Suche nach LAND
Sortieren Abwärts sortieren

Bilder Anzeige Weniger Text

Volltext-Suche Erweiterte Suche Neue Einträge Aktuell

Gesucht wurde Deutschland, MEDIENART alle Medien, SORTIERUNG ID, absteigend  50 Treffer
 Hinweis zum CopyrightAAP Archive Artist Publications - Munich - www.artistbooks.de   VOLLTEXTSUCHE nach Deutschland

paravents-raffi-kaiser-leporello

Verfasser
Titel
  • Paravents
Medium
Technische
Angaben
  • 12 S., 33,1x14,7 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Leporello
ZusatzInfos
  • Raffi Kaiser pflegt die klassische Tradition des reisendem Künstlers. In Zentrum der Ausstellung stehen sechs Paravents. diese in der Art japanischer Raumteiler fungierenden Einrichtungsgegenstände wurde und werden in der japanischen Malerei oftmals mit großen, sämtliche Teile des Paravents überspannenden Landschaftskompositionen in Tusche, manchmal auch zusätzlich mit Farbe und/oder Gold gefasst. Raffi Kaiser vergibt drei Bildthemen an seine Paravents. Zum einen den Blick über das unendlich weitende Land,wie man ihn aus seinen großen Urlandschaften kennt. Wasserfälle wie Raffi Kaiser sie in Japan gesehen hatte, bilden das zweite Sujet. Das dritte stets auftauchende Motiv ist der Baum. wie bejahrte Persönlichkeiten, scheinbar gefällt aber immer noch blühend, so durchmessen diese vegetabilen Heroen die Bildfelder
    Text aus Broschüre.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

king-kong-kunstkabinett-anais-2024-pk
king-kong-kunstkabinett-anais-2024-pk
king-kong-kunstkabinett-anais-2024-pk

Amann Walter / Schikora Wolfgang / Zierold Ulrich: King Kong Kunstkabinett - Überraschung · Zufall · Malerei, 2024

Titel
  • King Kong Kunstkabinett - Überraschung · Zufall · Malerei
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • [2] S., 12,5x20,8 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 14.03.-30.04.2024.
    Abbildung: Optimismus wagen mit mehr Diversität, Assemblage 2024
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

kunstsonntag-im-zi-graphzines-hoyer-25-01-2024
kunstsonntag-im-zi-graphzines-hoyer-25-01-2024
kunstsonntag-im-zi-graphzines-hoyer-25-01-2024

Hoyer Rüdiger: KUNST-SONNTAG im Zentralinstitut für Kunstgeschichte – KUNST-GESCHICHTE entdecken. Seltene französische Graphzines aus der Sammlung des ZI, 2024

Verfasser
Titel
  • KUNST-SONNTAG im Zentralinstitut für Kunstgeschichte – KUNST-GESCHICHTE entdecken. Seltene französische Graphzines aus der Sammlung des ZI
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 1 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Inkjetausdruck nach Webseite
ZusatzInfos
  • Entdecken Sie bei einer Führung den wenig bekannten Bestand französischer Graphzines im ZI. Eng mit dem alternativen Comic strip und den Fanzines verbunden, sind Graphzines graphische, figurative Künstlerpublikationen. Sie werden in der Regel in kleinen Auflagen hergestellt und bei spezialisierten Buchhandlungen, Galerien und Festivals angeboten. Die Sammlung im ZI umfasst etwa 4.000 Einheiten und ist damit wahrscheinlich die bedeutendste Kollektion in öffentlichem Besitz.
    [Abbildung: Pakito Bolino (*1966): Payé par l'argent du sale, [Marseille]: [Le Dernier cri], 1993, [30] Bl.: 20,5 x 29,6 cm, zweifarbige Serigraphien, Auflage: 80 Ex., ZI-Signatur: Graphzines 38]
    Text von der Webseite
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

fuhr-fotos-aap-2024-screenshot

Verfasser
Titel
  • Fotografien AAP Januar 2024
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 15x24 cm, 86 Teile. keine weiteren Angaben vorhanden
    84 Fotoausdrucke nach JPGs, gemacht über FOTOWelt bei Rossmann, Kassenbon beigelegt, in Papiertasche von FOTOWelt, DVD mit den Dateien im JPG- und RAW-Format
ZusatzInfos
  • Fotografiert am 14., 19. und 20.01.2024 in den den Räumen des AAP Archive Artist Publications für das so-VIELE.de Heft 99
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

kuhlmann-view-to-the-horizon
kuhlmann-view-to-the-horizon
kuhlmann-view-to-the-horizon

Kuhlmann Bruno: vIEw tO tHE hORiZoN, -

Verfasser
Titel
  • vIEw tO tHE hORiZoN
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 13,5x25,5 cm, Auflage: 200, ISBN/ISSN 978-3-946803-10-2
    Hardcover, Fadenheftung
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung im Ebersberger Kunstverein (Galerie im Ebersberger Klosterbauhof), 24.02.-17.03.2024
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
TitelNummer

koopmann-all-cows-are-beautiful-vs

Verfasser
Titel
  • All Cows Are Beautiful
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • keine weiteren Angaben vorhanden
    DIN A5 Karton, farbig bedruckt
ZusatzInfos
  • Begleitmatierial zur Reanimation von Hans Wimmers Ochsenbrunnen.
    Auf der Karte sind zwei Fotografien des Künstlers: "ACAB", das Kühe auf der Weide abbildet und durch die Doppelbedeutung "All Cows Are Beautiful" bzw. "All Cops Are Bastards" eine Brücke zum zweiten Foto "Vegan-" schlägt.
    Intervention, Fotos und Text von Jörg Koopmann.
    Project von Public Art München, Annuale 2023.
    Wimmers grandiose Ochsenskulptur (1958) in dem nun verhüllten und befüllten Brunnen (2024) inspiriert einige, über unsere Verbindung zu Nutztieren nachzudenken. Was bedeuten uns solch friedliche, bescheidenen Geschöpfe eigentlich? Warum Muttermilch trinken, wenn die Mutter eine Kuh ist und wir offensichtlich nicht? Wir brauchen ihre Milch nicht, wir hatten genug von unserer Mutter! Sind wir nicht erwachsen genug um uns der Realität zu stellen: hiesige Ernährungsgewohnheiten missbrauchen Tiere und verursachen Schmerz, Elend, Tod für Rinder und viele andere Arten. Nutzt uns das? Wollen wir der verlogenen und barbarischen Nutztier-Industrie nicht entgegnen und einen respektvollen Weg gehen? Wäre es nicht modern, mutig und angemessen Rinder zu verehren und von ihnen zu lernen? Hinweise auf solche Position leuchten mitunter ...
    Text von der Karte.
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

Koopmann Jörg: Pushing Patiently, 2023

koopmann-pushing-patiently-vs
koopmann-pushing-patiently-vs
koopmann-pushing-patiently-vs

