Volltext-Suche
Sortieren

BilderAbwärts sortieren Anzeige Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche Neue Einträge Aktuell

Gesucht wurde Sammlung Dr. Franz Moufang, Medienart , Sortierung ID, absteigend.
Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 500 Treffer

 Hinweis zum Copyright
klein-das-kunstwerk-nr-5

Verfasser
Titel
  • DAS KUNSTWERK - Eine Zeitschrift ber alle Gebiete der bildenden Kunst - 11. Jahr / Heft 5/6
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 94 S., 26,8x21,5 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, verschiedene Papiere, Abbildungen teils farbig
ZusatzInfos
  • Monatsschrift begrndet von Woldemar Klein, zentrales Heftthema "Was ist unter einem Kunstwerk zu verstehen?". Weihnachts-Doppelheft November/Dezember 1957
TitelNummer
015631569
Einzeltitel =

museum-franz-gertsch-programmheft-gertsch-castelli-schweiz-2020
museum-franz-gertsch-programmheft-gertsch-castelli-schweiz-2020
museum-franz-gertsch-programmheft-gertsch-castelli-schweiz-2020

Wesle Anna / Affentranger-Kirchrath Angelika, Hrsg.: museum franz gertsch Mrz 2020 - Sepetmber 2020, 2020

Titel
  • museum franz gertsch Mrz 2020 - Sepetmber 2020
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 24 S., 21x15 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Klappumschlag
ZusatzInfos
  • Das Museum wurde 2002 erffnet und beherbergt zahlreiche Kunstwerke aus der Stiftung Willy Michel.

    Programmheft im Rahmen der Ausstellung (21.03.-16.08.2020) zu Werken von Franz Gertsch und Luciano Castelli.

    Der Knstler Luciano Castelli (*1951) ist neben Patti Smith der wichtigste Protagonist in Franz Gertschs Gemlden der 1970er Jahre. Im Kabinett des Museum Franz Gertsch in Burgdorf ldt Castelli die Besucherinnen und Besucher in die Jugendstilvilla Reckenbhl in Luzern ein, wo er mit seinen Mitbewohnern das Leben als kunstvoll gestaltete Party feierte und die jungen Leute von Franz Gertsch als Modelle entdeckt wurden. ...

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
029803836
Einzeltitel =

grothe-fluxus-kunst-fuer-alle-vol2

Verfasser
Titel
  • Fluxus - Kunst fr ALLE! Bd. 2 Die Sammlung Braun/Lieff / Fluxus - Art for EVERYONE! Vol. 2 The Braun/Lieff Collection
Medium Buch / CD, DVD
Techn. Angaben
  • 136 S., 31,5x22 cm, ISBN/ISSN 9783868284423
    Broschur, mit CD in transparenter Kunststoffhlle.
ZusatzInfos
  • Katalog anlsslich der gleichnamigen Ausstellung im Museum Ostwall, Dortmund, 25.08.2012-06.01.2013. Die CD enthlt die Werkliste der Sammlung Braun/Lieff.

    Das Museum Ostwall im Dortmunder U nimmt seine wichtigen Neuerwerbungen, Schenkungen und Dauerleihgaben aus dem Bereich Fluxus zum Anlass fr zwei Publikationen, die die Sammlung Feelisch und die Sammlung Braun/Lieff prsentieren. Seit 1968 ist der Remscheider Sammler Wolfgang Feelisch dem Museum durch Ausstellungen seiner Sammlung, Dauerleihgaben, Ankufe und Schenkungen verbunden. Im Jahre 2012 kamen weitere bedeutende Werke, Dokumente und Objekte des Fluxus aus der Sammlung Feelisch an das Museum. Neben diesen sind frhere Erwerbungen sowie aktuelle Schenkungen und Dauerleihgaben Feelischs in der Sammlung vorhanden, darunter Arbeiten von Joseph Beuys, Allan Kaprow und Robert Filliou. Aus dem Nachlass des 2009 verstorbenen Sammlers Hermann Braun, der sich seit 1972 intensiv mit Fluxus befasste, kamen viele Werke und Dokumente als Dauerleihgabe in das Museum Ostwall. Mit den Werken aus dieser Sammlung sind nun auch viele US-amerikanische Knstler des Fluxus vertreten, wie Robert Watts, George Brecht und Dick Higgins.

