 02. Mai 2016 21:33 Beitrag von Hubert Kretschmer

Dear reader. Don’t read

ulises_ausstellung-reina-sofia
16.03.-10.10. 2016 in Madrid im Museum Reina Sofia / Sabatini Building,
Floor 3, kuratiert von Guy Schraenen | Ganzen Beitrag lesen …

Künstler als unabhängige Verleger

Sonntag, 01. Mai 2016 17:20 Beitrag von Hubert Kretschmer

Als interdisziplinäre Lehrveranstaltung, internationale Kooperation, Ausstellungszyklus und Symposium möchte „Artists as Independent Publishers“ Tendenzen und Möglichkeiten in der aktuellen Kunst aktiv aufnehmen, erforschen und mitgestalten.
Das Projekt wurde von Katrin von Maltzahn und Anna Lena von Helldorff (HfK) initiiert und findet seit Anfang 2015 im Verbund mit vier weiteren europäischen Kunstuniversitäten statt – Universität für angewandte Kunst Wien, Royal College of Art, London, Bergen Academy of Art and Design sowie Royal Institute of Art, Stockholm. | Ganzen Beitrag lesen …

Leipzig. Anselm Kiefer

Sonntag, 10. April 2016 12:39 Beitrag von Justine Thomas

Leipzig, hier kommt man hin um auf die Buchmesse zugehen, oder ins Museum. Es sollte aber nicht irgendeines sein: Zwischen dem 27. Februar und dem 16. Mai 2016 sollte es das Museum der bildenden Künste Leipzig sein. Hier ist eine Ausstellung über Anselm Kiefer unter dem Titel „Die Welt – ein Buch“ zu sehen. 25 Jahre hat es gedauert bis nun endlich wieder in einer Ausstellung Kiefers Bücher in Deutschland zu sehen sind. Die Kuration übernahm Dr. Aeneas Bastian aus Berlin.
Anselm Kiefer wurde 1945 in Donaueschingen geboren. Die Jahre seines Erwachsen werden sind geprägt von den Nachwirkungen des Krieges. Sie sind geprägt von Trümmern. Sie sind geprägt von Kunst. Es ist ein Studium an der Kunstakademie in Freiburg und Karlsruhe, welches er 1966 begann. Weiter ging es in Düsseldorf: Hier studierte Kiefer von 1970 bis 1972 bei Joseph Beuys. Seit 1991 lebt er in Frankreich. | Ganzen Beitrag lesen …

Into the archives: ARTPOOL

Sonntag, 27. März 2016 16:13 Beitrag von Marina Kampka

The Experimental Art Archive of East-Central Europe

Liszt Ferenc tér 10, Budapest
Ich klingele an einem der alt-ehrwürdigen, großen Häuser am  Liszt Ferenc Platz. Betrete den Hausflur, der in einen großen Innenhof führt, gehe die Treppe rauf, betrete einen weiteren langen, offenen Flur und treffe auf die Eingangstür von Artpool, auf der zu lesen ist:
„if something doesn’t exist but will then it does exist“.
Es existiert wirklich: das Artpool Art Research Center. In handbeschriebenen Boxen, die in Regalen bis zur hohen Decke der großen Altbauwohnung gestapelt sind, lagern z.B. Künstlerbücher, Zines, Postkarten, Videotapes und DVDs, sowie Kassetten und Festplatten voll von künstlerischem Material aus den 60er Jahren bis heute. Die Schwerpunktthemen: fluxus, performance, conceptual art, installation art, sound poetry, radio and sound art, visual poetry, artists’ books, mail art, artists’ stamps, artists’ postcards, artists’ periodicals, copy art, computer art, video art, public art, street art, gender, etc. Seit 24 Jahren, also seit 1992 existiert Artpool in dieser Form und an diesem Ort, als öffentliche non-profit Institution – bestehend aus Bibliothek, Multimedia-Archiv und Ausstellungsraum. | Ganzen Beitrag lesen …

100 Meisterwerke aus den Zona Archives im Museion Bozen

Sonntag, 27. März 2016 14:57 Beitrag von Hubert Kretschmer

Maurizio Nannucci – Top Hundred

Vom 27. Februar bis 23. April 2016 im Museo Marino Marini, Firenze/Florenz, Piazza San Pancrazio


Vom 18. Sept. 2015 bis 07. Januar 2016 im MUSEION – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst
Piero Siena Platz, 1 / 39100 Bozen, Italien
Eröffnung am 17.09.2015 um 19 h
Kuratiert von Andreas Hapkemeyer

Yoko-Ono-Grape-fruit-1970

Grapefruit: A Book of Instructions and Drawings by Yoko Ono. Courtesy Maurizio Nannucci

Maurizio Nannucci zeigt aus seiner Sammlung 100 Werke: Multiples, Editionen, Künstlerbücher, Schallplatten, Videos, Zeitschriften, Dokumente und Ephemera von 100 Künstlern der internationalen Kunstszene der letzten 50 Jahre.