Koopmann Jörg: Pushing Patiently, 2023

Verfasser
Titel
  • Pushing Patiently
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • [124] S., 32x24 cm, Auflage: 168, numeriert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenheftung mit offener Bindung, Einband besteht aus Kartons für Aktenumschläge, Einbandfarben unterscheiden sich je nach Ausführung
ZusatzInfos
  • Ein neues Fotobuch, 51 Einzelbilder, ausgewählt für eine dauerhafte, nicht-öffentliche Ausstellung im neuen Gebäude der Urlaubskasse Bayern in München und nun veröffentlicht, um diese Motive in einem Buch zu sammeln.
    Kein linearer oder größerer Rahmen, eine Erzählung in jedem einzelnen Bild und Fäden und Spuren, die diese Fotos verbinden, wenn das gewünscht ist.
    Alle fotografiert innerhalb von etwas mehr als einem Jahr, 2022.
    Text von der Webseite, übersetzt mithilfe von DeepL.
Sponsoren
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

dressen-könig-wenzel-spector-books-programm-herbst-2023
dressen-könig-wenzel-spector-books-programm-herbst-2023
dressen-könig-wenzel-spector-books-programm-herbst-2023

Dreßen Markus / König Anne / Wenzel Jan, Hrsg.: Spector Books - Programm Herbst 2023, 2023

Verfasser
Titel
  • Spector Books - Programm Herbst 2023
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • 56 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung mit Ösen
ZusatzInfos
  • Lieferprogramm für den Herbst 2023.
    Erhalten bei der Rehearsal Artbook Fair 2023 am 15. und 16.09.2023.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

documenta-crystal-palace-2007-bürgel
documenta-crystal-palace-2007-bürgel
documenta-crystal-palace-2007-bürgel

Buergel Roger, Hrsg.: Crystal Palace - Documenta 2007, 2007

Verfasser
Titel
  • Crystal Palace - Documenta 2007
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 11 S., 38x27 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Mappe außen mit Neonstreifen beklebt, innen Gewebeband eingeklebt, lose einzelne Bögen, Poster gefaltet
ZusatzInfos
  • Publikation dokumentiert das Projekt Crystal Palace, das während der Documenta 2007 entstand. Das Architekturbüro Lacaton & Vassal realisierte einen 12.000 qm großen Pavillon in der Karlsaue in Kassel.
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

kim-ju-young-aeroplastiks-tuete-2024
kim-ju-young-aeroplastiks-tuete-2024
kim-ju-young-aeroplastiks-tuete-2024

Kim Ju Young: AEROPLASTICS, 2024

Verfasser
Titel
  • AEROPLASTICS
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • 25,7x17,8 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Kunststoffbeutel verschweißt mit einer zum Flugzeug gefalteten Landkarte, 3 Aufkleber einer Airline, 1 Salzbeutel, 1 Papiertüre bestempelt mit 2 Aufklebern, 1 Liste der Arbeiten
ZusatzInfos
  • Erschienen zum Diplom im Februar 2024 an der Akademie der Bildenden Künste München, thematisiert wird der 16-stündige Flug (eventuell nach Korea).
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Erworben bei Kim Ju Young
TitelNummer

der-canaletto-blick--the-canaletto-view-2015
der-canaletto-blick--the-canaletto-view-2015
der-canaletto-blick--the-canaletto-view-2015

Bal-Blanc Per / Rhomberg Kathrin: The Canaletto View - Der Canaletto Blick, 2015

Titel
  • The Canaletto View - Der Canaletto Blick
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 102 S., 42,5x28,5 cm, Auflage: 20, numeriert, signiert, ISBN/ISSN 978396098627
    Drahtheftung, Pappschuber mit Siebdruck
ZusatzInfos
  • Der Canaletto View dokumentiert ein Kunst-am-Bau-Projekt mit Werken von Olga Chernysheva, Marcus Geiger, Tomislav Gotovac, Sanja Iveković, Edward Krasiński, Roman Ondák, Florian Pumhösl, Hans Scheirl, Slaven Tolj, Franz Erhard Walther, Clemens von Wedemeyer und Lois Weinberger. Das Projekt wurde 2015 anlässlich der Einweihung des von den Architekten Dieter Henke und Marta Schreieck entworfenen Neubaus realisiert. Das Gebäude mit seinen Kunstwerken befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs und gilt als das größte Stadterweiterungsprojekt Wiens seit der Gründerzeit im späten 19. Jahrhundert.
    Text von der Website mit Hilfe DeepL übersetzt.
    Vorzugsausgabe
Sponsoren
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

scherer-omnia-heft-2024-diplom

Titel
  • OMNIA
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 14,8x14,8 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Erschienen anlässlich des Diploms 2024 an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse Kretschmann, 09.02.-13.02.2024. Gefunden in der Kunstakademie
Weitere
Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

zwischen-licht-und-materia-flyer-2024

Verfasser
Titel
  • Zwischen Licht und Materie - vom Erscheinen und Verschwinden
Medium
Technische
Angaben
  • [12] S., 141,9x10,5 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Faltblatt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 26.01.-30.03.2024. Sechs Künstler:innen erforschen die künstlerische Darstellung, Vermessung, Aufzeichnung und Reflexion von Zeit. Erkundet werden ihre Ausformungen und Ablagerungen, ihre mögliche Dehnung und Verdichtung zwischen Moment und Dauer. Wie wird Zeit als Prozess, im Material oder im Bild sichtbar?
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

img

Verfasser
Titel
  • Project Phalanstere at Cac Brétigny
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 268 S., 25,1x19,1 cm, Auflage: 800, keine weiteren Angaben vorhanden
    Klappbroschur
ZusatzInfos
  • Das von dem Kurator Pierre Bal-Blanc organisierte experimentelle Architekturprogramm "Project Phalanstère" bestand aus einer Reihe von ortsspezifischen Kunstwerken in den Pariser Vororten. Diese Projekte, die von 2003 bis 2014 stattfanden, entwickelten einen kreativen, zeitlich ausgedehnten Raum. Im Gegensatz zur Dauer des Arbeitsplans, in dem eine Aufgabe auf die andere folgt, behauptete hier die Gleichzeitigkeit der Lebenskräfte ihren Rhythmus. Einige Werke sprengten den konventionellen Zeit- und Raumrahmen einer Ausstellung: Lionel Estèves "myope et amnésique" (2005) zum Beispiel ist so konzipiert, dass es größer ist, als ein einzelner Betrachter sehen kann; durch die Verschiebung bestehender Objekte reflektierten sowohl Cyprien Gaillard als auch Lois Weinberger über Dauerhaftigkeit und das Denkmal; Christodolous Panayiotou und Jens Hanning nahmen subtile Veränderungen an der bestehenden Architektur vor und spielten mit der materiellen Präsenz und der Erfahrung von Licht usw.
    Dieses Buch schlägt eine neue Syntax vor. Es fordert nicht nur eine Erneuerung der im Bereich der zeitgenössischen Kunstprogrammierung verwendeten Terminologie. Seine Syntax hat sich aus der komplexen Materialität von Kunstwerken in einem spezifischen Kontext - einem Kunstzentrum in einem Pariser Vorort - entwickelt, und nicht aus Worten und Diskursen, die aus einer abstrakten Perspektive heraus formuliert wurden. Die politischen Ziele des "Project Phalanstère" zeigen sich in den ungrammatischen Formeln, die die Werke artikulieren, und in dem aktiven Widerstand, den sie gegen eine normative Autorität leisten, die sich nicht an die Regeln hält.
    Text von der Website, übersetzt mit Hilfe von DeepL.
Geschenk von
TitelNummer

kulturforum-kunst-kultur-zusammenhalt-2017
kulturforum-kunst-kultur-zusammenhalt-2017
kulturforum-kunst-kultur-zusammenhalt-2017