    Text von der Website des Kehrer Verlags.
Sprache
TitelNummer
024950659
Einzeltitel =

franz-xaver

Verfasser
Titel
  • Das Archiv meiner entsorgten Dinge - Fotografien Franz Xaver Donaubauer und einer Videoinstallation von Barbara Donaubauer
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 10,5x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungsflyer
ZusatzInfos
  • Ausstellung vom 22.11.2018-31.03.2019, im H-TEAM e.V., Plinganserstrae 19, 81369 Mnchen.

    Den Alltagsgegenstnden Langlebigkeit und Erinnerung gewhren, diesen einen bleibenden Wert geben, bevor man sich fr immer von ihnen trennt, dies mchte Franz Xaver Donaubauer durch seine Fotografien bewirken. Er hat fr sich persnlich einen Weg gefunden, der Vergnglichkeit der Dinge entgegenzutreten. Von 1985 an bis heute hat Donaubauer von diversen Gegenstnden eine Vielzahl von Bildern gemacht, kurz bevor er sie zum Wertstoffhof gebracht bzw. anderweitig umweltgerecht entsorgt hat. Es handelt sich dabei berwiegend um Textilien, Schuhe, Zeitschriften, Bcher, Unterhaltungselektronik, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstnde jeglicher Art. Entgegen der heute innerhalb der Gesellschaft zu erkennenden Geringschtzung der Dinge unserer Konsumgesellschaft und der damit verbundenen Kurzlebigkeit in deren Gebrauch mchte der Mnchner den Gegenstnden bzw. seinen persnlichen Habseligkeiten durch seine Fotografien eine neue Form der Langlebigkeit geben und sich selbst die Mglichkeit zur Erinnerung schenken. Er selbst bezeichnet die fotografische Methode seiner Archivierung als eine Art fotografisches Tagebuch. Franz Xaver Donaubauers Ziel dieses Projektes ist es die gesellschaftliche Relevanz des Themas der Kurzlebigkeit der Dinge, den Konsum, die heutige Wegwerfgesellschaft anzusprechen. Zur Prsentation des Archivs, das bis 2006 aus analogen Fotografien bestand und bis heute digital fortgefhrt wird, sind die Fotos auf 4060 cm groes, matt coated Papier gedruckt worden. Bereichert werden die Aufnahmen zum einen durch eine Videoinstallation von Barbara Donaubauer, die ein Interview mit Franz Xaver Donaubauer ber sein Fotoprojekt zeigt. Zum anderen stellt Barbara Donaubauer, inspiriert durch das fotografische Archiv ihres Bruders, ein Fotoprojekt aus, dass sich mit dem, wie sie es nennt Rumen beschftigt. Der Zustand von Alltagsgegenstnden vor und nach dem ordnen, sortieren, aufrumen, verwerten, entsorgen, wird fotografisch dokumentiert und somit als eine Art Prozess dem Betrachter gezeigt. Fr Barbara Donaubauer wird die Fotografie zum Beweis, zum Hinweis und zu allererst auch zum Antrieb, sich mit den Gegenstnden, die sie umgeben auseinanderzusetzen.