„Top Hundred“ stellt ein umfassendes Kompendium der Kunst der vergangenen 50 Jahre dar, das die innovative Radikalität und Originalität der vielfältigen Ausdrucksformen aus diesem Zeitraum eindrucksvoll dokumentiert. Für die Präsentation in den Räumen der Studiensammlung des Museion hat Maurizio Nannucci ein außergewöhnliches Ambiente geschaffen, in das raumbezogene Neon-, Sound- und Video-Installationen anderer Künstler integriert sind. | Ganzen Beitrag lesen …

Online-Katalog verzeichnet über 15.000 Katalogisate

Samstag, 12. März 2016 00:07 Beitrag von N.B.

ZDF_aspekte_Huk_15000

Latest donation from Horst Tress

Donnerstag, 11. Februar 2016 15:14 Beitrag von Hubert Kretschmer

tress-fluxus-geschenk-2016Ende Januar kam von Horst Tress aus Köln ein Paket mit Briefen von internationalen MailArt-Künstlern an, ferner ein Katalog aus dem Potsdamer museum Fluxus+,  diversen Einladungskarten, zwei Stempel von ihm selbst (Kunst ist ansteckend, Text wurde … aufgenommen) sowie ein Sammelhefter voll mit Texten aus den Jahren 2012-2016 (Textauswahl von tausenden von Texten).
Herzlichen Dank an den Künstler, Autor und Herausgeber Horst Tress.

2015-2016 im Archive Artist Publications

Donnerstag, 31. Dezember 2015 16:47 Beitrag von Hubert Kretschmer

Im Jahr 2015 hat sich im und mit dem Archiv einiges getan.
So konnten wir knapp 2000 neue Titel in den Online Katalog eintragen, 3 Studenten der Kunstgeschichte haben mich dabei unterstützt. Danke an Laura, Silvia und Thomas. Etwa die Hälfte der Neuzugänge waren Geschenke von Freunden, Künstlern, Verlagen und Museen. In der Online-Datenbank stehen jetzt über 14.300 Einträge für die freie Recherche zur Verfügung.
Für die Archivboxen gab es bald keinen Platz mehr, so musste ich im Sommer sieben neue Stahlregale aufstellen, die sich mittlerweile schon deutlich gefüllt haben. Und zum Jahresende kam wieder ein ganzer Berg an Kartons ins Haus. | Ganzen Beitrag lesen …

Neuer Flyer des Archivs

Mittwoch, 30. Dezember 2015 15:13 Beitrag von Hubert Kretschmer

aap-flyer-2016Der erste gedruckte Flyer des Archivs liegt vor. 8 Seiten, Texte in deutsch und englisch und 56 Farbabbildungen klassischer und neuerer Titel des Archivs.
PDF des Flyers. Auf Wunsch schicke ich den Flyer gerne zu, auch mehrere Exemplare: Per Mail anfordern. / I want the printed version.

Platten vom Kommissar und Frau bei Dr. Schamoni

Freitag, 18. Dezember 2015 12:43 Beitrag von Hubert Kretschmer

Am Donnerstag 17. Dezember 2015 spielt zur Einstimmung Hubert Kretschmer ab 17 Uhr Fluxus-Platten von Komissar Hjuler und Mama Bär aus Flensburg, u.a. mit NO-art-fluxus-Stücken von Milan Knizak, Wataru Kasahara, Steve Dalachinsky, Derek Beaulieu, Brandstifter, Jürgen Olbrich, John M. Bennett, Mischa Badasyan, Boris Lurie & Dietmar Kirves, Emil Siemeister, Magnus Palsson, Ditterich von Euler-Donnersperg, Kommissar Hjuler und Mama Baer
um 19 Uhr als letzter TAM TAM INSTOREGIG in der Praxis Dr. Schamoni, Passage Bayerstraße 4, Schützenstraße 5 in München.