Brosda Carsten / Hartwig Ina / Lindh Helge, Hrsg.: Kunst - Kultur - Zusammenhalt. Kulturpolitische Leitlinien des Kulturforum der Sozialdemokratie, Juli 2017, 2017

Verfasser
Titel
  • Kunst - Kultur - Zusammenhalt. Kulturpolitische Leitlinien des Kulturforum der Sozialdemokratie, Juli 2017
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 20 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Inkjetausdrucke nach PDF
ZusatzInfos
  • Kulturprogramm des Kulturforum der SPD mit den Themen ­Kunst- und Kulturförderung, Soziale Sicherung von Kunst- und Kulturschaffenden, Kulturelle Bildung, Teilhabe, Vielfalt, Integration, Inklusion, Erinnerungskultur – Gedenken & Erinnern, Kulturelles Erbe, Kultur- und Kreativwirtschaft, Digitalisierung, Rechtliche Rahmenbedingungen im Zeitalter der Digitalisierung, Geschlechtergerechtigkeit in Kunst und Kultur, Kultur im Raum – Stadt & Land, Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik
Sprache
Erworben bei Kulturforum der SPD
TitelNummer

nexus-verpackerei-2023-buch
nexus-verpackerei-2023-buch
nexus-verpackerei-2023-buch

Ebert Johannes, Hrsg.: Nexus, 2023

Verfasser
Titel
  • Nexus
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 80 S., 21x14,8 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, verschiedene Papiere
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 01.-29.05.2023. Mit Nexus رابط holt die VerpackereiGö die Arbeit des ägyptischen Pavillons der 59. Biennale von Venedig nach Görisried und ergänzt die Ausstellung mit drei weiteren künstlerischen Positionen. Ausgehend von der Arbeit Eden like Garden. Preserved for the chosen ones كجنه عدن للمختارين von Mohamed Shoukry, Weaam El Masry und Ahmed El Shaer, setzt sich die Ausstellung mit grundlegenden und ungeklärten Dilemmata der menschlichen Existenz auseinander. Installative Raumarbeiten von Lukas Rehm, Sameh al Tawil und Tatjana Vall ergänzen die Gruppenausstellung, wobei die Zusammenarbeit von Mensch und Technik sowie die Externalisierung von geistigen und emotionalen Fähigkeiten thematisiert wird.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

Verfasser
Titel
  • Akademie der Bildenden Künste - Diplom 2024 - Konvolut
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • 29,7x21 cm, 32 Teile. keine weiteren Angaben vorhanden
    Verschiedene Drucksachen in braunem Briefumschlag, Flyer, Folder, Postkarten, Textblätter, Plakat
ZusatzInfos
  • Ausgelegen in den Gängen und Ateliers der Akademie der Bildenden Künste München am 08.02.2024, inclusive des Offenen Briefs Gegen Zensur an der AdBK München von der Initiative Studierender an die Angehörigen der AdBK München.
Sprache
TitelNummer

quispe-color-me-a-coloring-comic-book

Verfasser
Titel
  • Color Me! A Coloring Comic Book
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • [8] S., 14x10,9 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Minizine, das zum Plakat aufgfaltet werden kann.
ZusatzInfos
  • Ein ausmalbarer Comic über ein Kind, das nicht aufhören, seine Haustiere gegen andere einzutauschen.
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Erworben bei Booklyn
TitelNummer

heldenreizer-today-tomorrow-text-2024
heldenreizer-today-tomorrow-text-2024
heldenreizer-today-tomorrow-text-2024

Elbel Julian Shreddy / Kim Ju Young / Stiegler René: to | da y to morr ow, 2024

Titel
  • to | da y to morr ow
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Infoblatt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 02.-16.02.2024, today tomorrow, mit großformatiger Fotoarbeit von Julian Elbel und Objekten der beiden anderen Künstler*innen.
    HELDENREIZER Contemporary freut sich, mit der Gruppenausstellung to | da y to morr ow erstmals Arbeiten der Künstler*innen Julian Shreddy Elbel, Ju Young Kim und René Stiegler zu präsentieren. Die Vivisektion des Ichs, die Selbstbeobachtung im Kontext der Unausweichlichkeit des Daseins verbinden die Werke von Shreddy Elbel, Kim und Stiegler inhaltlich miteinander. Mit ihrer existenzialistisch geprägten Kunst spannen sie den Bogen zwischen Pathos und Poesie, Konstruktion und Authentizität, Konformität und ästhetischem Dasein, Angepasstheit und Aversion. Der menschliche Körper, die „innere“ Reise oder das Moment der Entfremdung sind dabei wiederkehrende Motive, die sich in den Fotografien bzw. Installationen der Künstler*innen zeigen. ... Entlang der Koordinaten Raum, Zeit und Körper entwickelt Julian Shreedy Elbel (*2003, München) seine künstlerische Praxis. Seine Fotografien sind performativ inszenierte Selbstbildnisse, die das In-die-Welt-Geworfen-Sein und die Absurdität des menschlichen Daseins vor Augen führen. Schutzlos entblößt gegen die Übermacht des unscharf gefassten Raums rebellierend und resignierend, zeigt sich Elbel in der raumgreifenden Fotoinstallation Ecke (2023/24) als Gefangener. Dazu verurteilt sich in einem multidimensionalen, nur provisorisch zusammengehaltenen Raumkonstrukt fortlaufend selbst zu bestimmen, darzustellen und zu entwerfen. In diesem vagen Raumgefüge begegnet er sich selbst, steht auf dem Kopf, mit dem Rücken zur Wand, liegt am Boden oder wendet sich in die Ecke gedrängt von allem ab. Aus zahlreichen quadratischen Bildträgern setzt Elbel die monochrome Fotoinstallation fragmentarisch zusammen und rastert den Raum geometrisch. Der daraus entwachsenden vermeintlichen symmetrischen Ordnung setzt er – durch das Verfahren der Sandwich-Belichtung – zwei sich überlagernde Raumrealitäten entgegen. Elbel entwirft damit einen dichotomisch organisierten Raum in der sich im Kampf um die Hegemonie Körper und Raum, Chaos und Ordnung, Selbst- und Fremdbestimmung, Macht und Ohnmacht dynamischen gegenüberstehen. Der Raum avanciert in Julian Shreedy Elbels Kunst zur Entität, die im Hinblick auf die Selbstwahrnehmung und das Erleben der eigenen Person eine entscheidende Rolle spielt. Mit den stets wiederkehrenden Symbolen wie der Lilie oder dem (Gebets-)Teppich umkreist er religiöse, allegorische Bezüge, hinterfragt deren heutige Bedeutung und setzt Akzente zwischen todernster Selbstbefragung und ironischer Objektivierung, Exzentrik und Existenzialismus. ...
    Text von der Webseite
Weitere
Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