    Text von der Webseite
TitelNummer
026534801
Einzeltitel =

kuenstlergruppe-art-cell-71

Titel
  • Knstlergruppe art cell - Ausstellung im Kunststadel in Ottersberg bei Poing
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [32] S., 20,5x14,8 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, stark beschdigt. Aus dem Atelier Helmut Wiedra
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung vom 18.9.-20.12.1971 im Kunststadel in Ottersberg bei Poing. Mit einem Vorwort von Marek Lange und Beitrgen von Heinrich Kirchner, Lothar Fischer, Franz Weickmann, Friedrich Koller, Franz Falch, Diether Kunerth, Michael Glder, Helmuth Wiedra, Werner Fenn, Karel Mayer, Theo Falch und Andreas Bindl
Stichwort
Nachlass von Helmut Wiedra
TitelNummer
013836497
Einzeltitel =

pirol_8

Verfasser
Titel
  • Pirol Nr. 08
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [8] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt. Beigelegter Zettel mit handschriftlichem Gru von Franz Braun. In Versandtasche, beklebt mit Mickey-Mouse-Tape
ZusatzInfos
  • Texte von David Zeller, Franz Braun, Jasmin Rehrmbacher
Sprache
Geschenk von Franz Braun
TitelNummer
026260728
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Again and Again. Sammlung Goetz im Haus der Kunst
Ort Land
Medium Text
Techn. Angaben
  • 3 S., 29,7x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Laserausdrucke nach Email vom HdK und Ausdruck nach Webseite der Sammlung Goetz
ZusatzInfos
  • Presseinformation zur Ausstellung im Haus der Kunst 15.09.2017-08.04.2018.

    Die Ausstellung 'Again and Again' beschftigt sich mit dem fragilen Bild vom Selbst in Videoarbeiten der 1990er- und 2000er Jahre. Zu sehen sind 12 Werke, die durch die technischen Mglichkeiten digitaler Medienkunst das Spektrum der bildnerischen Gestaltung erweitert haben.

    Text von der Webseite
TitelNummer
024197304
Einzeltitel =

grothe-fluxus-kunst-fuer-alle-vol1

Verfasser
Titel
  • Fluxus - Kunst fr ALLE! Bd. 1 Die Sammlung Feelisch / Fluxus - Art for EVERYONE! Vol. 1 The Feelisch Collection
Medium Buch / CD, DVD / Partitur
Techn. Angaben
  • 135 S., 31,5x22 cm, ISBN/ISSN 9783868284492
    Broschur, mit CD in transparenter Kunststoffhlle.
ZusatzInfos
  • Katalog anlsslich der gleichnamigen Ausstellung im Museum Ostwall, Dortmund, 25.08.2012-06.01.2013. Die CD enthlt die Werkliste der Sammlung Feelisch.

    Die Ausstellung umfasst rund 300 Exponate (Wand- und Raumobjekte, Skulpturen, Assemblagen, Grafiken, Multiples, Zeichnungen, Partituren, Textdokumente, Fotografien und Filme) aus den Jahren 1958 bis 2007. Die Ausstellung wird zudem von drei Installationen mitgeprgt: Die raumgreifendste ist ein Environment nach dem Happening Umgraben, 1970, von Wolf Vostell. Des Weiteren wurde nach Allan Kaprows Ansatz der Re-invention sein schon 1986 im Museum am Ostwall realisiertes Activity-Environment Frische Luft neu erfunden. Eine umfangreiche Diashow des Intermedia-Knstlers Dick Higgins prsentiert Bilder aus seiner Theater-Performance Saint Joan at Beaurevoir a ceremony through the flames von 1960.

    Die Ausstellung basiert insbesondere auf jngsten Erwerbungen aus der Sammlung Feelisch, Remscheid, die mit Mitteln der Freunde des Museums Ostwall und der Stadt Dortmund angekauft wurden, sowie Werke aus der umfangreichen Dauerleihgabe der Dsseldorfer Sammlung Braun/ Lieff. Der Sammler und Verleger Wolfgang Feelisch ist dem MO seit Ende der 1960er Jahre bis heute eng verbunden und ermglichte den Sammlungsschwerpunkt im Bereich Fluxus: durch bedeutende und kontinuierliche Schenkungen, wichtige Dauerleihgaben und temporre Ausstellungen aus dem Bestand der Sammlung Feelisch.