Vielen Dank an Matthias Stadler, den Ober-TAM-TAMler für seine Vermittlung und an die freundliche kanadische Unterstüzung beim Auflegen. Praxis Dr. Schamoni, prall überfüllt wenn sich 10 Leute darin umsehen würden, ein Münchner Urquell an contemporary Musikkonserven und ergänzenden Printstücken, leider ab dem 18.12.2015 schon wieder versiegt.
Alle Fotos von Lisa Fuhr, München

Donation from Kom­mis­sar Hju­ler und Mama Baer

Samstag, 12. Dezember 2015 14:34 Beitrag von Hubert Kretschmer

kommissar-hjuler-mama-baerEin großes Paket aus Flensburg ist eingetroffen: Mit 26 Langspielplatten und 2 Materialkollagen von Kom­mis­sar Hju­ler und Mama Baer. Herzlichen Dank für die wunderbaren NO!art-fluxPORN-Assemblagen-fluxus-soundWORKS u.a. von Brandstifter, M. Bennett, Albrecht/d, Wolf Vostell, DADA Action Group, Milan Knizak, Paul Ramsey, Daniel Spicer, Jürgen Olbrich, Wataru Kasahara, Knut Kargel, Jaan Patterson, Enzo Minarelli, Family Fodder, Hannah Silva, Derek Beaulieu, Barbara Rapp, Petzer Weibel, Tim Berresheim, Jonathan Meese, Steve Dalqachinsky, The Nihilist spasm Band, Cecil Touchon, Magnus Palsson, Boris Lurie, Dietmar Kirves, Ditterich von Euler-Donnersperg, Hartmut Geerken, Hubertus von Puttkamer, Emil Siemeister, Susanna Feferle, Franz Kamin und viel viel Material auch von Mama Baer und Kommissar Hjuler und vielen anderen Künstlern mehr.
Viel Infos findet man auf de Webseite Asylum Lunaticum der beiden, in Wikipedia und auf der Facebook-Seite.
Besonderer Dank auch an Jürgen Olbrich, der das Ganze eingefädelt hat.

Friends with Books KunstBuchmesse in Berlin

Sonntag, 06. Dezember 2015 16:56 Beitrag von Hubert Kretschmer

friends-with-books-logo-2015

Friends with Books: Art Book Fair Berlin, vom 11. bis 13. Dezember 2015
im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Invalidenstraße 50–51, 10557 Berlin
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 11-19 Uhr
Eintritt frei