flatz-somthing-wrong-with-2024-heft

Verfasser
Titel
  • FLATZ - Something wrong with physical sculpture
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 22 S., 21x10,5 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Begleitheft zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne, 09.02.-05.05.2024, Temporär 1.
    Der Aktionskünstler, Bildhauer, Bühnenbildner, Musiker und Poet FLATZ zählt zu den außergewöhnlichsten Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart. Eine retrospektive Ausstellung in der Pinakothek der Moderne fokussiert das zentrale Thema seines Schaffens: den Körper.
    Die Performances, Skulpturen und multimedialen Rauminstallationen von FLATZ (*1952) sind extrem und aufrüttelnd. Häufig kommt der eigene Körper des Künstlers zum Einsatz – insbesondere, um damit der menschlichen Verletzlichkeit Ausdruck zu verleihen und der Teilnahmslosigkeit des Publikums entgegenzuwirken. 1979 posierte der damals 27-jährige FLATZ nackt als lebende Dartscheibe. Diese durfte von den Zuschauenden mit Pfeilen beworfen werden, für einen Treffer stand ein Preisgeld von 500 Mark in Aussicht. Der elfte Wurf aus dem Publikum traf und verwundete den Künstler, die Performance war zu Ende. In der Silvesternacht 1990/91 ließ sich FLATZ im georgischen Tiflis kopfüber zwischen zwei Stahlplatten aufhängen, um wie ein Glockenklöppel pendelnd lautstark gegen das Metall zu prallen – ganze fünf Minuten lang, bis er bewusstlos wurde. Im Anschluss erklang der doppelt so lange Walzer „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß, zu dem ein festlich gekleidetes Paar tanzte. ...
    Mit ausgewählten Werken von den späten 1970er-Jahren bis heute widmet sich die Ausstellung dem bedingungslosen Körperbegriff von FLATZ, der immer wieder auf unverwechselbare Weise auch sensitive und fragile Ebenen anspricht. Auf diesen Aspekt nimmt ein 1997 entstandenes Selbstporträt explizit Bezug, dessen Titel „Something Wrong with Physical Sculpture“ gleichzeitig Name der gesamten Ausstellung ist. Kurator: Bernhart Schwenk
    Text von der Webseite
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

hi-story-tag-der-archive-2024
hi-story-tag-der-archive-2024
hi-story-tag-der-archive-2024

Röschner Matthias / Ostermeier Manuela / Stilwell Angela, Hrsg.: hi! story - Tag der Archive 2. März 2024, 2024

Titel
  • hi! story - Tag der Archive 2. März 2024
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • [6] S., 21x9,8 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, Wickelfalz
ZusatzInfos
  • 26 Münchner Archive geben zum 12. “Tag der Archive” am Samstag, den 2. März 2024, von 10.00 bis 17.00 Uhr Einblick in ihre spannenden Bestände. Bereits zum 12. Mal findet dieses Jahr der bundesweite Tag der Archive statt. Auch zahlreiche Münchner Archive nehmen wieder daran teil.
    AAP Archive Artist Publications, 2. und 3. März 2024, 10.00 - 20.00 Uhr
    Türkenstr. 60 UG, Tel. 089 12 34 530 U3+6 | Tram 27+28 | Bus 153+154.
    Ausstellung von Archivmaterialien zum Thema Essen und Trinken
    Zum anfassxen und Druchblättern: Seltene Münchner Magazine von den 1960ern bis heute aus Literatur, Kunst und Subkultur
    Unboxing ab 10.00 Uhr, alle 2 Stunden bis 18.00 Uhr.
    Text von der Webseite
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

wick-cabaret-fictional-venue
wick-cabaret-fictional-venue
wick-cabaret-fictional-venue

Wick Paul: CABARET de Rêves - This is a Fictional Venue, 2024

Verfasser
Titel
  • CABARET de Rêves - This is a Fictional Venue
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 184 S., 26,4x19,8 cm, Auflage: 100, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-68919-003-3
    Softcover, Fadenheftung, Schwarz-Weiß Inkjetdruck auf Munkenpapier. Cover Material: Graukarton 300g/m2
ZusatzInfos
  • Erschienen zum Diplom an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.
    Das „Cabaret de Rêves“ ist ein fiktionaler Kulturort. Wo das Buch geöffnet wird, öffnet sich auch dieses Cabaret. Beiträge von circa 30 KünstlerInnen aus meinem Freundeskreis sollen als Funke dienen und den LeserInnen eine Inspiration sein. Die Welt braucht Platz für Träume, und Träume müssen ernst genommen werden.
    Aus der Projektbeschreibung:
    „In der Gestaltung meines Projekts „Cabaret de Rêves“ manifestiert sich eine bewusste Verbindung zu den ästhetischen Prinzipien der Dada-Bewegung und der Fluxus-Bewegung. Hierbei orientiere ich mich an einer zurückhaltenden, avantgardistischen Materialität und Farbwahl, die charakteristisch für diese Kunstströmungen, aber auch einzelner KünstlerInnen wie zB. Unica Zürn ist. Der Einsatz von Schwarz-Weiß-Druck, cremefarbenem Papier und kostengünstigem Material für das Cover greift die minimalistischen und subversiven Tendenzen von Dada und Fluxus auf.
    Das Schwarz-Weiß-Format spiegelt die Vorliebe beider Bewegungen für schlichte Kontraste und betont die Essenz der visuellen Elemente, ohne von Farbnuancen abzulenken. Das cremefarbene Papier verleiht dem Buch eine nostalgische und zeitlose Ästhetik, die gleichzeitig den Fokus auf den kreativen Inhalt lenkt. Die bewusste Wahl von kostengünstigem Material für das Cover knüpft an die DIY-Philosophie von Fluxus an, die die Entmystifizierung der Kunst und die Zugänglichkeit für ein breiteres Publikum betonte.
    Durch die Übernahme dieser gestalterischen Entscheidungen entsteht in „Cabaret de Rêves“ nicht nur ein Buch, sondern ein künstlerisches Objekt, das nicht nur den Ideen der Dadaisten und Fluxus-Künstler huldigt, sondern auch den Wunsch nach demokratischer Kunstteilhabe und anti-elitärer Ästhetik aufgreift. Dieses Buch wird zu einem kreativen Treffpunkt, in dem visuelle Ausdrucksformen die Grenzen konventioneller Gestaltung herausfordern, und es vereint die kollektiven Träume der Beteiligten in einer innovativen grafischen Darstellung. Mein Projekt ist somit eine Fortführung der Dadaistischen Experimente und ein Tribut an die kreative Revolution, die im „Dadaglobe“ und im Cabaret Voltaire begann und im Fluxus weitergedacht wurde.
    Ein Jahrhundert nach den tumultartigen Zeiten, die die Dada-Bewegung und ihre künstlerischen Manifestationen inspirierten, finden wir uns erneut in einer Zeit globaler Herausforderungen, angespannter politischer Beziehungen und kriegerischer Auseinandersetzungen wieder. Die Welt ist erneut von Unruhe geprägt, und die kreativen Reflexionen vergangener Epochen scheinen sich in unserer Gegenwart zu wiederholen.“
TitelNummer

neumann-presseartikel-januar-2024
neumann-presseartikel-januar-2024
neumann-presseartikel-januar-2024