    Text von der Website des Ostwall Museums.
Sprache
TitelNummer
024948659
Einzeltitel =

kuenstlersammlung-wuert-a-z

Titel
  • von A bis Z - Knstlerbcher in der Sammlung Wrth 2018
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [46] S., 23,8x25,5 cm, ISBN/ISSN 9783899293746
    Drahtheftung, verschiedene Papierformate, Brief beigelegt. In A4-Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Publikation zur Ausstellung vom 18.10.2018-05.05.2019 in der Hirschwirtscheuer Knzelsau. Es mag irrefhrend wirken, all diese ausgestellten Dinge Buch zu nennen, erscheinen sie doch in ganz unterschiedlichen Formen. So finden sich in der Sammlung Wrth Bcher, die fast ganz ohne Buchstaben auskommen, andere, die nicht oder nicht mehr die Form von Bchern haben, zahlreiche, die sich als Buch prsentieren und dennoch nicht lesbar sind, und schlussendlich auch solche, die dem klassischen Format von Text plus Bild folgen. Sie alle gehren der schwer einzugrenzenden Gattung der Knstlerbcher an. Vor annhernd hundert Jahren haben vor allem bildende KnstlerInnen das Medium Buch fr sich entdeckt und auf seine Bedingungen, Grenzen und Mglichkeiten bis heute befragt. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Vielfalt an Knstlerbchern, die sich in der Sammlung Wrth befinden. Ein Schwerpunkt ist dabei dem frhen 20. Jahrhundert gewidmet, in dem vor allem VertreterInnen von Surrealismus und Dada Grenzgnge zwischen Kunst und Literatur unternahmen.

    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Natascha Hutle
TitelNummer
026064727
Einzeltitel =

kuenstlersammlung-wuert-fly

Titel
  • von A bis Z - Knstlerbcher in der Sammlung Wrth 2018
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10,5 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Flyer zur Ausstellung vom 18.10.2018-05.05.2019 in der Hirschwirtscheuer Knzelsau. Es mag irrefhrend wirken, all diese ausgestellten Dinge Buch zu nennen, erscheinen sie doch in ganz unterschiedlichen Formen. So finden sich in der Sammlung Wrth Bcher, die fast ganz ohne Buchstaben auskommen, andere, die nicht oder nicht mehr die Form von Bchern haben, zahlreiche, die sich als Buch prsentieren und dennoch nicht lesbar sind, und schlussendlich auch solche, die dem klassischen Format von Text plus Bild folgen. Sie alle gehren der schwer einzugrenzenden Gattung der Knstlerbcher an. Vor annhernd hundert Jahren haben vor allem bildende KnstlerInnen das Medium Buch fr sich entdeckt und auf seine Bedingungen, Grenzen und Mglichkeiten bis heute befragt. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Vielfalt an Knstlerbchern, die sich in der Sammlung Wrth befinden. Ein Schwerpunkt ist dabei dem frhen 20. Jahrhundert gewidmet, in dem vor allem VertreterInnen von Surrealismus und Dada Grenzgnge zwischen Kunst und Literatur unternahmen.

    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Natascha Hutle
TitelNummer
026065727
Einzeltitel =

Titel
  • Es geht um Kultur, nicht um Besitz. - Reden wir ber Mnchen mit Herzog Franz von Bayern
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 58x40 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Artikel in der Sddeutschen Zeitung Nr. 273, S. R8
ZusatzInfos
  • Herzog Franz von Bayern ber seine berhmten Vorfahren, das Wittelsbacher Erbe und die Liebe zur Kunst - anlsslich der bergabe der Bibliothek Herzog Franz von Bayern zur Kunst der Moderne an das ZentralInstitut fr Kunstgeschichte in Mnchen
Weitere Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
008416052
Einzeltitel =

franz-erhard-walther_mit-dem-koerper-formen

Titel
  • Franz Erhard Walther - Mit dem Krper formen - Ein Werkbuch
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Sammeltuete, Schachtel, Kassette
Techn. Angaben
  • [192] S., 16,5x13,5 cm, ISBN/ISSN 3929790505
    12 nummerierte Faltbgen (Leporellofaltung, 16 Seiten, H15 x B12 cm) im Pappkarton mit Titelaufkleber, zusammengehalten mit einer Papierbinde, die Farben beschrnken sich auf Grautne und Orange
ZusatzInfos
  • Ausstellung fr Kinder und Jugendliche im Kunstmuseum Bonn und im Kindermuseum im Wihelm Lehmbruck Museum Duisburg.