Aussteller
*[asterisk], Århus / 2G12b, Karlsruhe / 98weeks, Beirut / &: christophe daviet-thery, Paris / Afterall, London / AKV, Berlin / Bettina Allamoda, Berlin / Anagram Books, Berlin/London / Archive Books, Berlin / argobooks, Berlin / atelier iii, Paris/Tokyo / ATLAS Projectos, Lisbon / August Verlag, Berlin / B/B Multiples & PlanBey, Berlin/Beirut / Back Bone Books, Berlin / Bartleby & Co., Brussels / BASBOEK Publishers, Apeldoorn / Anita Di Bianco, Berlin / Beni Bischof / Laser Magazin, St. Gallen / Black Palm, Berlin / Boekie Woekie, Amsterdam / BOM DIA BOA TARDE BOA NOITE, Berlin / Book Works, London / Brinkmann & Bose, Berlin / Broken Dimanche Press, Berlin / brumaria, Madrid / Susanne Bürner, Berlin / Camera Austria International, Graz / Bernhard Cella/Salon für Kunstbuch, Vienna / Chert, Berlin / Coop Fanzine, Paris / Corraini Edizioni, Mantova / Natalie Czech, Berlin / doc-cd éditions, Houlgate / Doppell Edition, Berlin / Brad Downey, Berlin / Rafaela Draži? / DalMaz, Split / Drucken Heften Laden, Berlin / Edition Patrick Frey, Zürich / Edition Taube, Stuttgart / Edizioni Periferia, Lucerne / Elgarafi / The Postershop, Berlin / Elisabeth Tonnard, Leerdam / Errant Bodies Press, Berlin / The Everyday Press, London / Jesper Fabricius, Copenhagen / Fehras Publishing Practices, Berlin / Fluens Forlag, Copenhagen / frieze d/e, Berlin / FUKT, Berlin / GAGARIN, Antwerp / Galerie Neu, Berlin / GHOST Editions, Lisbon / Good Press, Glasgow / Good Times & Nocturnal News, Stockholm / THE GREEN BOX, Berlin / Petrit Halilaj / Hajde! Foundation, Berlin / HAMMANN&VONMIER, Munich / HAND ART PUBLISHER, Basel / Hesse Press, Los Angeles / Homeparkpress, Hamburg / Humboldt Books, Milan / Hurricane Publishing, Copenhagen / Dominique Hurth, Berlin / Infinite Greyscale, Berlin / Inventory Press, New York / JB. Institute, Berlin / Journal of Aesthetics & Protest, Leipzig/London/Los Angeles / Miriam Jung, Berlin / Åse Eg Jørgensen, Copenhagen / Kerber Verlag, Bielefeld / Klorofill, Budapest / Helga Maria Klosterfelde Edition, Berlin / Künstlerhaus Bethanien GMBH, Berlin / Ines Lechleitner, Berlin / antoine lefebvre editions, Paris / LITTLE & LARGE EDITIONS, Berlin / Louise Guerra, Paris / Lubok Verlag, Leipzig / Lugemik, Tallinn / LUMEN STATION, Berlin/Budapest / Sara MacKillop, London / MD 72, Berlin / Melting Books, Budapest / MER. Paper Kunsthalle, Ghent / Merve, Berlin / Dan Mitchell/Hard Mag, London / mono.kultur, Berlin / Motto Books, Berlin / MULTINATIONAL ENTERPRISES, Oslo / múltiplos, Barcelona / Mute, Berlin/London / The Name Books, Chur / Neptún, Reykjavík / neue Gesellschaft für bildende Kunst, (nGbK), Berlin / Occulto Magazine, Berlin / PANTOFLE BOOKS, Tilburg / The Paper Channel, Tel Aviv / The Photogether Gallery, Zlín / PogoBooks, Berlin / POPUP PRESS, Basel/Berlin / Pork Salad Press, Copenhagen / possible books, Berlin / pro qm, Berlin / rakete.co, Berlin  / Raum der Publikation/Muthesius Kunsthochschule, Kiel / RAUM Italic, Berlin / re:surgo! (gfeller+ hellsgård), Berlin / Red Sphinx, Berlin / Red76, Minneapolis / rotem of qiryat gat / Salon Verlag & Edition, Cologne / SAN ROCCO Magazine, Milan / SCHLEBRÜGGE.EDITOR, Vienna / Joachim Schmid, Berlin / Hank Schmidt in der Beek, Berlin / Slavs and Tatars, Berlin / solo ma non troppo, Paris / Space Poetry, Copenhagen / Heidi Specker, Berlin / Spild af Tid ApS, Copenhagen & Éditions Atelier Clot, Bramsen & Georges, Paris / Spriten Forlag, Skien / Starship, Berlin / Erik Steinbrecher, Berlin / Sternberg Press, Berlin / STRZELECKIBOOKS, Cologne / T.A.M. (THE ART MARKETS), Milan / Technologie und das Unheimliche (T+U), Budapest / TEXTE ZUR KUNST, Berlin / TFGC Publishing, Dusseldorf / Theater der Zeit, Berlin / Valiz, Amsterdam / Verlag der Buchhandlung Walther König, Berlin / Verlag für moderne Kunst, Vienna / von hundert, Berlin / Sergej Vutuc, Heilbronn / Weproductions, Yarrow / White Fungus, Taichung City / Wiens Verlag, Berlin / Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam / Wordpharmacy, Pietrasanta / X Marks the Bökship, London / Yard Press, Rieti / Zavod P.A.R.A.S.I.T.E., Ljubljana

Latest Donation from Frankfurt

Samstag, 05. Dezember 2015 14:41 Beitrag von Hubert Kretschmer

Von Trademark Publishing aus Frankfurt kam ein Paket mit allen 12 Ausgaben von Picnic. Das mehrfach ausgezeichnete Magazin erscheint viermal im Jahr und ist ein Forum für Grafikdesigner, Fotografen und Illustratoren, kuratiert von Antonia Henschel: Ingmar Kurth, Enver Hadzijaj, Antonia Henschel, Samuel Roos, Sabine Reitmaier, Dimitrios Tsatsas, David Giebel, Takashi Zuzuki, Oliver Selzer, Kazuhito Tanaka.

trademark-spende-2015

Von Antonia Henschel gibt es auch eine eigene Buchreihe mit hohem gestalterischen Anspruch: ISOLA. Erschienen sind bisher 4 Bücher: Marmoreal, Illusive, Superfluous, Carbonated.

Von Daliah Ziper lag ein zweiteiliges Buchprojekt bei: Über Sehen. Ein Tag-Nacht-Doppelband, bei dem es um einen Gegenstand in unserem Alltag geht, der uns das Sehen ermöglicht, selbst aber viel zu häufig übersehen wird: die Straßenlaterne.

Herzlichen Dank für die Bereicherung des Archivs.