Neumann Karsten: Konvolut Presseartikel 2010, 2024

Verfasser
Titel
  • Konvolut Presseartikel 2010
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • 29,7x21 cm, 6 Teile. keine weiteren Angaben vorhanden
    Brief mit handschriftlichem Gruß auf Neonpapier mit Bethang-Stempel und ! Ab ins archiv damit !, Postkarte, 4 Farblaserkopien von Presseartikeln
ZusatzInfos
  • Postkarte Die Stadt ist ein Happening - performance und ausstellung am 26.11.2010, ausstellung bis 18.12.2010, präsentiert vom club der schwarzen schafe.
    Zeitungsberichte dazu aus den Nürnberger Nachrichten, junge Welt, Stadtanzeiger und noch einmal den Nürnberger Nachrichten
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

werkstattkino-februar-2024-programm
werkstattkino-februar-2024-programm
werkstattkino-februar-2024-programm

Wagner Erich, Hrsg.: Werkstattkino Programm Anfang Februar 2024, 2024

Verfasser
Titel
  • Werkstattkino Programm Anfang Februar 2024
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 4 S., 29,7x21 cm, 2 Teile. keine weiteren Angaben vorhanden
    2 Flyer, beidseitig kopiert, Schwarz-Weiß
ZusatzInfos
  • Zu Filmen u. a. von Jean Rollin
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

Verfasser
Titel
  • Kein Geld - Kulturausschuss lehnt weiteren Subkultur-Ausstellungsort ab
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeitungsausriss vom 13.02.2024 R12 Kultur
ZusatzInfos
  • Der Münchner Kulturausschuss hat die Errichtung eines neuen, stadtübergreifenden Ausstellungsorts für Subkultur im Kunstareal in seiner jüngsten Sitzung abgelehnt. ... Der Ausschuss verwies darauf, dass Kultur- wie Sozialreferat diverse Orte und Einrichtungen unterstützen, die dem Bereich "Subkultur" zugeordnet werden könnten, ... . ... da es im Kunstareal, einem "der größten Museumsquartiere Europas", keinen Ort für Subkultur gebe.
    Textausschnitt aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer

postkarte-catch-me-if-you-can-2024

Verfasser
Titel
  • Catch me if you can
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 2 S., 11,9x16,3 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, Bild: Vermeintliche Löwin, Kleinmachnow Quelle: Tagesschau via X (Twitter)
ZusatzInfos
  • Postkarte zur Ausstellung "Catch me if you can" vom 26.01.-15.03.2024 in der ERES-Stifung München.
    Die Löwin war los im vergangenen Sommer. Mit der Katastrophen-Warn-App NINA wurden in der Bevölkerung archaische Urängste vor vierbeinigen Fressfeinden wachgerufen. Gepanzertes Schwergerät pflügte durch die südlichen Wälder Berlins. Ein unscharfes Videodokument reichte, um ein Sondereinsatzkommando der Polizei ausrücken zu lassen und Jagd auf eine gefährliche »Löwin« zu machen, die dann doch nur ein Wildschwein war. Wer war hier eigentlich der oder die Gejagte?
    Die Ausstellung »Catch me if you can« folgt der Fährte des menschlichen Jagdinstinkts. Wie viel von dessen Ursprünglichkeit steckt heute noch in uns? Sollte dieser etwa genetisch angelegt sein? Was ist aus den »Jägern und Sammlern« geworden, für die die Jagd bis zur neolithischen Revolution ein existenzielles Handwerk darstellte? Die digitalisierte, global vernetzte Welt mit ihren nicht zuletzt durch den Klimawandel veränderten ökologischen Systemen steht diesbezüglich vor neuen Herausforderungen. Gegenwärtige Jagdstrategien äußern sich im Natur- und Umweltschutz durch Wildtiermanagement oder kontrollierte Bejagung invasiver Arten. Sie verlagern sich aber zunehmend auch auf eine virtuelle Ebene, ein elektronisch abgestecktes Territorium zwischen trophäenorientiertem Gaming und Online-Schnäppchenjagd am Black Friday. Ein weites Jagdfeld, an das sich die künstlerischen Positionen der Schau hintersinnig und humorvoll heranpirschen.
    Text von der Website
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

eres-promotion-2022

Verfasser
Titel
  • ERES [ ] - Plattform für Kunst und Wissenschaft
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 24,5x17,2 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenheftung, offener Rücken, Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Hauptsitz der Stiftung und zentraler Ausstellungsort ist ein Jugendstilgebäude in der Römerstraße 15 in München. Auf 220 Quadratmetern Ausstellungsfläche mitten in Schwabing treten in den Projekten der ERES Stiftung zeitgenössische Kunst und Naturwissenschaft in lebendigen Dialog. Gezeigt werden Arbeiten von international etablierten ebenso wie von jungen Künstlern, die sinnliche, assoziative und überraschende Zugänge zu naturwissenschaftlichen Themen eröffnen. Der emotionale Zugang zur Wissenschaft, den Kunst leisten kann, ist der ERES Stiftung ein zentrales Anliegen. So steht bei der Auswahl der ausgestellten Arbeiten immer die eigenständige und freie künstlerische Auseinandersetzung mit Fragestellungen im Vordergrund, die das jeweilige Projekt beleuchtet. Renommierte Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen bereichern, vertiefen und ergänzen die Ausstellungen und machen auch komplexe Themen lebendig und verständlich. Ihre Vorträge und Diskussionsrunden ermöglichen spannende Einblicke in die aktuelle Forschung zum Beispiel aus Klimaforschung, Gentechnologie, Botanik oder Astronomie. Die Publikation ist eine Zusammenfassung zu Promotionzwecken der Ausstellungen von 2006-2022
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

eres-solar-breath-2023

Verfasser
Titel
  • Solar Breath - Wissen woher der Wind weht
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 144 S., ISBN/ISSN 9783000749827
    Geklammert mit Schutzumschlag aus Transparentpapier, beiliegen Flyer zur Ausstellung
ZusatzInfos
  • Der Katalog erschien anlässlich der Ausstellung "Solar Breath" vom 28.09.2023-27.01.2024 in der ERES Stiftung München. Der Ausstellungstitel "Solar Breath" ist einer Videoarbeit des kanadischen Künstlers Michael Snow entliehen, die mit der poetischen Choreografie eines im Wind tanzenden Vorhangs, Zeit, Raum, Licht- und Luftbewegungen reflektiert. Der "Atem der Sonne«, ihre auf die Erde einwirkende Energie, ist der Motor der planetarischen Zirkulation, die für die Bewegungen großräumiger Luftmassen und ihre Verteilung auf der Erde verantwortlich ist. Die Strahlung der Sonne lässt in der Nähe des Äquators erhitzte Luftmassen aufsteigen, die sich in Richtung der kühleren polaren Regionen wieder absetzen. Die Corioliskraft lenkt diese Strömungsphänomene, sie beeinflusst etwa die Drehrichtungen der Windfelder um Hoch- und Tiefdruckgebiete oder die Ausbildung von Passatwinden und Jetstreams. Ändern sich einzelne Elemente innerhalb dieser globalen Windsysteme, kann es zu lokalen Auswirkungen wie Starkregen, Dürre oder Hitzewellen kommen.
    Das komplexe Wechselspiel der Winde fächert die Ausstellung in einer luftig-sinnlichen Zusammenschau zeitgenössischer künstlerischer Positionen auf. Sie erzählen vom alten Traum der Menschen, das Wetter zu beherrschen, verleihen meteorologischen Aspekten Gestalt, lassen Bergwinde flüstern oder Ventilatoren die Form des Kunstwerks verändern. Fasziniert von der Flüchtigkeit der Winde und ihrer weder sicht- noch greifbaren Realität zeigen sie die Ambivalenz dieses Naturphänomens – zwischen Potenzial und Bedrohung, zwischen Leichtigkeit und apokalyptischer Kraft.
    Text von der Website
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Erworben bei ERES-Stiftung
TitelNummer

zeitschrift-tiegel-und-tumult-olbrich-luh-1989
zeitschrift-tiegel-und-tumult-olbrich-luh-1989
zeitschrift-tiegel-und-tumult-olbrich-luh-1989