    Was ist Form? Wie entstehen Bilder? Was ist ein Werk? - die von Franz Erhard Walther gestellten Fragen erscheinen simpel. Tatschlich gehen sie an die Wurzeln jeder Begegnung mit Kunst, und sptestens die Formulierung der Antworten macht bewusst, dass die Fragen und eine Vielzahl potentieller Antworten einfach und komplex zugleich sind. So wie das knstlerische Werk Franz Erhard Walthers jeden in einen Dialog zu verwickeln vermag, so richtet sich auch dieses Faltbuch an Kinder und Erwachsene gleichermaen. Gemss der Kunst Walthers, die im wahrsten Sinne des Wortes anschaulich ist, mchte diese Publikation die bungen, Prozesse und Werkhandlungen anschaulich machen.

    Text von der Website
Weitere Personen
TitelNummer
016863602
Einzeltitel =

wanner-eine-stadt-unter-einfluss

Verfasser
Titel
  • eine stadt unter einfluss
Ort Land
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 4 S., 21x10,5 cm, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte, Faltkarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellungserffnung, 17.03.2015. Dauer 18.03.-26.04.2015.

    Im Mittelpunkt des freimtigen Diskurses zwischen der Kunsthistorikerin Dr. Daniela Stppel und dem Multimediaknstler Franz Wanner in der Mnchner Rathausgalerie standen 150 Photographien, zwei Soundloops, drei Videokunstwerken und eine raum-umgreifende Objektinstallation.
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Franz Wanner
TitelNummer
024773672
Einzeltitel =

Wanner Franz: Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts, 2018

wanner_secret_guide
wanner_secret_guide
wanner_secret_guide

Wanner Franz: Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts, 2018

Verfasser
Titel
  • Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Landkarte, Stadtplan / Plakat
Techn. Angaben
  • 29,7x11 cm, Auflage: 500, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    ein Bogen, offenes Format 58,6 x 90 cm, gefaltet, 1 Falz lngs, 8 quer, rckseitig Stadtplan
ZusatzInfos
  • Ein Kunstprojekt im Rahmen von Public Art Munich 2018 und X Shared Spaces, The Interrogation, 19.-22.07.2018. Der Geheimdienst der Bundesrepublik Deutschland ist lter als die Bundesrepublik Deutschland selbst. Unter US-Kontrolle wurde er 1946 als Organisation Gehlen gegrndet. Zu einem groen Teil bestand er aus ehemals ranghohen Nationalsozialisten. 1956 benannte er sich um in Bundesnachrichtendienst. Neben den Zentralen in Mnchen-Pullach und Berlin betreibt der BND weltweit etwa 200 geheime Dienststellen, die Hlfte davon in Deutschland. Viele dieser hufig wechselnden Auenposten befinden sich in Mnchen. Sie tragen Tarnnamen wie Bundesvermgensverwaltung Abteilung Sondervermgen und erfllen unterschiedlichste Funktionen von der Herstellung falscher Papiere bis zur Observation von Journalist*innen und der Einrichtung getarnter Funkkreise, deren Sende- und Empfangsanlagen an signifikanten Orten wie dem nrdlichen Glockenturm der Mnchner Frauenkirche untergebracht sind. Eine Produktion der Mnchner Kammerspiele in Kooperation mit Public Art Munich. Mit freundlicher Untersttzung der EMPFANGSHALLE.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers / Franz Wanner
TitelNummer
026258727
Einzeltitel =

braun-pirol09

Verfasser
Titel
  • Pirol Nr. 09
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [8] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, 2 Stück. keine weiteren Angaben vorhanden
    Mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt. Beigelegter Zettel mit handschriftlichem Gru von Franz Braun
Sprache
Geschenk von Franz Braun
TitelNummer
026910759
Einzeltitel =

wanner-secret-guide-deutsch
wanner-secret-guide-deutsch
wanner-secret-guide-deutsch