Olbrich Jürgen O. / Wolfgang Luh, Hrsg.: Zeitschrift für Tiegel und Tumult 14, 1989

Verfasser
Titel
  • Zeitschrift für Tiegel und Tumult 14
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 32x23,7 cm, Auflage: 150, keine weiteren Angaben vorhanden
    Mappe bedruckt, beklebt mit Damenstrumpfhose umwickelt, Postkarten, Briefumschlag beklebt mit Eintrittskarte, verschieden Papiere, verschiedene Formate, Original Zeitung mit eingeklebtem Siebdruck, rechte obere Ecke abgeschnitten und beigelegt
ZusatzInfos
  • Ein Großteil der Zeitschrift besteht aus Seiten einer Ausgabe des Kasseler Sonntagsblattes vom 21. Juli 1957
Weitere
Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

Janitzky Stephan: Kompliziertes, 2024

janitzky-komplziertes-infoblatt-vs
janitzky-komplziertes-infoblatt-vs
janitzky-komplziertes-infoblatt-vs

Janitzky Stephan: Kompliziertes, 2024

Verfasser
Titel
  • Kompliziertes
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Infoblatt, Schwarz-Weiß-Kopie
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung im Salon Maudit 10.02.-18.02.2024
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

klauke-ich-tageszeichnungen-fotos

Verfasser
Titel
  • (Ich & Ich) erotographische tagesberichte - Tageszeichnungen & Fotos (Dinge Situationen Umgebungen) Okt. 70 - Febr. 71
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 29,8x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Klebebindung, Broschur, Leinenstreifen
Weitere
Personen
Sprache
Erworben bei Detlef Schmalstieg
TitelNummer

janitzky-salon-maudit-feb-2024
janitzky-salon-maudit-feb-2024
janitzky-salon-maudit-feb-2024

Janitzky Stephan: Kompliziertes, 2024

Verfasser
Titel
  • Kompliziertes
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 2 S., 21x14,8 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Fotokopien auf weißes und rosafarbenes Papier
ZusatzInfos
  • Einladung zur Ausstellung 10.-18.02.2024 im Salon Maudit und zur Lesung am 11.02.2024 von Thomas Bernhard durch das Biest Liest Team (Mina Reischer, Stephan Janitzky & Tobias Lindemann)
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

bedeutungswandel-kunstmuseen-1998-buch
bedeutungswandel-kunstmuseen-1998-buch
bedeutungswandel-kunstmuseen-1998-buch

Krämer Harald / John Hartmut, Hrsg.: Zum Bedeutungswandel der Kunstmuseen, 1998

Verfasser
Titel
  • Zum Bedeutungswandel der Kunstmuseen
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 200 S., 24,17,4 cm, Auflage: 1.000, ISBN/ISSN 3928342851
    Broschur
ZusatzInfos
  • Katalog zum Bedeutungswandel der Kunstmuseen Positionen und Visionen zu Inszenierung, Dokumentation, Vermittlung im Rahmen der Ausstellung im Haus der Geschichte in Bonn
    Herausgegeben im Auftrag des Landschaftsverbandes Rheinland
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

geistesblüten-no-17-2021-magazin

Verfasser
Titel
  • Geistesblüten No. 17
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 292 S., 23,4x17 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Magazin für Literatur und Kultur, sowie Buchbesprechungen der Berliner Buchhandlung, Event- und Konzeptagentur. 2023 feierte das Magazin, halbjährige Erscheinungsweise, sein zehnjähriges Bestehen mit der Ausgabe No 20.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

Hirscher Heinz E.: Der Tschiantistil und seine Folgen, 1993

tschianti-stil-buch-hirscher-vorderseit
tschianti-stil-buch-hirscher-vorderseit
tschianti-stil-buch-hirscher-vorderseit

Hirscher Heinz E.: Der Tschiantistil und seine Folgen, 1993

Verfasser
Titel
  • Der Tschiantistil und seine Folgen
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 102 S., 22x14,5 cm, numeriert, signiert, ISBN/ISSN 3929191024
    Broschur, mit Bleistift handsigniert und nummeriert von Heinz E. Hirscher. Aus der letzten Buchseite wurde ein Papierdreieck ausgeschnitten, so dass die Signatur und Nummerierung des Künstlers der vorletzten Seite auch beim Umblättern sichtbar bleibt, ebenso wie dieser Ausschnitt den Blick auf ein Goethe-Porträt lenkt, welches an dieser Stelle jedoch das Gesicht von Heinz E.Hirscher trägt. Diese humorvolle Selbstinszenierung am Buchende korrespondiert mit dem gleichen Bild am Buchanfang: hier ist jedoch tatsächlich - gemäß dem Original - das Gesicht Goethes zu sehen. Flyer des Tübinger Antiquariats beiliegend.
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

collaboration-collapse-1987
collaboration-collapse-1987
collaboration-collapse-1987

Schnyder Achim / Olbrich Jürgen O. Hrsg.: Collaboration Collapse - An international artist-stamps project, 1985-1987

Titel
  • Collaboration Collapse - An international artist-stamps project
Ort Land
Technische
Angaben
  • 37x25,8 cm, Auflage: 100, numeriert, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Pappumschlag, Siebdruck, Tesakrepp, Inhalt 2 Pergamin-Umschläge mit Künstlerbriefmarken perforiert, Farbxerox auf verschiedene Papiere
ZusatzInfos
  • Die internationale Künstlerbriefmarken-Edition ist in den Jahren 1985-87 entstanden. Jeder Briefmarkenbogen ist das Resultat der direkten Zusammenarbeit der beteiligten Künstler vor Ort in Kassel.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

schnyder-laser-me-1988
schnyder-laser-me-1988
schnyder-laser-me-1988

Schnyder Achim: Laser Me, 1988

Verfasser
Titel
  • Laser Me
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 18 S., 42x29,3 cm, Auflage: 10, numeriert, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Laserkopien auf hellblaues Papier mit 2 Klemmschienen zusammengehalten
ZusatzInfos
  • Das Umschlagbild wurde in 16 Teile aufgeteilt und jeweils auf A3 vergrößert und dann kopiert.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

Olbrich O. Jürgen / Schnyder Achim / Franz-Josef Weber: ZeitRaumMarken von/bis, 1985

schnyder-olbrich-weber-zeitraummarken-1985
schnyder-olbrich-weber-zeitraummarken-1985
schnyder-olbrich-weber-zeitraummarken-1985

Olbrich O. Jürgen / Schnyder Achim / Franz-Josef Weber: ZeitRaumMarken von/bis, 1985

Titel
  • ZeitRaumMarken von/bis
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 1 S., 32x23 cm, Auflage: 100, numeriert, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    perforiertes Blatt in Pappkladde eingeklebt
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

3-kleine-freunde-schachtel-sammelmappe-1985
3-kleine-freunde-schachtel-sammelmappe-1985
3-kleine-freunde-schachtel-sammelmappe-1985

Schnyder Achim / Olbrich Jürgen O. / Klassen Norbert: Drei kleine Freunde, 1994

Titel
  • Drei kleine Freunde
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • 23 S., 33x25,5 cm, Auflage: 15, numeriert, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Schachtel mit Klebebuchstaben beklebtem Deckel, Sammelmappe aus Aktendeckeln mit Stoffbändern zusammengehalten, darin laserbedruckter DIN A 4-Umschlag mit losen Blättern mit großformatigen Fotografien
ZusatzInfos
  • Die Fotografien der drei Künstler zeigen diese jeweils mit anderen Bildzitaten
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

hirscher-texblock-buch-1984
hirscher-texblock-buch-1984
hirscher-texblock-buch-1984

Hirscher Heinz E.: ein TEXTBLOCK, 1984

Verfasser
Titel
  • ein TEXTBLOCK
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 68 S., 20,9x19 cm, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, handsigniert von Heinz E. Hirscher mit einer Widmung "für Ruth Eitle am Tage ihrer Eröffnung 10. März 1985". Beigelegt sind zwei Flyer. Einer der Flyer zeigt die Ausstellungseröffnung der Galerie zum Hof von Heinz E. Hirscher und seiner Materialkunst. Der andere Flyer ist ein kleiner Zettel mit dem Aufdruck: "Fotonationen Ulrich Bernhardt Dank gilt der Edition Künstlerhaus Stuttgart EKS für die Unterstützung bei der Realisierung dieses Buches. Besonderer Dank an Wolfgang Kiwus."
ZusatzInfos
  • Publiziert vom Künstlerhaus Reuchlinstr. 4 B. Dieser Text wurde während meines Aufenthaltes in Paris zwischen dem 1. Juli und 30. Dezember 1968 als Stipendiat des Landes Baden-Württemberg an der Cité des Artes geschrieben und, nach Stuttgart zurückgekehrt, vollends ergänzt. Als ich später Uli Bernhardt kennenlernte, wollte ich seine Eindrücke aus dieser Zeit als Illustrationen mit meinem Text verbinden. ...
    Text aus dem Buch
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

Kretschmer Hubert, Hrsg.: Der Tag der Archive - Frisch aus der Box: Künstlerbücher, 2024

pressemitteilung-tag-der-archive-märz-2024-vorderseite
pressemitteilung-tag-der-archive-märz-2024-vorderseite
pressemitteilung-tag-der-archive-märz-2024-vorderseite

Kretschmer Hubert, Hrsg.: Der Tag der Archive - Frisch aus der Box: Künstlerbücher, 2024

Verfasser
Titel
  • Der Tag der Archive - Frisch aus der Box: Künstlerbücher
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Auflage: 60, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Din A4 Blatt, doppelseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Alle zwei Jahre präsentieren sich Archive aller Sparten deutschlandweit an einem Samstag und Sonntag im März. Auch die Sammlung/das Archiv Hubert Kretschmer nimmt teil und hat für die Münchener Organisatoren für die Pressemappe eine Mitteilung schreiben lassen, sowie einige beispielhafte Exponate zur Verdeutlichung der Sparte Künstlerbuch ausgewählt. Am 02.03.2024 und am 03.03.2024 hat das Archiv von 10 bis 20 Uhr geöffnet und wird 4 mal am Tag - um 12,14, 16 und 18 Uhr - ein unboxing veranstalten: Besucher wählen aus einer der vielen Archivboxen eine aus und Hubert Kretschmer stellt die darin liegende Mischung der Exponate verschiedenster Medien vor.
Weitere
Personen
Sprache
TitelNummer

jahrbuch-aktionskunst-1987-dusanek-hatzel
jahrbuch-aktionskunst-1987-dusanek-hatzel
jahrbuch-aktionskunst-1987-dusanek-hatzel

Dusanek Ivan / Hatzel Michael, Hrsg.: Jahrbuch der Aktionskunst, 1987

Verfasser
Titel
  • Jahrbuch der Aktionskunst
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 68 S., 21x15 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Klebebindung, beiliegend ein Flyer des Antiquariats Markov aus Bonn und der 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024.
ZusatzInfos
  • Die Realkunst der 1980er Jahre schafft die Verbindung von Aktionskunst zu klassischer Kunst wie Installation, Bildhauerei, Fotografie und Video.
    Das Buch (mit schwarz-weiß Fotos der Künstler im alltäglichen oder im Kunstumfeld) beinhaltet u. a. Arbeiten von ExR (Experiment Raum), Baden - Kultur - Komitee e.V., Kolaboration Poesie und Skulptur, Komitee für optisch-akustische Interaktion, Kunstraum Kunoldstr. 34, Schmiz & Drux, Thomas & MM, Vogelsang und zeigt Realitätskunst der 1980er Jahre von Künstlern in Köln, Kassel, Berlin und Stuttgart, sowie Recklinghausen, Wilhelmshaven und Wuppertal.
    Auch das Kunstmagazin Kunstforum berichtet über diese Kunstform, sowie die Gesellschaft für Kunst und angewandte Kunst, in seinem Band 91 aus dem Jahr 1987.
Sprache
TitelNummer

the-bremen-kassel-connection-1986
the-bremen-kassel-connection-1986
the-bremen-kassel-connection-1986

Hainke Wolfgang / Olbrich Jürgen O. / Schnyder Achim / Trauer Ingo: The Bremen-Kassel Connection, 1986

Titel
  • The Bremen-Kassel Connection
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 20 S., 21,5x31,8 cm, Auflage: 50, numeriert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Schweizer Broschur, Klebebindung, Farbxerox auf selbstklebendem Papier durch Pergaminblätter getrennt
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

fleischmann-runaway-process-flyer-akademie-galerie-2024
fleischmann-runaway-process-flyer-akademie-galerie-2024
fleischmann-runaway-process-flyer-akademie-galerie-2024