Wanner Franz: Secret Guide - Grundkurs Geheimdienst - Basiswissen fr Agent*innen - Lektion 3_Die Befragung - Lektion 4_Die Aussenstellen, 2018

Verfasser
Titel
  • Secret Guide - Grundkurs Geheimdienst - Basiswissen fr Agent*innen - Lektion 3_Die Befragung - Lektion 4_Die Aussenstellen
Ort Land
Verlag Jahr
Medium Landkarte, Stadtplan / Plakat
Techn. Angaben
  • 29,7x11 cm, Auflage: 500, keine weiteren Angaben vorhanden
    ein Bogen, offenes Format 58,6 x 90 cm, gefaltet, 1 Falz lngs, 8 quer, rckseitig Stadtplan
ZusatzInfos
  • Ein Kunstprojekt im Rahmen von Public Art Munich (PAM) 2018 und X Shared Spaces. Die Befragung (The Interrogation), 19.-22.07.2018. Der Geheimdienst der Bundesrepublik Deutschland ist lter als die Bundesrepublik Deutschland. Unter US-Kontrolle wurde er 1946 als Organisation Gehlen gegrndet. Zu einem groen Teil bestand er aus ehemals ranghohen Nationalsozialisten. 1956 benannte er sich um in Bundesnachrichtendienst. Neben den Zentralen in Mnchen-Pullach und Berlin betreibt der BND weltweit etwa 200 geheime Dienststellen, die Hlfte davon in Deutschland. Viele dieser hufig wechselnden Auenposten befinden sich in Mnchen. Sie tragen Tarnnamen wie Bundesvermgensverwaltung Abteilung Sondervermgen und erfllen unterschiedlichste Funktionen von der Herstellung falscher Papiere bis zur Observation von Journalist*innen und der Einrichtung getarnter Funkkreise, deren Sende- und Empfangsanlagen an signifikanten Orten wie dem nrdlichen Glockenturm der Mnchner Frauenkirche untergebracht sind. Eine Produktion der Mnchner Kammerspiele in Kooperation mit Public Art Munich. Mit freundlicher Untersttzung der EMPFANGSHALLE.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Franz Wanner
TitelNummer
029276727
Einzeltitel =

gka_1982
gka_1982
gka_1982

Mikorey Franz, Hrsg.: Groe Kunstausstellung Haus der Kunst Mnchen 1982, 1982

Verfasser
Titel
  • Groe Kunstausstellung Haus der Kunst Mnchen 1982
Ort Land
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 25x21 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur. Einzelne Knstlergruppen durch verschiedenfarbige Papiere getrennt. Abbildungen in Schwarzwei. Mit alphabetischem Inserentenverzeichnis. Mit Plan der Ausstellungsrume Haus der Kunst. Mit eingelegtem Preisverzeichnis. Mit Liste der von der Ausstellungsleitung herausgegebenen Kataloge.
ZusatzInfos
  • Katalog zur Groen Kunstausstellung im Haus der Kunst Mnchen,17.06.-26.09.1982. Veranstalter: Ausstellungsleitung Groe Kunstausstellung im Haus der Kunst Mnchen e.V., Prsident: Franz Mikorey, Konzept und Jury: Mitglieder der drei Knstlergruppen Neue Gruppe Mnchener Secession, Neue Mnchner Knstlergenossenschaft. Mit Sonderausstellung Walter Gaudnek.

    "Die Ausstellungsleitung Haus der Kunst Mnchen e. V. veranstaltet seit 1949 jhrlich die Groe Kunstausstellung Mnchen und zeigt damit einen Querschnitt durch das Kunstschaffen in der Bundesrepublik. Sie gibt zu jeder Ausstellung einen sorgfltig bearbeiteten Katalog mit biographischem Material ber die ausstellenden Knstl