Fleischmann Dirk, Hrsg.: Runaway Process, 2024

Verfasser
Titel
  • Runaway Process
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • 41x29,7 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    mehrfach gefalteter Flyer, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Flyer zu 8 Veranstaltungen. Im Rahmen der Gastprofessur zur Betreuung einer Projektklasse Wintersemester 2023/2024.
    Die Ökonomie der Kreativität. Die Projektklasse 'Ökonomie der Kreativität' beschäftigt sich mit der Ökonomie von künstlerischer Produktion und mit dem Mythos Kreativität (human creativity and non-human creativity). Das Curriculum spielt mit den Metaphern Kreislauf und Stoffwechsel. ...
    Ausstellung: Runaway Process (intensive). Seminar und Erarbeitung einer studiengangübergreifenden Gruppenausstellung in der AkademieGalerie
    Runaway Process' ist ein Begriff in der Evolutionstheorie und Kybernetik zu dem die Metapher "aus dem Ruder laufen" recht gut passt. 
In dem Seminar beschäftigen wir uns auch mit der Idee des Gesamtkunstwerks, dem Cabaret Voltaire und der Bauhaus Bühne bis hin zu Paraden, Game Shows, Clubs und popkulturellen Events. Es geht also um Spass und gute Unterhaltung ohne Gattungsgrenzen. Wir entwickeln wir eine interdisziplinäre Ausstellungspräsentation die das Format Modenschau auf den Kopf stellt. Studierende können eigenständige oder kollaborative Beiträge leisten, die nicht nur mit Objekten, Bildern, Design und Fashion zu tun haben, weil wir auch Sound, Performance, Tanz, Deko, Doku, PR, Licht, etc. brauchen. Das schaffen wir wahrscheinlich nur wenn sich Studierende aus verschiedenen Bereichen zusammenrotten und sich ohne Scham bei den Kreationen von Leigh Bowery, Atsuko Tanaka, Franz Erhard Walter, Marta Minujín, Monica Canilao, Laurie Anderson, Sophie Taeuber-Arp, Oskar Schlemmer, Isamaya Ffrench, Franz West, Anne Imhof, Behnaz Farahi, Cosima von Bonin, Lee Bul, John Bock, Damselfrau, Haegue Yang, Donna Huanca, Pilvi Takala, Rosemarie Trockel, Melanie Bonajo und vielen anderen bedienen.
    Text von der Webseite
    Ausstellung 30.01.-12.02.2024 in der AkademieGalerie, U-Bahn-Station Universität (Ausgang Akademiestr.)
Sprache
Erworben bei space n.n.
TitelNummer

postwert-schnyder-olbrich
postwert-schnyder-olbrich
postwert-schnyder-olbrich

Olbrich Jürgen O. / Schnyder Achim: Postwert - Postage - Installation, 1984

Titel
  • Postwert - Postage - Installation
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 62 S., 14,5x10,3 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Postgebührenheft, perforiert
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

Schnyder Achim / Klassen Norbert / Olbrich Jürgen O.: Drei kleine Freunde, 1983-1994

drei-kleine-freunde-korridor-projekt-1994-schachtel
drei-kleine-freunde-korridor-projekt-1994-schachtel
drei-kleine-freunde-korridor-projekt-1994-schachtel

Schnyder Achim / Klassen Norbert / Olbrich Jürgen O.: Drei kleine Freunde, 1983-1994

Titel
  • Drei kleine Freunde
Ort Land
Technische
Angaben
  • 11,8x12,7 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Zigarillo-Blechdose, beklebt mit X, 3 Aufkleber, farbige Xerox-Kopien zu "1 Jahr Neuer Kasseler Kunstverein" , verschiedene Größen, 3 monochrome Papierkarten, 1 Sammelkarte mit Porträt von Achim Schnyder
ZusatzInfos
  • Schachtel erschien im Rahmen des 4. Korridor-Projekts, Laupenstr. 45 in Bern, Eröffnung 17.09-18.09.1994
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

drei-harte-jungs-heft
drei-harte-jungs-heft
drei-harte-jungs-heft

Schnyder Achim / Klassen Norbert / Olbrich Jürgen O.: 3 Tough Guys / Drei Harte Jungs, 1994

Titel
  • 3 Tough Guys / Drei Harte Jungs
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 14 S., 10,3x7,3 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Umschlag aus Postkarte mit Künstlerporträt, gedruckte Perforation
Weitere
Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

Olbrich Jürgen O. / Klassen Norbert / Schnyder Achim: Drei kleine Freunde, 1988-1994

drei-kleine-freunde-postkarten-1988
drei-kleine-freunde-postkarten-1988
drei-kleine-freunde-postkarten-1988

Olbrich Jürgen O. / Klassen Norbert / Schnyder Achim: Drei kleine Freunde, 1988-1994

Titel
  • Drei kleine Freunde
Ort Land
Verlag Jahr
Technische
Angaben
  • Auflage: 250, numeriert, signiert, keine weiteren Angaben vorhanden
    Karton bedruckt mit Klick-Bildbetrachter von der Firma Plastiskop, beiliegend Pergamin-Umschlag mit 8 Postkarten
ZusatzInfos
  • Die drei Künstler posieren auf den beliegenden Postkarten in verschiedenen Posen und zitieren so unterschiedliche Bildreferenzen wie "Das Bermuda-Dreieck", "Die drei blinden Mäuse", "Die drei Amigos".
Weitere
Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer

barcheri-rue-benthal-buch-2024
barcheri-rue-benthal-buch-2024
barcheri-rue-benthal-buch-2024

Barcheri Claudia: Rue, Benthal, 2023

Verfasser
Titel
  • Rue, Benthal
Ort Land
Medium
Technische
Angaben
  • 48 S., 24x16 cm, Auflage: 300, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-946803-22-5
    Klappbroschur
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
TitelNummer

barcheri-lamina-heft
barcheri-lamina-heft
barcheri-lamina-heft

Barcheri Claudia: LAMINA, 2020

Verfasser
Titel
  • LAMINA
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Technische
Angaben
  • [24] S., 25x17 cm, Auflage: 300, ISBN/ISSN 978-3-923874-98-9
    Drahtheftung, Klappumschlag
ZusatzInfos
  • Erschienen zur Ausstellung 01.07.-31.07.2020. Der Kunstraum stellt das Obergeschoss des Hauses im Juli der Südtiroler Bildhauerin Claudia Barcheri für als einmonatigs Sommeratelier zur Verfügung. Claudia Barcheri hat zunächst an der Academy of Fine Arts Bologna und anschließend an der AdbK bei Olaf Metzel studiert. Die Künstlerin weitete während ihres kürzlich beendeten Stipendiums an der Cité des Arts in Paris ihre Untersuchungen des »armen Material« Gips aus; von diesen »skulpturalen Skizzen«, diesen dünn gegossenen und eingefärbten Bozzetti ausgehend, wird Barcheri ihren Ansatz raumgreifender Oberflächentransformation zwischen Malerei und Objekt vertiefen.
    Text von der Webseite
Weitere
Personen
Sprache
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von
TitelNummer

Copyrighthinweis: Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Rechteinhabern (Künstlern, Fotografen, Gestaltern, Publizisten). Die Abbildungen und Textzitate dienen der künstlerischen und wissenschaftlichen Recherche. Hier werden Werke dokumentiert, die sonst nur schwer oder gar nicht zugänglich wären. Wer nicht damit einverstanden ist, dass sein Werk auf dieser Webseite gezeigt wird, kann die Abbildung umgehend durch mich löschen lassen. Für wissenschaftliche Recherchen können die großen Abbildungen auf Antrag freigeschaltet werden.
Wenn Sie als Rechteinhaber möchten, dass Ihre Abbildungen bei Klick größer gezeigt werden (Höhe x Breite = ca. 800 x 1200 Px), dann melden Sie sich bitte bei mir: Änderung